Nike in Biga

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Nike in Biga

Beitrag von Peter43 » Mo 08.12.08 19:29

Heute habe ich diese Münze bekommen:

Moesia inferior, Nikopolis ad Istrum, Caracalla, 198-217
AE 28, 13.09g
geprägt unter dem Statthalter Aurelius Gallus
Av.: AV.K.M.AV. - ANTWNINOC
Büste, drapiert und cürassiert, belorbeert, n.r.
Rv.: VPA AVR GALLOV - NIKOPOLIT. / PROC ICTRO
Nike, geflügelt, in Biga im Schritt n.r. fahrend, in der re Hand die Zügel und in der erhobenen Linken Palmzweig und Kranz nach vorne haltend.
Ref.: AMNG I/1, 1546 (1 Ex., Rollin, Kranz nicht erwähnt); Varbanov (engl.) 3093 var. (hat ICTRW)
Selten, SS, dunkelgrüne, fast schwarze Patina

Das Motiv auf der Rs. ist auf Münzen schon lange bekannt. Ich erinnere nur an die ganzen Serien von republikanischen Denaren. Jetzt bin ich einmal der Frage nachgegangen, welches die erste dieser Darstellungen überhaupt ist. Dabei bin ich auf den berühmten Goldstater des Philipp II. gekommen, des Vaters von Alexander dem Großen, der posthum geprägt wurde, und unter dem Namen Philippeios eine Art von antiker Standardmünze wurde. Das Beispiel zeigt einen Stater aus Pella, der Hauptstadt Makedoniens, aus der Zeit von 340-328 v.Chr.

Die meisten Münzen zeigen einen Bigalenker, der von Nike gekrönt wird. Man kann also davon ausgehen, daß es sich bei diesen Abbildungen um den Sieger eines Wettbewerbes handelt, vielleicht bei den olympischen Spielen.

Dann gibt es eine Reihe von Münzen aus Syracus mit diesem Motiv. Ich erwähne nur Hiketas 287-278 v.Chr., von dem die abgebildete Münze stammt, und Hieron II.

Als letztes Beispiel eine Münze, die Nike mit Palmzweig zeigt. Sie stammt aus Euböa und ist jünger, 235-200 v.Chr.

Wenn jemand eine noch frühere Münze als die von Philipp II. kennt, würde ich mich freuen, sie hier zu sehen.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
nikopolis_caracalla_AMNG1546var.jpg
philippeios.jpg
Hiketas II..jpg
euboia_karysthos.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Apocolocyntosis
Beiträge: 146
Registriert: Mi 02.04.08 13:34
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Apocolocyntosis » Mo 08.12.08 19:49

Hallo Peter,
vielleicht hilft Dir das Bild weiter.
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... =53&Lot=97
Ergebenst
Apo.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 08.12.08 19:53

Hallo Apo!

Ja, das Bild kenne ich. Meine Beispiele stammen alle von CoinArchives. Aber auf dieser Münze, die zweifellos älter ist, fährt Nike nicht die Biga, sondern bekränzt nur den Wagenlenker, wie ich bereits oben geschrieben habe.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Oktavenspringer
Beiträge: 732
Registriert: Mi 27.12.06 20:10
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Oktavenspringer » Di 09.12.08 11:11

Suchst Du etwas in dieser Art?
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 209&Lot=31

Freundlichst
OS :wink:

Benutzeravatar
Oktavenspringer
Beiträge: 732
Registriert: Mi 27.12.06 20:10
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Oktavenspringer » Di 09.12.08 11:19

Ist falsch, habe es erst nachträglich gesehen!

Freundlichst
OS :wink:

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14060
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2474 Mal
Danksagung erhalten: 627 Mal

Beitrag von Numis-Student » Di 09.12.08 11:27


Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 09.12.08 14:33

Vielen Dank für die Beiträge!

@Numis-Student:
Ja, die Münze aus Gela (425-420) scheint dann die älteste zu sein, jedenfalls bis einer eine noch ältere entdeckt. Aber das halte ich für wenig wahrscheinlich, weil hier in der Beschreibung auch vermerkt wird, daß es sich um eine ungewöhnliche Variante handelt. Normalerweise wurde die Biga von einem Wagenlenker geführt.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Drusus Major, Google [Bot] und 5 Gäste