Caracalla Antoninian, Aluminium?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München

Caracalla Antoninian, Aluminium?

Beitrag von imperator44 » Do 04.06.09 01:16

Hallo Freunde,
da sich im Moment ein paar Beiträge mit Gewichten beschäftigen, möchte ich Euch einen dermaßen untergewichtigen Antoninian des Caracalla vorstellen, bei dem man annehmen könnte, daß er aus Aluminium ist, wenn man nicht wüßte, daß dieses Metall die Römer noch nicht kannten.Er hat einen Durchmesser von 2,3cm und wiegt magere 2,13g. Er ist ein Fundstück und Teil eines kleinen Depots, bei dem die anderen Münzen (alle Severerzeit) normalgewichtig waren. Moderne Fälschung kommt also nicht in Frage, und zu geringer Silberanteil ist bei diesem Fliegengewicht auch keine befriedigende Erklärung, wenn man bedenkt, daß die Antoniniane dieser Zeit um die 5g wogen.
Hat jemand eine vernünftige Erklärung ?
Dateianhänge
DSC01397JPG.jpg
Schöne Grüße vom imperator44

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1534
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von Chandragupta » Do 04.06.09 08:03

Lies mal hier: http://www.numismatikforum.de/ftopic31725.html#255766 - da schrieb der liebe Onkel Chandra, woran das liegt:

"Des weiteren kommt hinzu, daß die verwendete Legierung nur noch < 50% Silber enthielt und je nach Lagerung kommt es vor, daß z.T. fast alles Kupfer herauskorrodiert ist, die Münze letztlich dann genau genommen nur noch aus "festem Silberschaum" besteht. (Ich hatte mal als Kuriosum eine zweifellos echte(!) Alexandria-Tetradrachme von Hadrian in der Hand, Rauhgewicht "normal" um 11g, die nur noch ganze 3,x g wog. Ein eigenartiges Gefühl ... man dachte, das Ding fliegt einem von allein aus der Hand ...)"

Seltsames Gefühl, so ein Teil in der Hand, was?! Und sowas ist leider als "Spielmünze" absolut nicht geeignet, da mechanisch keinesfalls belastbar. Ich mag derlei "Gerippe" deshalb nicht und habe mich vor allem gewundert, daß der Händler das besagte Stück überhaupt losgeworden war, sogar innerhalb recht kurzer Zeit. Okay, suuuperscharf geprägt; und da eben nur noch das Silbergerippe übrig war, mit herrlichem Silberglanz, ganz anders als die "üblichen" Alexandria-Tetradrachmen vom Anfang des 2. Jh.u.Z. mit ihrem grauen Billon-Farbton.
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Do 04.06.09 12:15

Ergänzend zu Chandras Bericht über eine "Aluminium-Tetradrachme" hier noch ein Link (Posting von antoninus1 vom 17.01.07, 15:17):
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... &start=180

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München

Beitrag von imperator44 » Do 04.06.09 15:51

Vielen Dank Chandra und chinamul für Eure Kommentare und Hinweise. Die Sache mit dem herauskorridiertem Kupfer ist ein durchaus überzeugender Standpunkt, da die Münze einen ziemlich ausgefransten Rand hat, den man sogar zum Teil auf dem Foto erkennen kann. Trotzdem ist so ein leichter Antoninian gewöhnungsbedürftig. Man spürt ihn kaum in der Hand, und man hat immer das Gefühl, daß er gleich wegfliegt.
Es ist halt schade um ihn, denn die Erhaltung wäre für eine Fundmünze außergewöhnlich gut, und dazu hat er auch noch eine nicht alltägliche Rückseite.
Schöne Grüße vom imperator44

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Do 04.06.09 15:57

Trotz Fliegengewicht ist das eine schöne Münze!
Nata vimpi curmi da.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antoninian
    von moneypenny » Mo 09.09.19 15:51 » in Römer
    9 Antworten
    399 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Di 10.09.19 22:09
  • Sesterz und Antoninian
    von Lilienpfennigfuchser » Do 01.11.18 11:45 » in Römer
    5 Antworten
    595 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lilienpfennigfuchser
    Do 01.11.18 19:59
  • Antoninian reinigen
    11 Antworten
    461 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 15.06.20 12:02
  • Denar und Antoninian
    von Mynter » Do 12.12.19 10:39 » in Römer
    8 Antworten
    566 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    So 22.12.19 14:06
  • Caracalla – LIBERALITAS VI
    von Petronius » Mi 15.07.20 11:05 » in Römer
    8 Antworten
    416 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Mi 15.07.20 22:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast