Identification and estimation

Deutschland vor 1871

klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Beitrag von klaupo » Sa 31.10.09 21:42

Hi vassilij,

welcome here! That's quite a lot of coins you uploaded for identification, and it would be more convenient for the users here to attribute them, if you would use the boards own upload (add attachment / "Attachment hinzufügen", max. size 85 KB).

Now here is the attribution of your first coin, which shows an ink collector's signature, by the way!

Hanau - Münzenberg Philipp Ludwig I., 1561 - 1580 3 Kreuzer (Groschen) ND

Regards klaupo
Dateianhänge
Vasilij-1n.jpg

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 260
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Beitrag von friedberg » So 01.11.09 00:31

Hello Vassilij,

Stolberg-Königstein, Ludwig II von Stolberg 1535-1574, 2 Kreuzer 1570.
Dateianhänge
stollkoen.jpg

klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Beitrag von klaupo » So 01.11.09 20:08

The next one:

Braunschweig-Wolfenbüttel, Friedrich Ulrich (1613-1634), Kippergroschen o.J. (1/24 Thaler)

Regards klaupo
Dateianhänge
vasilij-5.jpg

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 260
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Beitrag von friedberg » So 01.11.09 22:55

another one,

Bistum Paderborn, Dietrich IV von Fürstenberg 1585-1618, 1/24 Taler 1618, Schwede 53.
Dateianhänge
paderb.jpg

klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Beitrag von klaupo » Mo 02.11.09 20:03

Here are two more:

Nr. 3:
Pfalz - Zweibrücken, Johann I. (1569 - 1604) 3 Kreuzer (Groschen) 1604

Nr. 10:
Pfalz - Simmern, Richard (1569-1598) 2 Kreuzer (Halbbatzen) 1587
Dateianhänge
vasilij-10_Pf_Simm.jpg
vasilij-3_Pf_Zweibr.jpg

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 260
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Beitrag von friedberg » Mo 02.11.09 23:11

Bistum Hildesheim, Ferdinand von Bayern 1612-1650, 1/24 Taler 1613.
Dateianhänge
hilde.jpg

klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Beitrag von klaupo » Do 05.11.09 22:06

Da unser Fragesteller bisher zufrieden zu sein scheint (zumindest hat er sich noch nicht beschwert), können wir ja noch ein wenig weitermachen. Bei diesem Stück komme ich zwar selbst nicht voran, würde aber gern wissen, worum es sich handelt. Was ich glaube herausgefunden zu haben, ist die Abürzung auf dem linken Bild:

SI DEUS PRO NOBIS QUIS CONTRA NOS

Das könnte zwar auf die Wittelsbacher deuten, aber etwas Eindeutiges habe ich nicht gefunden.

Gruß klaupo
Dateianhänge
vasilij-4.jpg

vassilij
Beiträge: 5
Registriert: Sa 31.10.09 19:07

Beitrag von vassilij » Fr 06.11.09 00:03

Thank you very much for help. I know, the 1/24 taler from 1619 is pretty difficult to find. I was advised, it might have been found in Saurma, but I do not know anyone, who has that book. And does anyone know, what the pfennig could be ? Thanks alot.
Regards vassilij

Franz
Beiträge: 178
Registriert: So 29.01.06 08:59
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Franz » Fr 06.11.09 10:05

Hello vassilij !
the last one is a WIENER PFENNIG:
Reichsverwaltung bzw. Österreichisches Interregnum (1236-1239, 1246-1251)
AV.: gekröntes Brustbild mit Lilienszepter in der Rechten und Reichsapfel mit Kreuz in der Linken.
Revers kann ich nicht erkennen :?: : WIEN: Adler nach rechts blickend
ENNS: Gekrönter Löwe nach links
WIENER NEUSTADT: 2 mit den Hälsen verschlungene Drachen

Literatur: Corpus Nummorum Austriacorum von Bernhard Koch, Katalog Nr.: B153
Gruß
Franz

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » Fr 06.11.09 13:02

klaupo hat geschrieben:SI DEUS PRO NOBIS QUIS CONTRA NOS
Das könnte zwar auf die Wittelsbacher deuten, aber etwas Eindeutiges habe ich nicht gefunden.
Dieser Kippergroschen wird wohl genauso wie der bereits oben genannte unter Herzog Friedrich Ulrich von Braunschweig-Lüneburg entstanden sein.
Gruß,
gs
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

Benutzeravatar
welfenprinz
Beiträge: 643
Registriert: Sa 18.05.02 10:09
Wohnort: Langenhagen Hannover

Beitrag von welfenprinz » Fr 06.11.09 16:40

Münze 4 u. 5,

Kipper-Groschen mit Spruchband im Gebiet Friedrich Ulrichs, Braunschweig-Wolfenbüttel zum anfang des 30.jährigen Krieges .

Münze 4
Ums.: SI D(eus P(ro N(nobis Q(uis C(ontra N(os . Wenn Gott für uns ist, wer kann da gegen uns sein . Mz. Kleeblatt, Kipper-Münzstätte Hannover-Neustsdt ?
Welter 1248,Fiala 1327,Knyphausen 7616-18

Münze 5
Ums.: DURANT MODERATA . Maßhalten hat Dauer . Ohne Mz., Kipper-Mzst. Vitushof Goslar
Welter 1277,Fiala 1405,Knyphausen 7689+90,7693-96

Gruss Klaus
Dateianhänge
welter-1276.jpg
Münze 5, Welter 1277
welter-1248.jpg
Münze 4, Welter 1248
Zuletzt geändert von welfenprinz am Sa 07.11.09 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
Braunschweig-Lüneburg und Stadt Hannover Münzenfreund .
Sammler u. Numismatiker

http://www.welfenprinz-home.de

klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Beitrag von klaupo » Fr 06.11.09 20:32

Fehlt noch der hübsche Hirsch:

BRAUNSCHWEIG-LÜNEBURG, FRIEDRICH ULRICH 1613-1634, Kipper 1/24 Taler 1619, Hirsch n.l. Umschrift ORA-ET-LABORA, Welter 1295

Die Nr. 9 ist derselbe Münzherr wie Nr. 10 (s. oben) mit anderem Prägejahr:

Pfalz - Simmern, Richard (1569-1598) 2 Kreuzer (Halbbatzen) 1585

Und damit dürfte die Liste komplett sein! :D

Gruß klaupo
Dateianhänge
vasilij-9.jpg
vasilij-7.jpg

Benutzeravatar
welfenprinz
Beiträge: 643
Registriert: Sa 18.05.02 10:09
Wohnort: Langenhagen Hannover

Beitrag von welfenprinz » Sa 07.11.09 07:37

klaupo hat geschrieben:Fehlt noch der hübsche Hirsch:
BRAUNSCHWEIG-LÜNEBURG, FRIEDRICH ULRICH 1613-1634, Kipper 1/24 Taler 1619, Hirsch n.l. Umschrift ORA-ET-LABORA, Welter 1295

Gruß klaupo
Hallo klaupo,
danke für diese Gedechnisstütze . Der Hirsch auf dem geteilten Geweih mit dem welfischen Wahlspruch: ORA ET LABORA (Bete und Arbeite) war mir eigentlich Bekannt . Beim stöbern im Welter, habe ich vor lauter Wald diesen Baum nicht gefunden, Welter 1295, Slg.Kraaz 392, Fiala - - - u. Knyphausen - - -

Der Hirsch nach links stammt aus der Grafschaft Klettenberg, die 1593 Heinrich Julius im Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel erbte . Mit dem Erlöschen des Wolfenbüttler Hauses 1635, gelangte durch den Westfählischen Frieden, Klettenberg an Halberstadt zurück.

Dieser seltene Spruch-Groschen stammt aus Blankenburg/Regenstein, geteilte Geweih .
1599 starb das Geschlecht der Grafen von Blankenburg/Regenstein aus . Dieses Lehen ging ebenfalls an das Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel unter Heinrich Julius zurück .
Das geteilte Geweih und der Klettenberger Hirsch, wurden 1635 Bestandteil des Braunschweig-Lüneburger Wappens .

Gruss Klaus
Braunschweig-Lüneburg und Stadt Hannover Münzenfreund .
Sammler u. Numismatiker

http://www.welfenprinz-home.de

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Coin Identification
    von NickP88 » Mo 03.05.21 17:30 » in Mittelalter
    10 Antworten
    401 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Otakar
    Do 06.05.21 11:25
  • Help with identification needed
    von The_Belgian » Do 01.04.21 12:19 » in Mittelalter
    3 Antworten
    243 Zugriffe
    Letzter Beitrag von The_Belgian
    So 04.04.21 20:56
  • Coin Identification Schautaler
    von NickP88 » Do 06.05.21 10:49 » in Altdeutschland
    30 Antworten
    1111 Zugriffe
    Letzter Beitrag von NickP88
    Di 28.09.21 17:31

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste