Welcher Ostkelte könnte das sein ?

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

ELEKTRON
Beiträge: 229
Registriert: Mi 20.06.07 06:46
Wohnort: 65629 Frankfurt-Höchst

Welcher Ostkelte könnte das sein ?

Beitrag von ELEKTRON » Fr 10.11.17 12:18

Hallo liebe Münzfreunde


Bei der keltischen Silbermünze handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine ostkeltische Münze. Ähnliche Stücke sah ich schon mit der Beschreibung Velemer/ Kapostaler Silbergeld, aber wahrscheinlich ist eine genauere Zuordnung möglich. Im Flesche/Ziegaus konnte ich diesen Typ jedenfalls nicht finden.
Vielleicht habt ihr eine Idee von welchem Keltenstamm die Münze geprägt wurde.

Viele Grüße
Elektron
Dateianhänge
1aAv..jpg
1bRv..jpg

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1219
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welcher Ostkelte könnte das sein ?

Beitrag von harald » Sa 11.11.17 08:53

Hallo Elektron!

Also mit Velemer hat das gar nichts zu tun.
Es handelt sich hier um eine Prägung, welche zwar noch den Kapostalern Südungarns zugeordnet wird, jedoch eine Vorstufe zum serbischen Typus Krcedin darstellt.
Hier findest du weitere Infos zu dieser Drachme:
http://www.numismatik-cafe.at/viewtopic ... r&start=10

Auf Grund der zahlreichen Fundorte in Nordserbien ist dieses Nominal wohl den Skordiskern zuzuordnen.

Grüße
Harald

ELEKTRON
Beiträge: 229
Registriert: Mi 20.06.07 06:46
Wohnort: 65629 Frankfurt-Höchst

Re: Welcher Ostkelte könnte das sein ?

Beitrag von ELEKTRON » Sa 11.11.17 15:38

Hallo Harald

Vielen Dank für den guten Hinweis und die Literaturstelle. Die Ähnlichkeit mit dem Krcediner Typ ist unverkennbar. Im Flesche/Ziegaus kommt die Drachme Nr. 619 der Münze auch sehr nah.

Vielen Dank für Deine Mühe und ein schönes Wochenende wünscht Dir
Elektron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste