Fachliteratur: Aufbau eines Schemas - Hilfe gesucht!

Das Forum zu Deutschlands erstem Numismatik-Wiki. Jeder darf mitmachen. Es sind keine Kenntnisse in Webseitenerstellung nötig!

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Fachliteratur: Aufbau eines Schemas - Hilfe gesucht!

Beitrag von Wuppi » Do 21.04.05 21:26

Hi

gorostiza hat mir ne Liste mit div. Buchbeschreibungen zukommen lassen ... die sollte ich jetzt einarbeiten ... ok kein Problem ;)

Was mir aber nicht gefällt ist die allgemeine Präsentation:

http://www.numispedia.de/Fachliteratur:Index/Antike
=> Unter Griechenland - ich hab dort nur den Titel des Buches als Link gewählt, der Autor steht links davon ohne Link. Könnte man das so lassen? Oder hat jemand eine andere Idee wie man die Artikel benennen könnte?

Der Artikel selber: http://www.numispedia.de/Fachliteratur: ... d_Sizilien

Ich möchte hier abgrenzen zwischen der Nennung des Autors, Seitenzahl, Verlag etc. und der eigenlichen Beschreibung. Was mir jetzt nicht gefällt - der Block oben ...

Dazu soll auf jedenfall noch ein Bild - dafür werde ich die Tage einen allgemeinen Platzhalter entwerfen - das Bild käme dann rechtsbündig rein? Habt ihr da andere Ideen wie man einen ALLGEMEINEN Kopf gestalten könnte? (der dann gültig für alle Literatur-Einträge wäre!)

Gruß
Wuppi

PS: fühlt euch frei den Beitrag entsprechend anzupassen ...
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3931
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Zwerg » Do 21.04.05 23:12

Es gibt Konventionen für das Zitieren von Literatur, an die man sich halten sollte - sonst gibt es Chaos.

Künker hat seine Literaturliste online

Ebenso Peus
(Link ist nicht sauber, rechts unten auf "Dr. Busso Peus Nachf" klicken"

Beide sind "wissenschaftllich" nicht ganz korrekt, erfüllen aber ihren Zweck und sind in sich logisch.

Es ist unbedingt notwendig, Konventionen der Zitierweise einzuhalten - dann kann man Rezensionen und Bezugsmöglichkeiten einbauen.

Aber - so ganz nebenbei. Ehe man an das Sekundäre geht, sollte man nicht doch das Primäre fördern - die Einträge in der Numispedia?

Persönlich habe ich ein wenig die Lust verloren - zwischen meinem letzten Eintrag vor über einem Monat und heute lagen 16 neue Einträge von 5 Usern. Erschreckend ist, daß ich heute bei google einen numismatischen Begriff gesucht habe - und nur beim reppa-lexikon fündig geworden bin.

Ich habe den Eindruck, daß es sich in der deutschen Sammlerschaft noch nicht durchgesetzt hat, sein Wissen auch abseits eigener homepages, die nirgends gefunden werden, der Allgemeinheit zugängig zu machen.

Ganz anders ist dies in Amiland

http://www.forumancientcoins.com/
Und diese Seite ist professionell, ähnlich wie unser befreundetes Forum.

und auch bei http://muntstukken.be/ gibt es über das Forum hinaus phantastische Informationen sowie preislich als auch sachlich - von Privat eingestellt.

Nur zum Nachdenken

Grüße
Zwerg

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Fr 22.04.05 00:17

Leider ist Künker gerade offline und deshalb habe ich keinerlei Vergleichsmöglichkeit zum Peus. Nikolausi und ich haben unsere Republik schon in einer etwas anderer Form dargestellt (Tabelle). Leider ist das Editieren hier etwas aufwendiger.

Was fehlt denn jetzt noch zur wissenschaftlichen Korrektheit ?
Gruß,
Karsten

<...>

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » Fr 22.04.05 20:54

Hi

@zwerg: du meinst wir sollten den Index mehr so machen wie die beiden (@karsten: http://www.muenzen-kuenker.de/literatur ... liste.html der geht)? ... also 3 Spalten: Autor - Titel - Erschienen wo/wann

Sieht jedenfalls nicht schlecht aus - besser als die "wilde" Liste ...

Das ganze sollte aber trotzdem so nach Rom, Griechen etc. aufgeteilt werden ... aber sollte ja kein Thema sein - ich denke ich werde mich da die Tage mal ranmachen ...

Der Titel könnte dann auch gleich den Link darstellen. Die ISBNs würden da dann komplett entfernt? Oder ISBN nur solange es noch keine beschreibung gibt? So wie ich das bei der Beschreibung von Goro gemacht habe - vorher war die ISBN mit im Index - jetzt nur auf der Beschreibungsseite. (ich weiß, gibt nicht zu jedem Buch ne ISBN)
Aber - so ganz nebenbei. Ehe man an das Sekundäre geht, sollte man nicht doch das Primäre fördern - die Einträge in der Numispedia?
Das stimmt schon - nur bei den Sekundären Einträgen (Fachliteratur und Thema) haben wir den fall das a) jemand da ist der da schreibt (Thema: z. B. nikolausi, Karsten) und b) etwas einfaches im Aufbau haben (Fachliteratur)

Bei Fachliteratur fehlt meiner Meinung nach nur ein sauberes Grundgerüst - danach kann das Problemlos gefüllt werden (nicht jeder möchte ins Lexikon schreiben) - wir haben diesen Bereich und können ihn so nicht lassen (sieht sehr konfus aus). Trotzdem haste recht: Das Lexikon braucht mehr förderung ... hier ist technisch gesehen eigentlich keinerlei hindernis - wer nen Begriff beschreiben möchte, haut eben den Text rein - ohne sich an gewisse "Schematas" zu halten.

Der Bereich muß aber weiter gefördert werden - das stimmt - ich hab da auch schon was in Arbeit: ins Forum (wo ist noch nicht bekannt), wird ein "Gewünschter Artikel" aus der Numispedia angezeigt. Vermutlich kommt das Feld oben in den Kopf rein => Der Sinn der sache: jeder Forenuser wird mit jedem Aufruf einer Forenseite diesen Artikelnamen sehen und dann vielleicht mal ein "oh da könnte ich doch was zu beitragen" ... diese Ausgabe betriff NUR das Lexikon - fehlende Artikel in anderen Bereichen werde nicht berücksichtigt... Dieser "Gewünschte Artikel" (und parallel dazu der "Artikel des Augenblickes" - also ein existierender Artikel) wird auch auf externen Seiten angezeigt werden ... so das wir hier das interesse ggf. etwas streuen können. Bin diesbzgl. schon recht weit - ich muß jetzt nur noch die Datenbank entlasten ...
Ich habe den Eindruck, daß es sich in der deutschen Sammlerschaft noch nicht durchgesetzt hat, sein Wissen auch abseits eigener homepages, die nirgends gefunden werden, der Allgemeinheit zugängig zu machen.
Genau DAS ist das Problem ... Leider ... es gibt ja noch andere Seiten wo man z.b. einen Artikel zusenden kann - auch da ist wenig Aktivität ...

In der Wikipedia wurde zum Thema "Numismatik" mal ein sehr interessanter Vorschlag gemacht - das Interesse lief ungefähr gegen null ... Der Arbeitsaufwand dieser Idee wäre etwa so groß wie die der kompletten Numispedia (Lexikon+Fachliteratur+Thema!; hatte, bevor ich das dort gelesen habe, auch schon an eine einbindung in die Numispedia gedacht -> Das lasse ich erstmal ....)

Das Hauptproblem sehe ich vorallem daran das viele Sammler im gehobenen Alter sind und hier etwas "Technikangst" herrscht ... und bei den jüngeren besteht wiederum die Angst sich mit was falschen zu blamieren ... Ich denke wenn wir diese beiden Ängste brechen, klappt das mit der Numispedia auch ...

Gruß
Wuppi
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Fr 22.04.05 21:38

Ja, leider habt Ihr beide absolut recht. Die eigene Homepage bzw. auch eigene Lexika werden gefüttert und Gemeinschaftsprojekte werden aus Angst sich zu blamieren links liegen gelassen.

Für Sammler mit 'Technikangst' versuche ich gerade die Hilfe-Seiten zu überarbeiten. Nur wenn hier die Resonanz von einer einzigen Person kommt und diese Person mit Sicherheit nicht zu denjenigen gehört die Probleme mit der Technik hat, dann halte ich die Arbeit an der Hilfe für überflüssig. Wenn ich nicht weiß wo die Probleme liegen, dann kann ich diese auch nicht beseitigen.
Gruß,
Karsten

<...>

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3931
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Zwerg » Fr 22.04.05 21:41

Die Literaturliste von Künker ist formal bis auf eine Kleinigkeit korrekt, es werden nicht die Auflagen bzw. der Nachdruck angegeben - aber das ist Kleinkrämerei. Es ist auf jeden Fall eine korrekte Form, wie wissenschaftlich üblich.

Für die Numispedia bräuchte man eigentlich nur diese Liste nehmen (Erlaubnis bekäme man sicherlich), sie nach Sachgebieten sortieren und bei lieferbaren Titeln die ISBN-Nr. einfügen. Dann können die Spezialisten Ergänzungen vornehmen, wobei die Form zu wahren wäre.

Warum soll man jede Arbeit doppelt machen - es liegt ja eine Liste vor!

Jetzt benötigt die Numispedia nur noch jemanden, der das macht. :?:

Grüße
Zwerg

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » Sa 23.04.05 21:32

Hi

mal ne Frage zur Künkerliste:
Ahlström, B./Almer, Y./Hemmingsson, B

-/Brekke, B. F./Hemmingsson, B.
Was bedeutete das - <- unbekannter Autor? ;)
Zwerg hat geschrieben:Die Literaturliste von Künker ist formal bis auf eine Kleinigkeit korrekt, es werden nicht die Auflagen bzw. der Nachdruck angegeben
Denke das wird auf einer INDEX-Seite auch zuviel an Infos - Autor(en) - Titel - Erschienen wo/wann ... auf "Autor" wird nen Link zur Beschreibung gesetzt: hier kann man dann zusatz-Infos anbringen:

Könnte mir diese Beschreibungsseite so vorstellen:
2 Bereiche
1. Bereich = Kopf: Hier befinden sich die Autoren, Verlag, etc. in einer Spalte - in der 2. Spalte: die Auflagen etc. [wobei die aktuellste, mit ISBN Unterlegt wird [falls vorhanden/möglich], 3. Spalte: ein Bild des Covers (rechtlich???)

2. Bereich = Beschreibung. So wie ich se in dem Musterbeitrag schon gesetzt habe.

Vielleicht noch ein 3. Bereich: Abbildung einer typischen Seite (damit man nach dem Lesen auch was visuelles hat) ... bleibt aber die rechtliche frage (wie bei den Buch-Covern)

So hätten wir im Index eine saubere wissenschaftliche Gliederung und auf den Beschreibungsseiten details (nur nen Titel eines Buches bringt mich NULL weiter wenn ich nicht weiß was drin steht)

Gruß
Wuppi
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3931
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Zwerg » Sa 23.04.05 22:15

Was bedeutete das - <- unbekannter Autor? Wink
Mit dem Strich erspart er sich die Wiederholung des ersten Autors. Macht Künker aber nur hier! Die Liste ist übrigens nicht gepflegt und findet sich auf einer alten URL

Die Peus-Liste ist fehlerfreier und gibt auch die benutzten Auflagen an.

Autor, Titel, Auflage können in eine Spalte, ISBN bei lieferbaren Titeln in eine zweite - muß aber nicht sein.

Wichtig ist, daß die Titel nicht alphabetisch sondern sachlich geordnet sind und es Kommentare gibt.

Weiter wichtig ist die Frage, wer das macht.

Grüße
Zwerg

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » So 24.04.05 14:05

Hi

ein weiteres Problem bei der Übernahme einer solchen Liste ist dieses: es muß jemand sein der JEDES Buch einordnern kann - Antik (Rom, Griechen, ?), Mittelalter usw. ... da isses meiner Meinung nach doch einfacher so wie bisher zu verfahren (nur andere Struktur), jeder der was an Literatur kennt und es ein ordnen kann, macht dieses...

Bei nem einfachen Index wo alles nur nach Autoren sortiert ist, ist das ganze ja kein Thema ...

"Benutzte Auflage" brauchen wir ja nicht - da wir ja generell ne Übersicht machen wollen .. auf der Beschreibungsseite kan man die Auflagen erwähnen. Das heißt mit der 4. Spalte von Peus kann man so nicht sonderlich arbeiten (sollte ja unsere 3. Spalte werden: Wann und Wo erschienen) - aber wenn sich das nur auf die aktuellsten Auflagen bezieht, ist das schlecht. => Letzendlich unterscheidet sich daher diese Liste nicht so sehr von unseren?

Hier mal nen Test: http://www.numispedia.de/Fachliteratur: ... ntike/Test

Ich pappe jetzt noch Bücher mit mehreren Autoren dazu ... mal gucken wie das "wirkt"

Die erste Aufzählung "Ägypten" hab ich mit Tabelle gemacht, aber diese Tabelle wird nicht angezeigt ...

Wie wird richtig sortiert? Wie es bei Peus ausschaut nach Autor - und wenn 2 Autoren vorhanden sind, dann wird dort nach Nachnamen sortiert?

Gruß
Wuppi
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

gorostiza
Beiträge: 964
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitrag von gorostiza » So 24.04.05 22:39

Hallo und schönen Sonntagabend,

jetzt bin ich doch etwas verunsichert, was die Literaturliste angeht. Man müsste mal den Katalog des wohl besten Kenners von Numis-Literatur anschauen: Paul-Francis Jacquier in Kehl am Rhein www.counsjacquier.com
Ich werde jetzt so vorgehen, dass ich auf meiner hp eine Literaturliste erstelle, dann könnt Ihr sie kopieren, wenn Sie für das numispedia gut genug ist. Ich schalte die Seite nächste Woche mal auf (nur die reine Liste), diee Beschreibungen kann ich dann nach und nach verlinken. In der Liste werde ich vorläufig nur Bücher aufnehmen, die ich kenne.
Allen einen schönen Wochenanfang.
goro

Benutzeravatar
ossenbruegger
Beiträge: 887
Registriert: Fr 18.07.03 22:46
Wohnort: Osnabrück

Beitrag von ossenbruegger » So 24.04.05 22:45

http://www.coinsjacquier.com/ funktioniert besser ;)
[b]Beati pauperes spiritu, quoniam ipsorum est regnum caelorum - Honni soit qui mal y pense[/b]

[img]http://www.ossenbruegger.gmxhome.de/kaefer.gif[/img]

gorostiza
Beiträge: 964
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitrag von gorostiza » So 24.04.05 22:53

Danke ossenbruegger für die Korrektur, da habe ich mich ganz fatal vertippt - u und i liegen so nahe beisammen, die haben wahrscheinlich ein Techtelmechtel!lol! :oops:

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3931
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Zwerg » So 24.04.05 23:00

Hallo Goro

Beim Link ist dir ein kleiner Fehler unterlaufen http://www.coinsjacquier.com/ (Grüße an Ossenbruegger)

Aber eine Literaturliste hat mein Kollege auch nicht online.
dass ich auf meiner hp eine Literaturliste erstelle, dann könnt Ihr sie kopieren
Deine private Bibliothek ist für dein Sammelgebiet sehr umfangreich, aber ich nehme an, daß ein Großteil bei Peus aufgeführt ist.

Außerdem bist du auf Griechen spezialisiert, und die Liste von Peus deckt alle Gebiete ab.

Und zweitens: Neben Münzen kennst du dich auch computertechnisch aus - was spricht dagegen, dein Wissen direkt in die Numispedia einzugeben?

Grüße
Zwerg

gorostiza
Beiträge: 964
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitrag von gorostiza » So 24.04.05 23:15

Hallo Zwerg,
ich bin, wie gesagt, etwas verunsichert, jeder hat eine eigene Idee und ich weiss schon gar nicht mehr, wie ich die Literatur zitieren soll.
Danke für den Tip wegen der Falschschreibung der hp. Da habe ich auch vergessen zu schreiben, dass man dort einen gedruckten Katalog bekommen kann.
Bei meinen Kenntnissen der pc- Technik täuschst Du ich, ich bin ein reiner Anwender und verstehe von Schaltungen überhaupt nichts, weniger als eine Kuh vom Klettern. Ich kenne photoshop, kann Bilder bearbeiten, meine homepage aufarbeiten, etwas access und Briefe schreiben. Was im Hintergrund abläuft ist für mich schleierhaft. Auch bei der Anleitung checke ich nichts, weil ich die Hintergründe, Kürzel und Fachausdrücke nicht kenne.
Natürlich ist meine Bibliothek auf die griechischen Münzen, sowei auf die Gepräge der römischen Provinzen ausgerichtet. Ich sammle ja auch nur diese Münzen. Aber wie gesagt, ab meiner hp könnt ihr alles nach belieben kopieren. Warte mal ab, bis die Seite aufgeschaltet ist.
Gruss
goro

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3931
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Zwerg » So 24.04.05 23:40

Wollen wir wirklich die Seite vom Schwanze her aufzäumen?

Für das formale Zitieren von Literatur gibt es Richtlinien, die m.E. die Peus-Seite erfüllt

Name (Vorname zuerst), Titel, Ausgabeort, Datum, Auflage.


Aber bitte: wen interessiert das, wenn es keine Einträge im Lexikon gibt!

Grüße
Zwerg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fachliteratur zu Limesdenar - Subaerat
    von Numis-Ling » Do 08.03.18 11:03 » in Römer
    1 Antworten
    384 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Do 08.03.18 12:42
  • Hilfe gesucht ...
    von heiheg » Do 07.06.18 14:31 » in Medaillen und Plaketten
    7 Antworten
    738 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    Mo 11.06.18 16:55
  • Hilfe gesucht
    von heiheg » So 02.12.18 15:41 » in Sonstige
    2 Antworten
    394 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    So 02.12.18 16:08
  • Hilfe gesucht
    von heiheg » Do 25.07.19 11:43 » in Sonstige
    3 Antworten
    278 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    Mi 31.07.19 08:59
  • ID gesucht
    von Kabukabu » Sa 03.11.18 22:09 » in Römer
    2 Antworten
    544 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kabukabu
    Di 06.11.18 16:32

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste