Römischer Spielstein

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Römischer Spielstein

Beitrag von kc » Do 19.03.09 20:37

Ein alter Briefkastenfund längst vergangener Tage:

Protokontorniat

Ist zwar häßlich bis zum Abwinken, aber man kann erkennen, dass hier ein echter Meister in Sachen Kontorniatenproduktion am Werk gewesen sein muss. Der Rand ist wirklich extrem fein und genau herausgearbeitet.
Leider hat das Stück schon ziemlich viele Schmisse.

Als Bild findet man auf der einen Seite ein vierblättriges Ornament und auf der anderen Seite einen Palmzweig vor. Die Darstellungen wurde wohl mit einem spitzen Gegenstand hineingeritzt.

Aufgrund der einfachen Abbildungen und der vielen Beschädigungen würde ich annehmen, dass dieses Teil eher als Spielstein verwendet wurde, da die Kontorniaten als Neujahrsgeschenk meist schöner und auch prunkvoller gestaltet waren.
Vielleicht spielte man damit "Zweig oder Ornament"?
Dateianhänge
vierblättriges Ornament.jpg
Protokontorniat Palmzweig.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Do 19.03.09 22:28

Koennte der nicht einfach gegossen sein?

vale
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Fr 20.03.09 10:13

Woher weißt Du, dass der römisch ist?

Könnte der nicht auch aus jeder anderen Zeitepoche sein? Gespielt wurde immer.
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Fr 20.03.09 10:33

@cepa und helcaraxe

gute einwände. ob die dinger auch gegossen wurden, weiss ich nicht. im internet habe ich mal eine fast identische seite mit eingeritztem palmzweig entdeckt. leider habe ich denlink hierfür nicht mehr. zudem habe ich das teil bei lanz als römisch gekauft (natürlich machen die auch reihenweise falsche angaben :roll: ).
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Fr 20.03.09 11:05

Der Palmzweig kann eingeritzt sein, er waere aber viel leichter in eine Wachsscheibe oder aehnliches geritzt, von der man dann einen Abguss macht.

vale
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von tilos » Fr 20.03.09 12:02

Ich sehe bei dem Stück keine Ähnlichkeiten zu einem röm. Spielstein. Das Kleeblattmotiv erinnert auch eher an eine "neuzeitliche Schöpfung".
Gruß
Tilos

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Sa 21.03.09 01:54

dann scheint der wohl neuzeitlich zu sein. vielleicht ist es nach gar kein spielstein.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • kleiner römischer Silberling
    von Münzsammler2007 » So 09.02.20 17:17 » in Römer
    7 Antworten
    519 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Do 13.02.20 09:12
  • Bestimmung möglicher römischer Münzen
    von DerAlteRömer » Fr 12.04.19 23:27 » in Römer
    2 Antworten
    441 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Sa 13.04.19 09:30
  • Barbarische Imitationen römischer Denare
    von Tejas552 » So 06.01.19 12:30 » in Römer
    16 Antworten
    1844 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mi 08.05.19 23:26
  • Sammlung römischer Münzen (~90): Preisbestimmung
    von Siegesthaler » Sa 03.11.18 08:46 » in Römer
    10 Antworten
    905 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Sa 03.11.18 17:11
  • Bitte um Bestimmung römischer Münzen
    von Scheleck » So 21.10.18 11:51 » in Römer
    6 Antworten
    570 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Scheleck
    So 21.10.18 17:06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste