Münze? (Görlitzer Heller)

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
kollman
Beiträge: 284
Registriert: So 28.08.05 12:25
Wohnort: oberösterreich

Münze? (Görlitzer Heller)

Beitrag von kollman » Fr 04.12.09 13:02

Hallo!

Da ich annehme, daß es sich um eine Münze handelt ersuche ich um Bestimmung.

Gew. 0.4g Dm. 13mm Kupfer od. Bronze

Gruß Kollman
Dateianhänge
DSC01658w.jpg
DSC01663w.jpg

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Beitrag von tournois » Fr 04.12.09 15:28

Aufgrund der Krone würde ich vermuten das es sich um Polen handelt. Auch vermute ich das es nicht aus dem Mittelalter ist.
Zur Zeit kann ich leider den Gumowski nicht einsehen.
Aber ich verschiebe mal in eine weitere Kategorie, mal sehen ob sich da was ergibt!
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

Benutzeravatar
Medalstrike
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30.12.06 14:18
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Medalstrike » Fr 04.12.09 17:37

Hallo,

Sachsen Stadt Görlitz, Pfennig 14. Jhrd.
Böhmische Königskrone

Gruß, Medalstrike
Die dritte Seite einer Medaille ruht im Auge des Betrachters

Benutzeravatar
Malimeutzner
Beiträge: 149
Registriert: Do 29.01.09 17:38
Wohnort: Freiberg/Sa. (bei)

Beitrag von Malimeutzner » Fr 04.12.09 17:52

Görlitzer Heller um 1460.
Walter Haupt, Sächsische Münzkunde, Tafel 51 und dazugehöriger Textband S.79.

av.: gor
rev.: Wenzelskrone (Zeichen für den Görlitzer Heller)

Görlitz hatte vom Böhmenkönig Johann 1330 das Privileg erhalten städtisches Geld nach böhmischem Münzfuß zu prägen. Im 15 Jh. wurde das Münzrecht verwirklicht, jedoch nur Heller und Pfennige geprägt.
Viele Grüße

Benutzeravatar
Malimeutzner
Beiträge: 149
Registriert: Do 29.01.09 17:38
Wohnort: Freiberg/Sa. (bei)

Beitrag von Malimeutzner » Fr 04.12.09 18:00

Lieber Medalstrike, richtig ist 15. Jh.
Nicht Pfennig, sondern Heller. Die Pfennige hatten auf der Rückseite den böhmischen Löwen.
Grüsse

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7362
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 04.12.09 18:08

Görlitz war erst seit 1635 sächsisch, das Münzregal hat die Stadt, die zum "Land Görlitz" als Teil der Oberlausitz gehörte, 1329 vom König v. Böhmen verliehen bekommen. Dieser hatte im gleichen Jahr die Oberlausitz als Reichslehen vom Kaiser erhalten. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Walker
Beiträge: 440
Registriert: Mi 03.12.03 17:56
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von Walker » Fr 04.12.09 20:40

Hallo,

15. Jhdt. würde ich auch sagen!
Im Saurma #207 wird dieses Münzerl als Katterfinken geführt,
gor, Rs. Krone, ohne Jahr.
Beim Heller Gor/Rs. Löwe, auch ohne Jahr.

Was davon jetzt wirlich richtig ist, kann ich nicht sagen!
KAM liegt richtig, Schlesien würde da eher stimmen.

Grüsse Walker

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Beitrag von tournois » Sa 05.12.09 00:38

Ok.... da lag ich wohl einiges daneben! :oops:
Man lernt nie aus.... :roll:
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7362
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 05.12.09 09:57

Alles relativ, lieber Namensvetter. Heute liegt die halbe Stadt tatsächlich in Polen. Übrigens einen Besuch wert! Eine komplett erhaltene Altstadt voller Renaissancehäuser. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

kollman
Beiträge: 284
Registriert: So 28.08.05 12:25
Wohnort: oberösterreich

Beitrag von kollman » Sa 05.12.09 10:45

Hallo!

Danke für die Bestimmung. Erstaunlich wie dieses Münzlein den Weg nach Oberösterreich gefunden hat. (Bodenfund)

Gruß Kollman

Benutzeravatar
Malimeutzner
Beiträge: 149
Registriert: Do 29.01.09 17:38
Wohnort: Freiberg/Sa. (bei)

Beitrag von Malimeutzner » Sa 05.12.09 13:22

Zur Zuordnung des Hellers: Der Görlitzer Heller ist vom Görlitzer Rat geprägt worden. Die Stadt hatte zu dieser Zeit also das Münzrecht ausgeübt. Demzufolge ist der Heller der Stadt Görlitz zuzuordnen.
Schöne Grüsse

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 Heller Fehlprägung ?
    von inf0900 » So 21.02.21 16:02 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    6 Antworten
    600 Zugriffe
    Letzter Beitrag von inf0900
    Do 25.02.21 17:34
  • Unbestimmter Heller
    von Brakti1 » Di 28.07.20 16:04 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    770 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mi 29.07.20 22:36
  • Unbekannter Heller
    von Kiste » Sa 24.10.20 11:54 » in Altdeutschland
    7 Antworten
    463 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kiste
    So 25.10.20 12:14
  • Unbekannter Pfennig/Heller
    von Brakti1 » Di 10.11.20 17:26 » in Altdeutschland
    5 Antworten
    498 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Sa 05.12.20 22:55
  • XII HELLER AACHEN gesucht
    von sigistenz » So 04.07.21 13:19 » in Altdeutschland
    0 Antworten
    162 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sigistenz
    So 04.07.21 13:19

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast