3 Pfennig Kupfer - aber woher? Braunschweig?

Deutschland vor 1871
Suchender_A
Beiträge: 2
Registriert: So 04.11.18 08:11

3 Pfennig Kupfer - aber woher? Braunschweig?

Beitrag von Suchender_A » So 04.11.18 08:27

Liebe Münzfreunde,

leider komme ich bei diesem Stück nicht recht weiter. Auf dem (recht schlechten) Foto hoffe ich, daß man eine vermutlich einseitige Kupfermünze erkennt. Abgebildet ist ein springendes Pferd, darüber die Buchstaben P (oder T) H sowie die römische Zahl III. Ich habe bis jetzt im Münzkatalog im Bereich Braunschweig Wolfenbüttel usw. ähnlich Abbildungen entdeckt. Von der Form ähnelt das Stück Heller Münzen aus Regensburg, 18 Jhd.

Kann mir jemand Hinweise zu dieser Münze geben?

Viele Grüße

Andreas
Dateianhänge
K1024_3Pf.JPG

Suchender_A
Beiträge: 2
Registriert: So 04.11.18 08:11

Re: 3 Pfennig Kupfer - aber woher? Braunschweig?

Beitrag von Suchender_A » So 04.11.18 14:27

Ich habe jetzt ein besseres Foto. Die römische III könnte auch ein TH sein.

Durchmesser ca. 13-13,6 mm

Viele Grüße

Andreas
Dateianhänge
K1024_DSCN5163_2.JPG

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1719
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: 3 Pfennig Kupfer - aber woher? Braunschweig?

Beitrag von QVINTVS » Sa 10.11.18 19:06

Ja, es könnte T "Raute" H / III oder I "Raute" H / III heißen. Ich weiß nicht wo es überall Heller solcher Form gab. Spontan fällt mir nur Regensburg und Augsburg ein, die ein solches Bilder aber nicht haben.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Benutzeravatar
Moehrchen
Beiträge: 460
Registriert: Mo 09.12.02 20:14
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: 3 Pfennig Kupfer - aber woher? Braunschweig?

Beitrag von Moehrchen » So 11.11.18 08:51

Münzen haben 2 Seiten, hier ist immer nur 3x die selbe Seite auf den Bildern zu sehen.
Vielleicht ist es ja ein Knopf......

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1719
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: 3 Pfennig Kupfer - aber woher? Braunschweig?

Beitrag von QVINTVS » So 11.11.18 11:54

Nicht alle Münzen sind zweiseitig.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Benutzeravatar
Moehrchen
Beiträge: 460
Registriert: Mo 09.12.02 20:14
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: 3 Pfennig Kupfer - aber woher? Braunschweig?

Beitrag von Moehrchen » Mo 12.11.18 11:06

...manchmal sind die Rückseiten glatt oder es gibt Durchprägungen.
2 Seiten einer Münze in guter Auflösung zu zeigen erhöht die Bestimmungsmöglichkeit immer sehr!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe für winzigen Kupfer Pfennig - Klippe
    von tony » Fr 01.11.19 12:17 » in Altdeutschland
    7 Antworten
    477 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gerhard Schön
    So 03.11.19 18:44
  • 1 Pfennig 1777 ,aber woher???
    von DUKATENsack » Fr 29.11.19 09:38 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    222 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Fr 29.11.19 09:51
  • SNG Braunschweig
    von shanxi » Mi 18.09.19 13:40 » in Griechen
    0 Antworten
    1101 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mi 18.09.19 13:40
  • Münzstättenzuweisung Braunschweig Wolfenbüttel
    von Erdnussbier » Fr 09.10.20 16:29 » in Altdeutschland
    7 Antworten
    283 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
    Mi 14.10.20 21:06
  • Mariengroschen 1550 - Braunschweig?
    von Moehrchen » Di 17.12.19 13:26 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    292 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Moehrchen
    Di 17.12.19 14:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ischbierra und 0 Gäste