prägestätte rom?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10275
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

prägestätte rom?

Beitrag von beachcomber » So 10.03.19 16:37

diesen hübschen vespasian gab's für mich auf der numismata. gekauft habe ich ihn als einen denar der münzstätte rom, aber das porträt ist nicht wirklich das typische aus rom. das bei romanatic abgebildete porträt hat zwar auch ein komisches porträt, aber nochmal ganz anders! nun gibt's allerdings auch ein identisches examplar einer spanischen münzstätte, allerdings leider ohne abbildung!
kann meins ein solches sein? :)
grüsse
frank
Dateianhänge
vespasian pax3.jpg

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2668
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: prägestätte rom?

Beitrag von shanxi » So 10.03.19 17:20

1312 wurde von RIC nur "tentatively" aufgenommen, da das Portrait zwar nach Tarraco aussieht, aber die typischen Punkte in der Legende fehlen, es also doch Rom sein könnte.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10275
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: prägestätte rom?

Beitrag von beachcomber » So 10.03.19 19:05

soll heissen eigentlich gibt's wohl keine münzstätte tarraco? was ist mit dem abgebildeten aureus 1311, auch rom?
http://www.romanatic.com/image-2140
ich habe den neuen band II des RIC nicht, gibt's da weitere erklärungen?
grüsse
frank

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2668
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: prägestätte rom?

Beitrag von shanxi » So 10.03.19 19:10

Die Bemerkung bezieht sich nur auf den Denar 1312. Der Aureus 1311 hat die Punkte zwischen TR und POT bzw COS und ITER, diese sind auch auf dem Romanatic Stück schwach zu erkennen. Stilistisch unterscheiden sich 1311 und 1312 deutlich. 1312 energischer, mit vorgeschobenem Kinn.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9386
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: prägestätte rom?

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 11.03.19 21:03

Bei dieser frühen Emission gehen die Porträtstile wild durcheinander. Manche schauen Vitellius, manche gar keinem Kaiser ähnlich - anscheinend hatten, bevor Vespasian aus Judaea nach Rom zurückkam, die Leute keine genaue Vorstellung, wie er aussah, sondern eher Beschreibungen ("gedrungener Kopf, knubbeliges Kinn, ..."), die sehr verschieden interpretiert wurden. Ich würde mich nicht trauen, diese Münze einer Münzstätte außerhalb Roms zuzuschreiben.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 10 Pfennig BDL - welche Prägestätte?
    von Reußen-Jung' » Mo 19.03.18 09:23 » in Bundesrepublik Deutschland
    3 Antworten
    749 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 24.03.18 10:21
  • Karolinger - welche Prägestätte?
    von stilgard » Sa 10.11.18 20:57 » in Mittelalter
    3 Antworten
    562 Zugriffe
    Letzter Beitrag von SimonCoupland
    Fr 14.12.18 22:48
  • Seleukiden: Drachme Alexander I. / Prägestätte?
    von B555andi » Sa 09.06.18 17:24 » in Griechen
    4 Antworten
    488 Zugriffe
    Letzter Beitrag von B555andi
    Mo 11.06.18 10:30
  • Prägestätte von 8 Groschen 1622 Sachsen?
    von Moehrchen » Fr 25.01.19 16:42 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    276 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Moehrchen
    Fr 25.01.19 19:19
  • Denar Heinrich II, Prägestätte und Katalognummer gesucht
    von Apuking » So 20.05.18 15:01 » in Mittelalter
    4 Antworten
    727 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Apuking
    Mi 06.06.18 22:39

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Peter43 und 1 Gast