Auflagen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Auflagen

Beitrag von pixxer » Di 31.03.09 13:10

Hallo Reinigungsexperten!

Bitte nicht wundern, dass ich einen Griechen hier zeige, es geht mir nur um die Auflagen auf der Münze und Römer konnte ich keinen finden.

Kann mir jemand sagen, was das für Auflagen sind die so eine Farbe bilden? Oder ist das einfach ein Abbildungsfehler oder Ähnliches?

Danke und liebe Grüße
Pixxer
Dateianhänge
Auflagen.jpg

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Di 31.03.09 14:11

Das wird auch eine Kupferverbindung sein. In Natur kommt Malachit haeufig zusammen mit Azurit vor, wie auf folgendem Foto:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... others.jpg

Die chemische Zusammensetzung ist fast identisch.

vale

PS: Noch ein paar Links zu den beiden Mineralien:
http://www.mineralienatlas.de/lexikon/i ... t/Malachit
http://www.mineralienatlas.de/lexikon/i ... ait/Azurit
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Beitrag von pixxer » Di 31.03.09 14:22

Super, vielen Dank!

Genau so eine fundierte Antwort hatte ich mir erhofft!

LG Pixxer

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Di 31.03.09 14:22

Ich habe eine einzige Münze mit ähnlichen Auflagerungen, sonst habe ich eine blaue Färbung nur bei schlecht (chemisch?) gereinigten Münzen gesehen, was aber wohl auf keine der hier gezeigten zutrifft.

[ externes Bild ]

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitrag von diwidat » Di 31.03.09 15:43

Bei meinen Chinesen ist diese Erscheinung auch des öfteren zu beobachten.

Normal werden die Münzen im Boden zusammengebacken in Rollen gefunden, wie man an den Spuren erkennen kann - Standard waren 100 Stück als Handelseinheit zusammengebunden.

Gruß diwidat
Dateianhänge
China-Cash-Azurit.jpg

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von tilos » Di 31.03.09 15:45

Ist vermutlich eine azuritische Auflagerung bzw. Patina. Azurit ist wie Malachit ein Kupfercarbonat, kommt nur seltener in der Natur und auf Münzen vor. Beide sind nicht wasserlöslich.
U.A. in archäologischen "Metalllagerstätten" tritt gelegentlich auch das blaue Vivianit (ein Eisenphosphat) auf, welches sich theoretisch auch auf Münzen niederschlagen könnte.

Was areich meint, kann das Ergebnis von einer chemischen Behandlung mit Citronensäure sein: das blaue und wasserlösliche Kupfercitrat.

Gruß
Tilos

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von harald » Di 31.03.09 16:21

http://www.numismatikforum.de/ftopic265 ... ght=patina

Ein alter Beitrag zu den verschiedenen Farben der Patina, unter anderem auch zur blauen, welche besonders in Verbindung mit Leichenfunden auftaucht.

Grüße

Harald

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste