Reiter mit 4-S-I?

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Reiter mit 4-S-I?

Beitrag von klaupo » Do 12.11.09 11:52

Hallo mal wieder an die Experten,

diese kleine - ziemlich mitgenommene - Silbermünze (16 mm) entzieht sich hartnäckig einer Zuweisung. Erkennbar ist links ein nach links sprengender Reiter, darunter ein Nominal (?) 4 - S - I (oder L?). Das Revers zeigt eine sehr lange abgekürzte Legende in mindestens 4 Zeilen, die ab Mitte des Münzbilds lesbar wird:

? - ? - ? - ? - M (?) - V - K/R (?)
E - B - Z - L
L - E - Z - N
Z - S - K/R (?)


Da die Münze aus einem Konglomerat "Alteuropa" kommt, ist von Italien bis Schweden alles möglich. Das 4 S kann also ebensogut 4 Soldi wie 4 Stuiver bedeuten. Durch die vielen Z würde ich eher zu den Niederlanden tendieren, zeitlich vermute ich das 16. Jh.

Über eine Zuweisung würde ich mich freuen!

Gruß klaupo
Dateianhänge
4_SI_Reiter-n.jpg

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 740
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Privateer » Do 12.11.09 14:11

Servus Klaupo,

rein vom Motiv her würde ich Polen bzw. Litauen in die engere Wahl nehmen. Die winzigen polnisch-litauischen Schillinge (Solidus) mit Reitermotiv bringen mich auf die Idee.
Gruß Privateer

klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Beitrag von klaupo » Do 12.11.09 20:49

Hallo Privateer,

danke für den Tip! Polen-Litauen könnte die richtige Spur sein. Ich hatte diesen Bereich Europas völlig ausgeblendet (Tunnelblick!), obwohl er in dem Lot ebenfalls von 1670 - 1840 vertreten ist. Konkret bin ich dem Teil allerdings noch nicht so nah gekommen, um ihn als Platzhalter ablegen zu können.

Gruß klaupo

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 740
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Privateer » Fr 13.11.09 10:06

Servus Klaupo,

das 4 S L dürfte "4 Schilling Landmünze" bedeuten (vgl. Hamburger Prägungen). Am Wochenende guck ich mal meine Literatur durch, ob ich irgendwas Passendes entdecke.
Gruß Privateer

Lejfur
Beiträge: 32
Registriert: Mi 20.06.07 14:55
Wohnort: Dänemark

Beitrag von Lejfur » Fr 13.11.09 12:03

Hallo Klaupo

Schleswig-Holstein
Johan Friedrich 1577-1634
Bischof Bremen 1596-1634 und Lübeck 1607-1634
4. Sohn Herzog Adolf z Schleswig-Holstein Gottorp
Reiterpenning
4 sch lübsch ohne Jahre
Vs: Reiter nach Links 4 SL
RS: VGG
IOH FRID
EBZBV
LEZNH
ZSH
Heinrich Behrens: B 792
Chr. Lange: L 504


Gruss Lejfur

klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Beitrag von klaupo » Fr 13.11.09 14:43

Hallo Lejfur,

perfekt! Den hätte ich ohne Hilfe wohl nicht gefunden! Herzlichen Dank - auch @Privateer für deinen Einsatz!

Gruß klaupo

Lejfur
Beiträge: 32
Registriert: Mi 20.06.07 14:55
Wohnort: Dänemark

Beitrag von Lejfur » Di 24.11.09 12:11

Hallo Klaupo

Zufälliglerweise bin ich an eine nähere Beschreibung und
Abbildung die Münze gestossen.
Im Link Seite 23 nr. 427
http://www.moneytrend.at/new/auktionsvo ... a49-50.pdf

Gruss Lejfur

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kolophon - Apollo / Reiter
    von cmetzner » Sa 14.11.20 01:02 » in Griechen
    6 Antworten
    429 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cmetzner
    Mo 16.11.20 19:22
  • Grieche (?) mit Gegenstempel: Reiter
    von andi89 » Mo 17.08.20 11:58 » in Griechen
    12 Antworten
    1180 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi89
    Sa 30.10.21 15:07
  • Unbekannte Reiter Münze
    von SantAgazio » Di 07.09.21 09:49 » in Römer
    4 Antworten
    293 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Di 07.09.21 14:30

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste