Bitte um Hilfe bei der Bestimmung einer Münze

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
DJoe0815
Beiträge: 12
Registriert: Sa 18.04.20 07:17
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Bitte um Hilfe bei der Bestimmung einer Münze

Beitrag von DJoe0815 » Sa 18.04.20 07:33

Moin zusammen,
ich habe beim Sondeln eine Münze gefunden, die allerdings sehr abgenutzt oder verwittert ist. Sie enthält einen Kupferanteil, weil sie teilweist grünlich aus dem Boden kam. Der Durchmesser ist fast identisch mit einem 2DM Stück also 26-27mm. leider ist auf einer Seite nichts mehr von einer Prägung zu sehen. Auf der anderen ist deutlich sichtbar, dass eine Beschriftung am Rand vorhanden war aber es sind nur einzelne Buchstaben sicher zu erkennen: ein "U" und ca. 90° nach rechts ein "LIC". Die Oberfläche ist blank aber sehr dunkel, ich kann nicht sagen ob sie vielleicht silberhaltig ist. Auf keinem meiner Fotos ist etwas von der Schrift zu erkennen.
20200408_222047.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15980
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4409 Mal
Danksagung erhalten: 1288 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung einer Münze

Beitrag von Numis-Student » Sa 18.04.20 11:59

Hallo Joe,

probiere bitte einmal, die Münze auf dunklem Untergrund zu fotografieren. In der Regel kommen dann feine Abweichungen in der Helligkeit besser raus, als wenn die Kamera glaubt, es geht nur um "rundes Dunkel auf hellem Viereck" ;-)

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15980
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4409 Mal
Danksagung erhalten: 1288 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung einer Münze

Beitrag von Numis-Student » Sa 18.04.20 12:00

PS: herzlich willkommen hier :-)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
DJoe0815
Beiträge: 12
Registriert: Sa 18.04.20 07:17
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung einer Münze

Beitrag von DJoe0815 » So 19.04.20 10:39

Hallo,
habe auf dunklem Untergrund fotografiert:
20200418_224131-1.jpg
20200418_224142-1.jpg
20200418_224059-1.jpg
20200418_224050-1.jpg

Benutzeravatar
DJoe0815
Beiträge: 12
Registriert: Sa 18.04.20 07:17
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung einer Münze

Beitrag von DJoe0815 » Mo 11.05.20 12:34

Hallo,
ich habe nach langer Suche festgestellt, dass es ein "1/2 Stuber Gulich/Bergische/Landmunz" sein muss, da zwei zu erkennende Schriftteile sich mit der genannten Münze decken und sowohl Material als auch Durchmesser der Münze übereinstimmen.
Danke für das Interesse.

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4580
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 948 Mal
Danksagung erhalten: 1909 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung einer Münze

Beitrag von ischbierra » Mo 11.05.20 14:00

Auf Grund der Photos war das aber nicht zu erkennen.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
DJoe0815
Beiträge: 12
Registriert: Sa 18.04.20 07:17
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung einer Münze

Beitrag von DJoe0815 » Mo 11.05.20 15:40

Ja, ich habe sehr groß und mit Photoshop experimentiert.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15980
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4409 Mal
Danksagung erhalten: 1288 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung einer Münze

Beitrag von Numis-Student » Mo 11.05.20 18:49

Hallo Joe,

Sehr schön, dass Du die Bestimmung selber noch geschafft hast; weniger schön, dass wir dabei keine große Hilfe waren.

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei der Bestimmung dieser Münze
    von Touzani » » in Sonstige
    6 Antworten
    467 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Atalaya
  • Hilfe bei Bestimmung - Japanische Münze?
    von Nopp » » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    339 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nopp
  • Bitte um Hilfe bei der Bestimmung dieser Münze
    von Werni1958 » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    243 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Werni1958
  • Benötige Hilfe bei Bestimmung alter Münze
    von Münze2021 » » in Mittelalter
    22 Antworten
    730 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münze2021
  • Hilfe bei Bestimmung
    von Domingo63 » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    209 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Domingo63

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast