Englische Token als Schulgeld

Privat ausgegebene Münzen, Notgeld und Münzersatzmittel

Moderator: KarlAntonMartini

HermannW
Beiträge: 66
Registriert: Di 19.09.17 18:34

Englische Token als Schulgeld

Beitrag von HermannW » Sa 01.12.18 17:19

SAM_3682a.JPG
Hallo, habe diese Münze? gefunden.

VS: WILLIAM IV KING OF GREAT BRITAIN 1834
RS:50 in Eichenkranz

kann sie aber nicht identifizieren. Erbitte eure Hilfe

Hermann Watzlawik
Dateianhänge
SAM_3681a.JPG

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Englische Münze/Token?

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 01.12.18 22:20

Das ist Schulgeld, wurde in englischen Internaten verwendet. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

HermannW
Beiträge: 66
Registriert: Di 19.09.17 18:34

Re: Englische Münze/Token?

Beitrag von HermannW » So 02.12.18 11:55

Vielen Dank, habe aber noch eine Frage, ist dieses Schulgeld aus der Zeit?

Gruß
Hermann Watzlawik

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Englische Münze/Token?

Beitrag von KarlAntonMartini » So 02.12.18 15:08

Ja. - Der Begriff Schulgeld ist eigentlich irreführend. Diese Marken waren ein wesentliches Element der englischen Reformpädagogik der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, entwickelt von Rowland Hill u.a. Die Schüler erhielten bei Schuleintritt einen kleinen Bestand solcher Marken (die Einheit war Merits), vielleicht 200. Sie mußten damit Strafen für Verfehlungen bezahlen, erhielten aber neue Merits durch gute Leistungen, vor allem durch solche, die nicht zum offiziellen Schulstoff gehörten und in der Freizeit erbracht wurden. Es gab solche Marken in Werten von 1, 3, 5, 10, 20, 50, 100, 500 und 1000 Merits. Dein Stück gehört zu einer anonymen Serie, die vermutlich für kleinere Schulen gedacht war. Große und angesehene Schulen hatten eigene Marken, teilweise auch mit anderen Einheiten (Integer z.B.). In dieser Serie sind Marken mit den Porträts Georgs IV., Wilhelms IV. und Victorias entstanden. Ausführlich behandelt und katalogisiert hat diese Schulmarken R.N.P. Hawkins in einem 1975 erschienen Aufsatz "School Counters for Marks of Merit". Dein Stück hat bei Hawkins die Klassifizierung 1106 (elfte Gruppe, Nr. 6). Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

HermannW
Beiträge: 66
Registriert: Di 19.09.17 18:34

Re: Englische Münze/Token?

Beitrag von HermannW » So 02.12.18 18:25

Besten Dank, war mir alles bisher total unbekannt!!!!!

Grüße aus Dithmarschen
Hermann Watzlawik

villa66
Beiträge: 971
Registriert: Do 15.10.09 14:13
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Englische Münze/Token?

Beitrag von villa66 » Di 04.12.18 08:01

Nice explanation, KAM. I had never heard of these. Would be fun to have one of these that was pedigreed to the school days of some well-known person.

:) v.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Englische Münze/Token?

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 04.12.18 15:33

Dazu habe ich einige Beispiele. Zunächst zwei Stück aus der Hill-Schulfamilie, Hazelwood und Bruce Castle, eines aus Wolverhampton und eins aus der ersten Serie der anonymen Stücke. Das H steht für Hill. Grüße, KarlAntonMartini
Dateianhänge
H4.jpg
H3.jpg
Tokens forever!

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Englische Münze/Token?

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 04.12.18 15:34

Dann eins aus Manchester, Chorlton Hall:
Dateianhänge
M1.jpg
M2.jpg
Tokens forever!

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Englische Münze/Token?

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 04.12.18 15:41

Und - mit anderer Verwendungsweise - ein Penny aus Dover, Cliff House School. Das ist ein klassischer Token mit Geldwert für einen beschränkten Umlauf:
Dateianhänge
D3.jpg
D4.jpg
Tokens forever!

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Englische Token als Schulgeld

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 04.12.18 21:40

Das gehört natürlich in den Token-Thread. Verschoben.
Tokens forever!

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2023
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel

Re: Englische Token als Schulgeld

Beitrag von Afrasi » Fr 07.12.18 21:09

Wieder etwas gelernt. Vielen Dank!
"Grüß Gott!" "Mach ich."

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Englische Münzen (König Edward VII und George V)
    von macon » Fr 11.05.18 17:41 » in Sonstige
    3 Antworten
    583 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 11.05.18 18:55
  • Englische Münzen (König Edward VII und George V) cont.
    von macon » Fr 11.05.18 17:42 » in Sonstige
    3 Antworten
    628 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 11.05.18 19:04
  • c.1959 Constellation token
    von villa66 » Do 28.06.18 06:43 » in Token, Marken & Notgeld
    0 Antworten
    387 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    Do 28.06.18 06:43
  • Medaille / Token Bestimmung
    von Staufernumis » So 11.08.19 17:24 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    102 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    So 11.08.19 20:52
  • Medaille, Token, Amulett?
    von bajor69 » Mo 12.08.19 10:36 » in Medaillen und Plaketten
    4 Antworten
    131 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bajor69
    Di 13.08.19 09:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste