Das große Herbst--Quiz

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Das große Herbst--Quiz

Beitrag von Peter43 » So 04.10.09 21:46

Hallo!

Wir haben lange kein Quiz mehr gehabt. Deshalb habe ich hier ein neues zusammengestellt. Ich denke, daß es eine Woche laufen kann. Die Fragen stammen aus der Numismatik und aus der antiken Geschichte.

1. Wodurch oder weshalb starb Homer?
gelöst von Comte

2. Als ein römischer Kaiser starb, hieß es, Jupiter müsse jetzt auf seinen Ganymed
aufpassen. Um welchen Kaiser handelte es sich dabei?
gelöst von marcus

3. Welches war die letzte römische Münze, auf der eine 'heidnische' Gottheit abgebildet war?
gelöst von marcus

4. Wann und wo wurde zum erstenmal eine Frau auf einer römischen Münze abgebildet?
Und welche Frau war es?
gelöst von beachcomber

5. Wann wurde das erstemal auf einer Münze Spes abgebildet und warum?

6. Es gibt nur eine einzige antike Münze, auf der eine Szene aus der Bibel dargestellt wird.
Welche Szene ist das und woher stammt diese Münze?
gelöst von Areich

7. Als das Lieblingspferd des Alexander starb, gründete er eine Stadt, die er nach seinem
Pferd benannte. Welche Stadt soll das sein?
gelöst von Areich

8. Von den meisten römischen Kaisern ist das Geburtsjahr bekannt, meistens sogar auch
der Geburtstag. Welches ist der erste Kaiser, von dem das Geburtsjahr nicht bekannt ist?
gelöst von andi89

9. Welches ist die erste Münze, die ihr Ausgabedatum trägt?

10. Wieviele Moleküle von Caesars letztem Atemzug atmet jeder von uns bei jedem Atemzug ein?
gelöst von cepasaccus

Ich hoffe, daß die Fragen interessant sind und wünsche allen viel Spaß!
Zuletzt geändert von Peter43 am Mo 05.10.09 16:09, insgesamt 6-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » So 04.10.09 21:58

Zu 6:
http://www.acsearch.info/record.html?id=5086

http://www.acsearch.info/record.html?id=33687

Ob's also nur eine einzige ist, ist Ansichtssache.

Ich muß sagen, erstaunlich billig dafür.

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 04.10.09 22:01

Homer konnte ein Rätsel (von 2 Fischer gegeben) nicht lösen. Der war so traurig, dass er davon starb.

Richtig? :roll:

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » So 04.10.09 22:01


Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 04.10.09 22:02

die este Frau auf R. Münzen war Livia

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 04.10.09 22:05

Alexanders Pferd hiess Buzefalos ( Bukefalos), das ist ein Stadt in Pakistan, ich glaube Jahlapur

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 04.10.09 22:14

zu Caesar... hm. wenn man Volumen der Luft in seinen Lungen weiss, dann kann man es leicht ausrechnen.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » So 04.10.09 22:18

Oh, oh, oh! Die Antworten kommen ja wie aus der Kalashnikow!

zu #6:
Dieser Typ aus Apameia, der die Landung von Noah mit seiner Frau zeigt, war gemeint. Den gibt es in mehreren Versionen. Laut einer Arbeit der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik soll es die einzige Darstellung sein.

zu #1:
Die Antwort ist zwar richtig. Aber es fehlt noch das Rätsel, daß so schwer war, daß Homer es nicht lösen konnte.

zu #7:
Ja, es ist das heutige Jhelum in Pakistan.

zu #4:
Nein! Es gab noch eine ältere Münze,

zu #10:
Das stimmt. Ein normaler Atemzug sind ca. 500ml. Der letzte Atemzug Caesars war mit Sicherheit tiefer, sagen wir mal 2000ml. Man kann jetzt anfangen zu rechnen, aber es reicht auch eine Schätzung!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 04.10.09 22:30

Peter43 hat geschrieben:Oh, oh, oh! Die Antworten kommen ja wie aus der Kalashnikow!

zu #6:
Dieser Typ aus Apameia, der die Landung von Noah mit seiner Frau zeigt, war gemeint. Den gibt es in mehreren Versionen. Laut einer Arbeit der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik soll es die einzige Darstellung sein.

zu #1:
Die Antwort ist zwar richtig. Aber es fehlt noch das Rätsel, daß so schwer war, daß Homer es nicht lösen konnte.

zu #7:
Ja, es ist das heutige Jhelum in Pakistan.

zu #4:
Nein! Es gab noch eine ältere Münze,

zu #10:
Das stimmt. Ein normaler Atemzug sind ca. 500ml. Der letzte Atemzug Caesars war mit Sicherheit tiefer, sagen wir mal 2000ml. Man kann jetzt anfangen zu rechnen, aber es reicht auch eine Schätzung!

Mit freundlichem Gruß
zu #1 ich glaube es war erst ein Kampf mit Ἡσίοδος..

Rätsel lautet, wenn ich mich nicht irre, "Alles,was wir fangen- werfen wir weg, was nicht- nehmen wir mit"" ( Sie haben Läuse gemeint, armer Homer!!)

zu #10 ca 6·10 hoch 22 ??? :roll:

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » So 04.10.09 22:40

Hallo!

zu #1:
Genau. Das soll das Rätsel gewesen sein. Allerdings frage ich mich, ob Homer mit seinem unglaublichem Einfallsreichtum dieses Rätsel nicht doch hätte lösen können!

zu #10:
6x10 hoch 22 ist die Anzahl der Luftmoleküle von Caesars letztem Atemzug, mit angenommenen 2 Litern.

Ich glaube, die Fragen sind zu leicht, oder?

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

marcus
Beiträge: 100
Registriert: So 28.04.02 15:52

Beitrag von marcus » So 04.10.09 22:44

3. die tyche von antiochia. das letzte mal unter justinian auf pentanummi-stücken aus antiochia.

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 04.10.09 22:52

Peter43 hat geschrieben:Hallo!

zu #1:
Genau. Das soll das Rätsel gewesen sein. Allerdings frage ich mich, ob Homer mit seinem unglaublichem Einfallsreichtum dieses Rätsel nicht doch hätte lösen können!

zu #10:
6x10 hoch 22 ist die Anzahl der Luftmoleküle von Caesars letztem Atemzug, mit angenommenen 2 Litern.

Ich glaube, die Fragen sind zu leicht, oder?

Mit freundlichem Gruß
Hallo Peter,

zu#1 Es gibt Meinung, dass Homer blind war.


die Fragen sind gut!! :!:

Eine Gegenfrage: wie starb Archimedes? :oops:

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » So 04.10.09 22:58

zu #3:
Ja, das war die berühmte Tyche von Antiochia. Es wäre nett, wenn mir jemand erklären könnte, warum ein christlicher Kaiser sie noch einmal auf Münzen hat setzen lassen. Dazu habe ich bisher nichts gefunden. Die Tyche von Antiochia gab es das erstemal unter Tigranes II. auf Münzen. Das war um 50 v.Chr. So waren jetzt rund 600 Jahre hellenistischer Kultur beendet.

Zu Homer: Es gibt folgendes Bonmot: Man weiß nicht, ob Homer überhaupt gelebt hat. Man weiß nur, daß er blind gewesen ist! :D

Archimedes soll von einem römischen Soldaten bei der Eroberung von Syracus erschlagen worden sein, als er geometrische Figuren in den Sand zeichnete und ihm zurief: "Störe mir meine Kreise nicht!", lateinisch "Noli turbare circulos meos!". Aber wenn die Geschichte stimmt, wird er es wohl auf griechisch gerufen haben: "MH MOU TOUS KYKLOUS TARATTE!"

Aber wie ist Aischylos ums Leben gekommen?

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

marcus
Beiträge: 100
Registriert: So 28.04.02 15:52

Beitrag von marcus » So 04.10.09 23:22

2. kann ja eigentlich nur hadrian sein.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » So 04.10.09 23:32

Hallo marcus!

Hadrian ist nicht schlecht, wäre aber zu leicht gewesen. Ich muß gestehen, daß mich die Lösung selbst auch überrascht hat. Sie stammt übrigens aus Demandt, Das Privatleben der römischen Kaiser.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Leu auction 6 & 7 auf Herbst verschoben!
    von justus » Mi 25.03.20 17:02 » in Auktionen
    0 Antworten
    586 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Mi 25.03.20 17:02
  • Quiz
    von shanxi » Do 26.12.19 12:24 » in Römer
    14 Antworten
    764 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mi 01.01.20 14:30
  • Bar-Kochba-Denar-Quiz
    von Homer J. Simpson » Di 29.10.19 12:22 » in Römer
    15 Antworten
    1596 Zugriffe
    Letzter Beitrag von alex456
    Do 31.10.19 12:50
  • Alexander III. der Große
    von hjk » Do 17.12.20 17:46 » in Griechen
    3 Antworten
    315 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hjk
    Fr 18.12.20 10:14
  • Alexander der Große vs. Poros
    von Arybbas » So 18.07.21 09:03 » in Griechen
    3 Antworten
    197 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Mo 19.07.21 21:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast