Silberdrahtbürsten

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 359
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von Master-Jeffrey » Di 23.11.10 20:02

ich hab' sie beide, und kann dir sagen, mit der wiener variante geht's besser! :)
grüsse
frank
Na gut, wenn du den direkten Vergleich gemacht hast, dann glaub ich dir unbesehen. :D

mfg

Master-Jeffrey

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von mias » So 27.02.11 20:38

Hallo zusammen,

Ich bin eben dabei mir eine Silberdrahtbürste zu bestellen.
Ein bisschen Bammel habe ich schon davor. Ein VCoins Händler hat
mir mal folgendes geschrieben.

"Die Benutzung der Silberbürste bei weicher Patina halte ich aber für grobe Falschbehandlung - damit erreicht man doch nur daß auch die letzten scharfen Konturen " weich" geputzt werden - an meine Münzen kommt garantiert keine Silberbürste ran - und Münzen die damit maltretiert wurden sind erkennt man - ich würde solche Stücke nicht´mehr kaufen."

Jetzt frage ich mal so: Worin liegen seine Bedenken denn begründet. Kann man mit den
Silberdrahtbürsten grob was falsch machen?

Gruß,

MIas

raeticus
Beiträge: 693
Registriert: So 15.06.03 09:07
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von raeticus » So 27.02.11 22:35

ja, kann man, die Dosis macht das Gift....

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von areich » So 27.02.11 22:57

Wenn er diese bröcklige Patina meint, dann wird er recht haben. Da habe ich auch bei einigen Ungereinigten mit der Zahnbürste alles weggeputzt, was für mich eine schmerzhafte und frustrierende Erfahrung war.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9770
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von Homer J. Simpson » So 27.02.11 23:32

Nur mal als Beispiel: Ich habe vor einigen Monaten diesen Commodus-Sesterzen wegen des schönen Porträts gekauft. Aber schaut Euch die Oberfläche an! Da dürfte JEDE mechanische Behandlung mit egal welcher Bürste ein Kunstfehler sein.

Homer
Dateianhänge
2461.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10502
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von beachcomber » Mo 28.02.11 00:38

raeticus hat geschrieben:ja, kann man, die Dosis macht das Gift....
vollkommen richtig! und je abgenutzter, desto gefährlicher. die bürste darf nur mit minimalem druck zur endreinigung eingesetzt werden, und die münzen sollten vorher mit aceton entfettet werden. denn wenn noch reste von fetten oder wachsen auf den münzen vorhanden sind, dann setzt sich mit der zeit dieses zeug in der bürste fest, und überträgt sich auch auf entfettete münzen. das kann allerdings zu einer ´verschmierung´der details führen.
grüsse
frank
p.s. homer, dein exemplar sollte allerdings nicht mal mit ner zahnbürste in berührung kommen! :)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9770
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 28.02.11 10:25

Kommt's nicht, keine Sorge!!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von chinamul » Mo 28.02.11 10:46

Was man mit abrasiven Bürsten, welcher Art auch immer, auf keinen Fall machen sollte, ist, sie wie die Blankbürste beim Schuheputzen mit großen Ausschlägen hin und her zu bewegen. Vielmehr sollte man sie mit einem wohldosierten Druck in ganz kleinen Kreisen auf die Münze einwirken lassen. Durch den dadurch sich ständig verändernden Auftreffwinkel der Borsten auf die Verunreinigung wird diese effektiver angegriffen, ohne daß man gleichzeitig erwünschte Details einebnet.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast