Bestimmung von drei römischen Münzen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Tha
Beiträge: 7
Registriert: Do 15.08.19 13:36
Hat sich bedankt: 2 Mal

Bestimmung von drei römischen Münzen

Beitrag von Tha » Fr 08.11.19 11:43

Hallo,
in meiner Sammlung befinden sich drei römische Münzen. Um welche Münzen handelt es sich? Zu welcher Zeit wurden sie ausgegeben? Die Größe ergibt sich auch dem Blatt (ein Kästchen sind 5 mm).
vielen Dank
Dateianhänge
Rückseite 3.JPG
Vorderseite 3.JPG
Rückseite 2.JPG
Vorderseite 2.JPG
Rückseite 1a.JPG
Vorderseite  1.JPG

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 564 Mal

Re: Bestimmung von drei römischen Münzen

Beitrag von Peter43 » Fr 08.11.19 12:24

Münze #1:
Die Rückseite sieht mir nach einer Doppelprägung aus.

Münze #2:
Rv.: VIRTVS EXERCITI
Kaiser mit Speer und Schild wird von Victoria bekränzt
Abschnitt: ANTD: Geprägt in Antiochia 4. Offizin
Geprägt für Arcadius und Honorius

Münze #3:
Rv.: GLORIA EXERCITVS
2 Soldaten mit Schild und Speer, zwischen ihnen eine Standarte
Geprägt für Constantin I. und die Cäsaren Constantin II., Constantius, Constans und Delmatius. Eine der häufigsten Typen dieser Ära.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Tha
Beiträge: 7
Registriert: Do 15.08.19 13:36
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Bestimmung von drei römischen Münzen

Beitrag von Tha » Fr 08.11.19 13:43

Hallo Jochen,
was versteht man unter "Doppelprägung" in diesem Zusammenhang. Mir scheint, auf der Vorderseite ist ein Kopf, die Rückseite kann ich nicht deuten, ich sehe aber keinen Kopf.
Vielen Dank für die Informationen.
Hans

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 564 Mal

Re: Bestimmung von drei römischen Münzen

Beitrag von Peter43 » Fr 08.11.19 14:20

Zu Münze #1:
Auf der Vs. kann man li. CON erkennen. Das kann Constantin, Constantius oder Constans sein, was auch zum Stil des Portraits paßt.
Die Rs. zeigt ein Durcheinander, was entstanden sein kann, dadurch daß der Schrötling von 2 verschiedenen Stempeln getroffen wurde.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von drei Münzen
    von Nordbuerg » So 27.09.20 23:25 » in Griechen
    5 Antworten
    405 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mo 28.09.20 09:17
  • Die Bauten Roms auf römischen Münzen
    von Perinawa » Mi 27.11.19 17:48 » in Römer
    42 Antworten
    6539 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Perinawa
    Mo 24.05.21 16:26
  • Klassifizierungs-Tool für Münzen der römischen Kaiserzeit entwickelt
    von -Basti- » Sa 28.03.20 19:58 » in Römer
    31 Antworten
    1477 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
    Mi 05.05.21 20:28
  • Drei Bücher über antike Münzen zu verschenken
    von KF1000 » Mi 16.12.20 13:41 » in Tauschbörse
    1 Antworten
    58 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KF1000
    Mi 16.12.20 18:48
  • Technik der römischen Münzprägung
    von richard55-47 » Mo 24.05.21 10:12 » in Römer
    5 Antworten
    360 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Mi 26.05.21 17:30

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast