Ein Valentianus I Frage zur Münzstätte

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Ein Valentianus I Frage zur Münzstätte

Beitrag von Theo » Sa 31.10.09 21:26

Hallo,

wie ich diese Münze beschtimmen konnte, wurde sie unter Valentianus I geprägt. Mit RV. RESTIVTOR REI P Valentianus nach r. stehend.

Bei Münzstätte sehe ich TESA. Laut Kampmann die Abkurzung mit TES steht für Thesalonike. Die Ankürzung mit TESA fünde ich dort aber nicht.

Woran kann es liegen??


Danke

Theo
Dateianhänge
oo15.jpg

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5992
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 368 Mal

Beitrag von justus » Sa 31.10.09 21:47

Hallo Theo,

wie du richtig festgestellt hast, steht "TES" für die Münzstätte Thessalonica. Nun hatte jede antike Münzstätte mehrere sog. "Officina" oder Werkstätten, in denen Münzen geprägt wurden (siehe Thread über "Münzberufe"). A heißt nichts anderes, als 1. Offizin.

(A = 1. / B = 2. / Γ oder C = 3. / Δ oder D = 4. / Є oder E = 5. / Z oder F = 6. / Η = 7. usw.)

Wegen der genauen Referenz schau ich gleich mal im RIC nach.

Nachtrag: Es müßte Valentinian I. -----> RIC Thessalonica 17a sein. Geprägt 364 - 367 AD. D N VALENTINIANVS P F AVG Drapierte, gepanzerte Büste mit Perlendiadem n. r. RESTITVTOR REIP / Kaiser frontal stehend, Kopf n. r. gewendet, hält labarum und Viktoriola, die ihm einen Kranz reicht. Im Abschnitt TES A (1. Offizin).
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 31.10.09 22:49

Hallo Justus!

Deine Zahlenfolge ist nicht korrekt. Zwar heißt es in den westlichen Provinzen A, B, C, D, E , F usw. aber die griechischen Zahlen in den Ostprovinzen sind
A, B, Gamma, Delta, E, Digamma (sieht aus wie ein S), Z, H. Zwischen E und Z haben die Griechen das Digamma eingeschoben! Warum weiß ich nicht. Aber damit verschiebt sich die Numerierung ab Z jeweils um 1 nach oben.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ist die Münzstätte Rom?
    von Idila » Fr 23.07.21 13:50 » in Römer
    14 Antworten
    634 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Idila
    Di 27.07.21 22:01
  • Münzstätte Julianus II
    von mike h » Mi 05.05.21 19:08 » in Römer
    11 Antworten
    387 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    Fr 07.05.21 20:39
  • Alexander, AR Drachme -- Münzstätte??
    von Petronius » Di 31.03.20 21:03 » in Griechen
    7 Antworten
    475 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Fr 03.04.20 14:19
  • Hinweis zur Münzstätte erbeten
    von Lucius Aelius » Di 01.12.20 12:35 » in Römer
    6 Antworten
    371 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Di 01.12.20 21:33
  • Provinz, pseudo-autonom(?), aber welche Münzstätte ?
    von Marius » Fr 10.04.20 18:33 » in Römer
    2 Antworten
    203 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marius
    Fr 10.04.20 19:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste