Eine Automatenfälschung

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen
Chippi
Beiträge: 4297
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 842 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Eine Automatenfälschung

Beitrag von Chippi » Mi 16.12.09 21:22

Hier möchte ich einfach nur mal eine Automatenfälschung vorstellen. Ausgangsmünze ist ein 10-Forint-Stück aus Ungarn von 1994, bei der der Rand abgedreht wurde. Durchmesser beträgt 23,5mm bei 5,54g.

Gruß Chippi
Dateianhänge
Ungarn-10-Forint-1994-Automatenfälschung.JPG
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16054
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4453 Mal
Danksagung erhalten: 1320 Mal

Beitrag von Numis-Student » Do 17.12.09 11:00

Hallo Chippi,
interessantes Stück. Für welche Münze soll das ein "Ersatz" sein ?
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Chippi
Beiträge: 4297
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 842 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Beitrag von Chippi » Do 17.12.09 22:56

Hallo Malte,

die Antwort ist so simpel wie einfach, da das Stück nun mal hier aufgetaucht ist, ist es auch eine hiesige Münze. Vorbild ist das 1-Markstück mit 23,5mm und 5,5g.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16054
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4453 Mal
Danksagung erhalten: 1320 Mal

Beitrag von Numis-Student » Fr 18.12.09 08:51

Hallo,
ich muss gestehen, dass ich Durchmesser und Gewichte der modernen Weltmünzen nicht alle auswendig gelernt habe ;-)

Danke,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Chippi
Beiträge: 4297
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 842 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Beitrag von Chippi » Fr 18.12.09 16:56

Numis-Student hat geschrieben:Hallo,
ich muss gestehen, dass ich Durchmesser und Gewichte der modernen Weltmünzen nicht alle auswendig gelernt habe ;-)

Danke,
MR
Ich auch nicht, aber als ich das Stück in der Hand hatte, kam es mir bekannt vor.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste