kleine Preisstatistik

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

kleine Preisstatistik

Beitrag von Peter43 » Do 07.05.09 13:56

Gestern habe ich mal wieder eine kleine Münzstatistik gemacht. Hier ein Ergebnis für meine römisch-imperialen Münzen:
Ich habe insgesamt 339 Münzen. Den durchschnittlichen Preis aller Münzen habe ich mit 1 bezeichnet. Aufgesplittert nach den verschiedenen Perioden (weitgehend nach Aurelius Victor) komme ich zu folgenden Faktoren für die Preise, die ich bezahlt habe:

1. Das julisch-claudische Haus....... x 2.60 (21 Ex.)
2. Das flavische Haus................... x 2.76 (13 Ex.)
3. Die Adoptivkaiser..................... x 1.58 (36 Ex.)
4. Das severische Haus................ x 0.75 (50 Ex.)
5. Die Soldatenkaiser................... x 0.60 (58 Ex.)
6. Diocletian und die Tetrarchie..... x 0.59 (32 Ex.)
7. Die constantinische Familie........ x 0.60 (78 Ex.)
8. Die valentinianische Familie....... x 1.13 (15 Ex.)
9. Die weströmischen Kaiser......... x 3.03 (7 Ex.)
10. Die oströmischen Kaiser.......... x 2.30 (9 Ex.)

Am teuersten sind, ist klar, die Münzen der Julier-Claudier und der Flavier. Die west- und oströmischen Kaiser fallen etwas aus der Rolle, weil ich da viele Solidi besitze. Daß die Soldatenkaiser, die Tetrarchen und die constantinischen Münzen am billigsten sind, ist ebenfalls klar. Überraschend war für mich der unterdurchschnittliche Preis für die Severer. Da besteht also noch ein größeres Erwerbspotential. :wink:

Könnt ihr dieses Ergebnis bestätigen?

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von Peter43 am Do 07.05.09 17:15, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Do 07.05.09 14:54

die Statistik ist recht interessant, hat allerdings, da wir die tatsächliche Münzzusammenstellung nicht kennen, für Außenstehende wenig Wert.
Zum Beispiel würde sich, wenn Du ein paar Denare von Augustus kaufen würdest, das Verhältnis zwischen 1. und 2. deutlich zugunsten von 1. ansteigen. Aus dem momentanen Verhältnis kann man eigentlich fast das Gegenteil schließen :wink: ?

Sulcipius
Beiträge: 299
Registriert: Mo 11.08.08 20:27
Wohnort: Pannonische Niederung

Beitrag von Sulcipius » Do 07.05.09 16:06

Hallo lieber Peter !

Ich vermute das relativ geringe Preisniveau bei der Severischen Dynastie wird daran liegen, daß Du wenig Aureii von Ihnen Dein Eigen nennen kannst?
Ebenso wird es sich wahrscheinlich mit Reichsbronzen (Sesterzen, Dupondien,...) verhalten, die auch ganz hübsche Summen abverlangen, möchte man sich ansehnliche Exemplare zulegen.

Denare, Antoniniane, Provinzialgepräge hingegen bekommt man ja um "relativ" wenig Geld in einer ansprechenden Qualität zum Kaufe angeboten.

Beste Grüße
Sulcipius
<< ODERINT DUM METUANT >>

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 07.05.09 16:10

hallo jochen,
nette spielerei :)
allerdings glaube ich nicht, dass man das so verallgemeinern kann.
dafür hängen die erzielten werte von zu vielen faktoren ab.
ich habe z.zt. 606 römische münzen.
davon sind 44 aus der zeit der severer, und kommen bei mir auf den faktor 0,80.
339 aus der zeit der soldatenkaiser, die bei mir auf den faktor 0,52 kommen.
man sieht also schon erhebliche unterschiede.
ausserdem geht dein system davon aus, das der erhaltungszustand der gesammelten münzen (und damit der relative wert) ungefähr gleich ist.
das ist bei mir z.b nicht der fall. ich habe bei den soldatenkaiser einige sehr gut erhaltene (und/oder sehr seltene) und viele eher mässig erhaltene.
bei den severern jedoch eher gleichmässige qualitäten.
es wäre also schwer daraus allgemeingültige werte abzuleiten.
grüsse
frank

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • kleine Silberne
    von Walterchen » Fr 22.11.19 07:48 » in Altdeutschland
    6 Antworten
    286 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jot-ka
    Sa 23.11.19 18:17
  • kleine römische Münze
    von Münzsammler2007 » So 24.02.19 08:18 » in Römer
    3 Antworten
    489 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    Di 26.02.19 19:39
  • Bestimmungshilfe kleine Silbermünze
    von mefeu#münzen » So 23.02.20 12:14 » in Mittelalter
    1 Antworten
    299 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    So 23.02.20 17:00
  • Kleine Bronzemünze - Bestimmungshilfe
    von Parasauroslophus » Mo 06.01.20 14:36 » in Sonstige
    4 Antworten
    659 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gencho kitov
    Do 26.03.20 10:06
  • Bestimmungshilfe kleine Silbermünze 25 ?
    von Schrottsammler » Mi 18.12.19 16:26 » in Sonstige
    2 Antworten
    262 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Schrottsammler
    Do 19.12.19 07:57

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Applebot [Bot], Petronius und 0 Gäste