AE-Tetradrachme Kanishka - Legende?

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

Doc_36
Beiträge: 34
Registriert: Sa 28.03.09 08:59
Wohnort: Hamburg

AE-Tetradrachme Kanishka - Legende?

Beitrag von Doc_36 » Mi 17.06.09 18:01

Hallo Zusammen,

ich interessiere mich für diese Münze:

http://www.muenzauktion.com/ritter/item ... e&curr=EUR

Der Herrscher dürfte Kanishka I (oder II) sein, aber:

1.) Welche Schrift hat die Legende (Brahmi?, Baktrisch? oder beides?)
2.) Wer ist die Gottheit? (SIVA; MAO; BUDDHA; HELIOS kommen vor, passen aber hier in Geste bzw. Schrift nicht.)
3.) Ist der Preis korrekt?

Wer weiß etwas dazu?

Gruß und Dank von Doc_36 :wink:

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 18.06.09 16:16

Hallo.
Kanishka
Year : 130 - 158 AD
Unit : Ae Tetradrachm
Obverse : King standing facing the altar and
trident on left hand
Reverse : Siva Standing deity with name
and tamgha beside, Deity : Radiate
Sun-God Mithra
Reference : ACW 3074


Besuche mal folgende Seiten:

http://www.forumancientcoins.com/india/ ... _cat3.html


http://www.forumancientcoins.com/india/ ... _cat4.html

http://www.forumancientcoins.com/india/ ... _cat5.html


Ich persönlich halte den Preis für diese Erhaltung etwas erhöht.
Wenn ich selber solche Münzen versteigere, dann bringen sie meistens je nach Erhaltung so 5-25 Euros. E
z.B geht gleich wieder eine ungereigte Münze desselben Typs weg für knapp 4 Euro ;-)

Doc_36
Beiträge: 34
Registriert: Sa 28.03.09 08:59
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Doc_36 » Sa 20.06.09 12:57

@indiacoins

1.) Danke für die Links. Für die Schriftzeichen zu der Gottheit habe ich aber auch dort keinen Hinweis finden können. Sind das nun Brahmi- oder baktrische Zeichen?

2.) Gib mir doch mal einen Link zu Deinen Auktionen (Auf Ebay wird es ja nach dem "schweizer Theater" wohl nicht mehr sein?).

Gruß und Dank von Doc_36 :wink:

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Sa 20.06.09 15:15

Hallo. Hier darf man keine Links zu Auktionen angeben. Ausserdem sind alle gestern versteigert worden. Du bist leider 1/2 Tag zu spät.
Mfg

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1575
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Chandragupta » Mo 22.06.09 08:38

Doc_36 hat geschrieben:Für die Schriftzeichen zu der Gottheit habe ich aber auch dort keinen Hinweis finden können. Sind das nun Brahmi- oder baktrische Zeichen?
Weil es Indiacoins bisher nicht nötig gehabt hat, Dir darauf zu antworten: Es handelt sich um GRIECHISCH mit einigen Kuschana-Sonderzeichen (wie für den "sch"-Laut: so ähnlich wie ein kleines lat. "p" mit dem Strich nach oben verlängert).

Aber recht hat er: die 75,- € sind für das Teil bei der Fa. R. in D. auch m.E. weit jenseits von Gut und Böse...

Okay, SPITZENERHALTUNGEN solcher Stücke in BESTEM STIL sind sehr, sehr teuer (guckst exemplarisch hier: http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 6&Lot=1084 ) ... aber das Stück da oben ist eher bessere "Grabbelkistenware".
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Mo 22.06.09 12:35

Chandragupta. Woher hast du das Wissen?
Zitat:
"Weil es Indiacoins bisher nicht nötig gehabt hat, Dir darauf zu antworten:"

Ich habe schon seit 2 Tagen per PN geantwortet.

Ausserdem steht alles, was ich weiß, in dem Link beschrieben.

Und über Sprache steht da doch folgendes:
http://www.forumancientcoins.com/india/ ... guage.html

Kharoshti (Bactrian) was the ancient north Afghan language which is a derivative of Aramaic, which in turn is a derivative of Hebrew. It was unique among the Iranian language in the sense it is written using Greek scripts, a legacy which Alexander the Great had left behind after his victory over Bactrian in the fourth century BC. Soon after the conquest of Bactria by the nomadic people, Greek was the official language and script for administrative purposes. It's new rulers (Kushanas) Kujula Kadphises, Vima Takto (Kujula's son), Vima Kadphises continued the usage of Greek script to write the local language. It is Kanishka who adopted Bactrian as the language on his coins, thus became a cause for Greek language to disappear slowly. Kanishka introduced the Iranian title, Shaonanoshao - "King of Kings" in place of Greek form Basileos Basileon. Bactrian emerged as the most important language throughout the Kushana empire at least for six centuries even after the fall of Kushanas. Certain Brahmi letters seems to have distinguished in the coins of successive rulers.




Man muß übrigens nicht 200 Dollar bezahlen, auch nicht 100 Dollar.
Solche Münzen gibt es durchaus günstiger beim Fachhändler:
http://www.vcoins.com/ancient/ancientco ... &curPage=9

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1575
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Chandragupta » Do 25.06.09 13:40

indiacoins hat geschrieben:Ich habe schon seit 2 Tagen per PN geantwortet.
Auf eine öffentlich gestellte Frage, die für Neulinge von allgemeinem Interesse ist, ist es ein bewährter und guter Brauch, in Foren wie diesem hier auch öffentlich zu antworten.

Gefragt war übrigens nach den Schriftzeichen, nicht der Sprache i.e.S. Und genau das habe ich beantwortet.

So einfach ist das. :)
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

Doc_36
Beiträge: 34
Registriert: Sa 28.03.09 08:59
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Doc_36 » Sa 01.08.09 11:37

Hallo zusammen,

Dank für die Rückmeldungen. Inzwischen habe ich mich mit diesen interessanten Münzen etwas eingehender beschäftigt und auch aus Canada für den halben Preis eine schöne AE-Tetradrachme bekommen.

Historischer Hintergrund:

Die Auswahl unterschiedlicher Götter auf den Münzen von Kanishka I (127-152 n. Chr.) ist beträchtlich. Sie entstammen auch völlig unterschiedlichen religiösen Systemen. Wahrscheinlich war Kanishka I so tolerant, um so seine Reichsteile zusammen zu halten.

Vado - Windgott - sumerisch-elamitisch
Khvareno - Regengott - sumerisch-elamitisch
Ashto - Metallgott -sumerisch-elamitisch
Mao - Mondgöttin - sumerisch-elamitisch
Shiva - Hindu-Hauptgott - hinduistisch
Ardoxsho - Glück, Schönheit - hinduistisch
Devasena - ? - hinduistisch
Nana - Glück, Wohlstand - hinduistisch
Asaeixo - Wahrheit - hinduistisch
Buddha - 1. Darstellung überhaupt - buddhistisch
Heraklio - Herakles - hellenistisch-römisch
Helios - Griechischer Sonnengott - hellenistisch-römisch
Serapis - Hellenistisch-römischer Gott - hellenistisch-römisch
Mithra(s) - Sonnengott - Mithraskult oder zoroastrisch
Und andere ….

Die Sprache der Legenden ist in der Regel das mittel-iranische Baktrisch, das im Kuschana-Reich als Verwaltungssprache verwendet wurde. Da es für diese Sprache keine speziellen Zeichen gab, wurde zur Darstellung das griechische Alphabet mit Ergänzungszeichen be-nutzt. Es kommen aber auch Legenden mit „ΒΑΣΙΛΕΩΣ ΒΑΣΙΛΕΩΝ“ in griechischen und in Karoshti-Zeichen vor. Karoshti ist nach meiner Kenntnis keine Sprache, sondern eines der ältesten indischen Schriftzeichensysteme. Es wird von rechts nach links gelesen. Auf den AU-Dianara´s erscheinen auch Brahmi-Zeichen.

Sowohl auf meiner Münze als auch auf der Rumpelmünze aus dem MA-Shop
http://www.muenzauktion.com/shops/searc ... lue=&m=all
dürfte der Gott des Metalles Athsho dargestellt sein. Die Av-Legende ist im 1. Teil besser auf meiner Münze, im 2. Teil besser auf der Rumpelmünze erhalten.

Die Münze:

Kuschan-Reich, Kanishka I (127-152 n. Chr.)
AE-Tetradrachme (Taxila) 16,84 g; dm = 27 mm

Av: Opfernder König / Legende „P-A-C K-A N-k-P-K-I“ (= König Kanishka)
Rv: Gott des Metalles Athsho / Legende „A-th-sh-o“

Sprache: baktrisch
Schrift: griechisch mit Ergänzungszeichen
Mitchiner ACW 3085-3086

Gruß von Doc_36 :wink:

PS @ Chandragupta
Leider kommt Dein löblicher Warnhinweis bezüglich des Bankkontos bei mir zu spät :wink:
Dateianhänge
AE-Kushan-Tetra Kanishka.jpeg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wie häufig sind Fehler in der legende bei griechischen Münzen ?
    von Amentia » Do 21.05.20 22:19 » in Griechen
    5 Antworten
    432 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Sa 06.06.20 23:39
  • Tetradrachme
    von Huibu » Mo 21.12.20 13:30 » in Griechen
    6 Antworten
    282 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Mi 23.12.20 12:30
  • Thrakische Tetradrachme
    von B555andi » Di 09.04.19 19:11 » in Griechen
    17 Antworten
    1524 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Sa 04.05.19 07:40
  • Skythen Tetradrachme
    von Heraklion » Di 08.10.19 15:12 » in Griechen
    3 Antworten
    518 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    So 20.10.19 16:52
  • Tetradrachme Alexander III
    von papilion » Fr 26.06.20 03:57 » in Griechen
    6 Antworten
    495 Zugriffe
    Letzter Beitrag von papilion
    Sa 01.08.20 09:25

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste