Brakteaten 2. Bitte um Hilfe

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Franz
Beiträge: 172
Registriert: So 29.01.06 08:59

Brakteaten 2. Bitte um Hilfe

Beitrag von Franz » Fr 15.05.09 10:20

Hallo liebe MA Experten !
Möchte euch wieder 3 Brakteaten vorstellen die ich lt. Kestner Museum/Berger bestimmt habe und bitte um Bestätigung, Korrektur oder Ergänzung.
Danke im voraus für eure Bemühungen und Grüße
Franz

Nr3: Peggau Abtei, Graf Dietrich von Sommerschenburg und Groitzsch, Vogt von Peggau 1190-1207
Großes Kruckenkreuz, in den Winkeln Reichsapfel, Schwert, Kopf, Adler, am Rand T.E.O.D.E.R.I.C. Katalog Berger Nr.: 2074


Nr.4 und 5: Peggau Abtei, Siegfried von Rekkin, 1185 - 1224
Großes Kruckenkreuz, in den Winkeln Kopf, Krummstab, Lilie, Hand,
am Rand S.I.F.R.I.D Katalog Berger Nr.:2070
Dateianhänge
Brakteat5.jpg
Brakteat4.jpg
Brakteat3.jpg

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Fr 15.05.09 11:13

Hallo Franz,
bei Brakteat 4jpg im 3. Winkel, das sieht mir eher nach einem Turm aus. Die Stücke kannst du hier vergleichen:
http://www.coinarchives.com/w/results.p ... esults=100

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Franz
Beiträge: 172
Registriert: So 29.01.06 08:59

Beitrag von Franz » Fr 15.05.09 11:51

Hallo salier!
Du bist aber schnell! Danke.
Ich glaube du hast recht. Habe einen vergrößerten Ausschnitt gemacht, ist das der Turm?
Gruß Franz
Dateianhänge
Brakteat4Detail.jpg

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Fr 15.05.09 12:24

Hallo Franz,
bei der starken Vergrößerung bin ich mir nicht sicher, könnte auch was anderes sein, aber auch hier erkennt man die Kugel. Mal sehen was die Kollegen dazu meinen.

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Franz
Beiträge: 172
Registriert: So 29.01.06 08:59

Beitrag von Franz » Fr 15.05.09 14:18

Ich glaub die Vergrößerung war etwas zu groß. Etwas kleiner schauts doch mehr wie ein Turm aus.
Gruß
Franz
Dateianhänge
Brakteat4Detail kleiner.jpg

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Fr 15.05.09 14:47

Haengt sicher auch von der Beleuchtung ab.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Fr 15.05.09 16:14

Jetzt erkenne ich garnichts mehr.
Sancta Colonia Agrippina

Benutzeravatar
welfenprinz
Beiträge: 643
Registriert: Sa 18.05.02 10:09
Wohnort: Langenhagen Hannover

Beitrag von welfenprinz » Sa 16.05.09 12:42

Franz hat geschrieben:Ich glaub die Vergrößerung war etwas zu groß. Etwas kleiner schauts doch mehr wie ein Turm aus.
Gruß
Franz
Hallo Franz,
in der Slg.Löbbecke gibt es einen Brakteaten mit Turm für Graf Dietrich, als weltliche Prägung .
Krückenkreuz in den Winkeln Kopf, Turm, Adler u. Reichsapfel, Ums.: +TE+OD+ER+IC9, Löbbecke 386 und Bonhoff 954
Der Turm mit Krummstab u. Lilie als geistliche Prägung, ist mir nicht bekannt, halte ich für undenkbar .
Weitere 15 Brakteaten der Abtei Pegau und Vogtei Groitzsch des obersächsischem Kreises, befinden sich in dieser Slg. .
Die Ums. machen eine Zuteilung relatiev einfach . Im Coin-Archiv gibt es genügende Beispiele dafür .

Brakteat 3 ist eine weltliche Prägung der Vogtei Groitzsch v. Graf Dietrich v. Sommerschenburg 1190-1207 als Vogt von Pegau .
Krückenkreuz in den Winkeln Reichsapfel, Schwert, Kopf u. Adler, Löbbecke 385 hir mit voller Ums.

Brakteat 4 u. 5 sind geistliche Prägungen von Abbt Siegfried v. Rekkin 1185-1214 in Pegau.
4. Krückenkreuz in den Winkeln Kopf, Krummstab, Lilie u. Schwurhand, Ums. S. I. F. R. I. D9, Löbbecke 376 .

5. Krückenkreuz in den Winkeln Kopf, Krummstab, Lilie u. Schwurhand ?, ähnlich Löbbecke 374 (Kopf ?, Kopf, Krummstab u. Lilie, schwache Prägung .



Gruss Klaus
Zuletzt geändert von welfenprinz am Sa 16.05.09 17:22, insgesamt 3-mal geändert.
Braunschweig-Lüneburg und Stadt Hannover Münzenfreund .
Sammler u. Numismatiker

http://www.welfenprinz-home.de

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Sa 16.05.09 14:07

Mir ist bei einem Vergleich mit anderen Stücken aufgefallen das die Lilie mit drei Blüten dargestellt wird, siehe auch Nr. 5, das ist aber bei der Nr. 4 nicht so. Selbst bei der Vergrößerrung sind keine seitlichen Ansätze zu erkennen, dafür aber deutlich die Kugel. Wie gesagt, auf den ersten Blick sieht es aus wie ein Turm, könnte aber durchaus was anderes sein.

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Benutzeravatar
welfenprinz
Beiträge: 643
Registriert: Sa 18.05.02 10:09
Wohnort: Langenhagen Hannover

Beitrag von welfenprinz » Sa 16.05.09 16:01

Hallo,
um diesen Beitrag zu Bereichern, habe ich die wenigen verwertbaren mir bekannten Brakteaten mit Beiz.: Turm hier fotographisch aufgearbeitet .
Zu oft ist die Bildquallität ungenügent .

Bei den schriftlosen Brakteaten kann nur durch die Beizeichen geklärt werden, ob es eine weltliche,gräfliche oder geistliche Abtei -Prägung darstellt .

Gruss Klaus

Ps. Den Turm bei Löbbecke 386 hält Berger im Nachtrag 2964 auch als Glocke für möglich .
Dateianhänge
leob.-386.jpg
Löbbecke 386 Graf Dietrich v. Sommerschenburg Vogtei Groitzsch, ex!Berger 2964 Ntr. Turm ? oder Glocke ?
abtei-pegau.jpg
falsche Zuteilung ? Graf Dietrich Vogtei Groitzsch ?
Zuletzt geändert von welfenprinz am Fr 17.07.09 10:21, insgesamt 2-mal geändert.
Braunschweig-Lüneburg und Stadt Hannover Münzenfreund .
Sammler u. Numismatiker

http://www.welfenprinz-home.de

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » So 17.05.09 13:15

Hallo Klaus,
Diese Darstellung des Turmes mit der seitlichen Spitze ist schon recht ungewöhnlich. Bei dem unteren Stück sieht das schon wieder anders aus. Gibt es vielleicht im Posern-Klett eine Auflistung der Beizeichen bei den Pegauer Brakteaten ?

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Franz
Beiträge: 172
Registriert: So 29.01.06 08:59

Beitrag von Franz » So 17.05.09 20:02

Hallo Salier, hallo Klaus!
Danke für eure Bemühungen.
Klaus du gibst dir ja ganz besondere Mühe, find ich super wie du deine Erklärungen mit den div. Bildern untermauerst.
Aber an und für sich hab ich die 3 Stück doch gar nicht so schlecht zugeordnet? :wink:
Und noch etwas hab ich gelernt :oops: : die richtige Schreibweise von Pegau
nochmals herzlichen Dank
und Grüße
Franz

Benutzeravatar
welfenprinz
Beiträge: 643
Registriert: Sa 18.05.02 10:09
Wohnort: Langenhagen Hannover

Beitrag von welfenprinz » Mo 18.05.09 16:10

Franz hat geschrieben:Hallo Salier, hallo Klaus!
Danke für eure Bemühungen.
Aber an und für sich hab ich die 3 Stück doch gar nicht so schlecht zugeordnet? :wink:
Und noch etwas hab ich gelernt :oops: : die richtige Schreibweise von Pegau
nochmals herzlichen Dank und Grüße
Franz
Ja Franz,
wie schon bei den Altenburgern Brakteaten bemerkt, hast du mit dem Berger eine gute Zitier-Quelle bei der Hand .
Mit etwas mehr Erfahrung wirst du dann noch mehr aus meinen Beiträgen lernen .

Z.B. die Unterscheidung einer weltlichen Prägung eines Herrschers und die geistliche Prägung eines kirchlichen Würdenträgers .
Oder ist es nicht ineressant zu sehen, wie um das Privileg des Münzrechtes gekämpft wurde . Das ein kleiner Graf v. Groitzsch sich mit Schwert und Kaisertreue den Münzgewinn der Abtei Pegau sichert, zeigt den bedeutenden wirtschaftlichen Wert einer Münzstätte im Mittelalter .

Weiter zeigt uns die Ums. mit der 9 (S. I. F. R. I. D9), den Kürzel für US die im Mittelalter verwendet wurde .

Gruss Klaus
Zuletzt geändert von welfenprinz am Di 19.05.09 17:45, insgesamt 2-mal geändert.
Braunschweig-Lüneburg und Stadt Hannover Münzenfreund .
Sammler u. Numismatiker

http://www.welfenprinz-home.de

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Mo 18.05.09 17:45

Was ich an solchen Muenzstaetten auch interessant finde ist die Wechselwirkung mit der Umwelt z. B. bzgl. des Silbergehalts.

Sowas wie: Man tut weniger Silber ins Kleingeld weil die Praegekosten hoeher sind. Als Folge wird das Kleingeld abgewertet.

Oder: Weil ein anderer Muenzherr den Metallgehalt seines Geldes veraendert muss man auch den des eigenen Geldes aendern um ungewollte Zu/Abfluesse zu vermeiden.

vale
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung eines Brakteaten
    von Chevaulier » Di 05.11.19 13:48 » in Mittelalter
    11 Antworten
    307 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Sa 09.11.19 19:21
  • Brakteaten Bitte um Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » Di 16.07.19 15:00 » in Mittelalter
    0 Antworten
    887 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Di 16.07.19 15:00
  • Wertentwicklung bestimmter Sammelgebiete, hier: Brakteaten
    von Loxley » Di 29.01.19 19:03 » in Deutsches Mittelalter
    1 Antworten
    393 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Di 29.01.19 22:56
  • Brakteaten Nordhessen - Warum ist der Löwe gekrönt?
    von DoktorBonhoff » So 05.08.18 18:42 » in Mittelalter
    2 Antworten
    456 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Comthur
    Di 07.08.18 08:51
  • Hilfe
    von Jonesdererste » Mo 25.11.19 17:31 » in Banknoten / Papiergeld
    1 Antworten
    131 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Mo 25.11.19 17:38

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste