Fälschung?

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

Steffl0815
Beiträge: 569
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 1351 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Fälschung?

Beitrag von Steffl0815 » Di 20.09.22 11:21

Hallo zusammen,

dieser Kelte würde mir sehr gut gefallen und ich überlege mitzubieten. Leider glaube ich aber auch wenn etwas zu schön ist um wahr zu sein, dann ist es das meist auch nicht. Dieser Erhaltungszustand verbunden mit einer 1€ Auktion auf eBay kommt mir verdächtig vor. Andererseits hat der Verkäufer 100% positive Bewertungen…

Was denkt ihr über diese Münze?!

https://www.ebay.de/itm/275455057227?mk ... media=COPY

MfG Stefan
Angesichts der Tatsache, dass die Menschheit nicht fähig ist, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen, dürfen wir uns in Zukunft keine Fehler mehr leisten.
– Ernst Ferstl-

Wacke
Beiträge: 95
Registriert: So 13.02.22 15:22
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Fälschung?

Beitrag von Wacke » Di 20.09.22 12:22

Hallo Stefan,

kann die Bedenken verstehen! Wenn ich den Nigrinianus sehe, der aktuell bei 80,00 Euro steht. Bei einem echten Stück würde man wohl eher einen vierstelligen Betrag erwarten... Die restlichen Stücke gefallen mir auch nicht.

Der Verkäufer nennt sich "dm-numismatik", ist aber als privater Verkäufer angemeldet?! Und 11 positive Bewertungen ist jetzt nicht so beeindruckend.

Vielleicht äußern sich ja noch die Fälschungsspezialisten...


Viele Grüße

Wacke
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wacke für den Beitrag:
Steffl0815 (Di 20.09.22 13:24)

Wacke
Beiträge: 95
Registriert: So 13.02.22 15:22
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Fälschung?

Beitrag von Wacke » Di 20.09.22 12:33

Habe eben gesehen, dass der Verkäufer hier vor ein paar Tagen schon einmal Thema war. Einfach mal "dm numismatik" im Suchfenster eingeben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wacke für den Beitrag:
Steffl0815 (Di 20.09.22 13:25)

Steffl0815
Beiträge: 569
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 1351 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Fälschung?

Beitrag von Steffl0815 » Di 20.09.22 13:02

Danke für den Tipp das der Verkäufer erst Thema war hier. Der „Denar MATIDIA“ ist ja dann für 507€ (!) weggegangen. Da muss schon jemand fest dran geglaubt haben, das der echt ist ;-)
Bin gespannt welchen Preis der Nigrinianus erzielt, aber ich glaube ich lasse da mal lieber die Finger davon…

MfG Stefan
Angesichts der Tatsache, dass die Menschheit nicht fähig ist, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen, dürfen wir uns in Zukunft keine Fehler mehr leisten.
– Ernst Ferstl-

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1345
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Fälschung?

Beitrag von harald » Di 20.09.22 14:23

Die Tetradrachme ist ebenso eine moderne Fälschung, wie die von ihm angebotene Drachme mit dem Pegasus..
https://www.ebay.de/itm/275454950994?ha ... Sw~RNjHLqa

Grüße
Harald
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor harald für den Beitrag (Insgesamt 2):
Steffl0815 (Di 20.09.22 15:29) • Numis-Student (Di 20.09.22 21:18)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschung ?
    von coin-art » » in Griechen
    5 Antworten
    823 Zugriffe
    Letzter Beitrag von coin-art
  • Antike Fälschung
    von Wurzel » » in Griechen
    5 Antworten
    405 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
  • Fälschung, aber von was?
    von heiheg » » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    356 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
  • Zeitgenössische Fälschung ?
    von Lilienpfennigfuchser » » in Mittelalter
    8 Antworten
    736 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • Fälschung zu spät(?) erkannt
    von edsc » » in Auktionen
    5 Antworten
    404 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi89

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste