Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Alles was von Europäern so geprägt wurde
arnold_hille
Beiträge: 218
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von arnold_hille » Sa 25.12.10 15:01

Moin,

mich interessiert, ob es in Norddeutschland im ausgehenden 12 und beginnenden 13 Jhd. außer dem Mecklenburger Ochsenkopf und den Löwen aus der Braunschweiger Ecke noch weitere Tier- oder auch Fabelwesen-Darstellungen auf Brakteaten gibt? Falls ja, welche Art von Darstellungen können auftreten und welche Prägestätten sind dazu bekannt?

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1424
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von leodux » Sa 25.12.10 19:14

Hallo,

so auf die Schnelle fallen mir folgende ein:
Falke: Falkenstein
Adler: Arnstein (Hettstett)
Hirsch: Stolberg
Pferd (allerdings nur mit Reiter): Göttingen und Brandenburg
Hirschgeweih (allerdings kein ganzer Hirsch, sondern nur eine Stange): Blankenburg

Viele Grüße
Peter

arnold_hille
Beiträge: 218
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von arnold_hille » Sa 25.12.10 20:03

Moin,

schon mal Danke an leodux. Ich hätte meine Anfrage auch präzisieren können. Mein Bekannter besitzt einen Brakteaten der etwas verbeult ist, unter Fundbelag leidet und eine dunkle Patina aufweist. Das Stück entspricht in etwa der Größe von Hamburger Brakteaten um 1200 (daher die Datierung, vielleicht auch später) und wiegt etwas weniger als 0,50 g. Man kann eine Art Schnabel oder spitzes Maul, spitze Ohren und Flügel erkennen. Es lässt sich noch der eher feine Perlrand erkennen.
Unter Falkenstein und Arnstein habe ich geschaut aber die Darstellungen passen leider nicht recht. Gibt es sonst noch bekanntes Federfieh auf Brakteaten?

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1424
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von leodux » Sa 25.12.10 20:41

Hi,

mit Ohren kann es ja eigentlich kein Vogel sein. Vielleicht ein Greif?
Aus Rostock gibt es z.B. verschiedene Hohlpfennige mit einem aufgerichteten Greif nach links. Zwar, soweit ich weiß, erst ab dem 14. Jahrhundert, aber vielleicht ist der unbekannte Brakteat ja auch später zu datieren als um 1200. Nach der Größe kann man Brakteaten eigentlich nicht datieren, denn zeitgleiche Brakteaten aus unterschiedlichen Münzstätten konnten durchaus unterschiedlich groß und unterschiedlich schwer sein sein.

Und wenn es nicht unbeding Norddeutschland sein muss, gibt es weiter südlich auch schöne Brakteaten mit Greif. Z.B. diesen hier: http://www.mcsearch.info/record.html?id=97581

Ansonsten wäre ein Foto sicher hilfreich, um evtl. dem Tier auf die Spur zu kommen.

Viele Grüße
Peter

arnold_hille
Beiträge: 218
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von arnold_hille » So 26.12.10 19:28

Moin,

so etwa wie der Überlinger sieht er aus. Jedoch sind die Perlen des Perlkreises kleiner und sitzen auf dem Rand. Rostock kann ich ausschließen, da ich mit damit auskenne. Ähnlich große Stücke kamen dort erst zu Beginn des 15 Jhd. auf. Die Greifen auf den Blafferten sahen auch anders aus und die Münzen verfügten über einen Strahlenrand. Der Rand dieses Stücks ist bis auf den Perlkreis glatt.
Ich weiß, dass die Zuweisung anhand eines Fotos wesentlich leichter ist, jedoch kann ich damit leider nicht dienen.
Nehmen wir einmal an es handelt sich um einen Greifen oder etwas ähnliches, z.B. einen Drachen, Lindwurm oder Basilisken, wo wurden diese Motive noch verwendet?

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2493
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von cepasaccus » Mo 27.12.10 10:45

Vielleicht eine Zeichnung?
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

arnold_hille
Beiträge: 218
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von arnold_hille » Mo 27.12.10 11:20

In etwa so sah er aus. Der Perlkreis kann auch kleiner gewesen gewesen sein. Auf jeden Fall hat das Tier ein spitzes Maul/Schnabel, Ohren und große Flügel. Er hatte auch irgend etwas im Maul.
Dateianhänge
Unbenannt.jpg

Dude_199
Beiträge: 425
Registriert: Fr 17.09.10 19:27
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von Dude_199 » Mo 27.12.10 12:19

Hallo,

vom Perlkreis ubnd dem Gewicht her würde ich auch auf einen Bodenseebrtakteaten tippen.
Wie viel Perlen sind auf dem Rand?
Es gibt noch andere 'Tierdarstellungen auf Bedonseebrakteaten
z.B.
http://www.mcsearch.info/record.html?id=202592
http://www.mcsearch.info/record.html?id=82938
http://www.smb.museum/ikmk/object.php?objectNR=58 Objektnummer 18205043

Jedoch passt am Besten das von leodux vorgestellte Exemplar. Von Überlingen gibt es noch einen Brakteaten mit einem geflügelten Wesen, finde jedoch gerade kein Bild im Netz.

Habe noch eine gefunden, bin mir jedoch nicht sicher ob es diese auch mit Punktrand gibt.
http://www.smb.museum/ikmk/object.php?objectNR=20 Objektnummer 18201235

Gruß Dude
Zuletzt geändert von Dude_199 am Mo 27.12.10 19:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2493
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von cepasaccus » Mo 27.12.10 19:46

Beim IKMK musst Du die Objekt-Nummern angeben. Die normalen Links sind nur kurzfristig fuer Deine Suche vorhanden.

Matthias
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

arnold_hille
Beiträge: 218
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von arnold_hille » Mo 27.12.10 22:01

Moin,

Objektnummer 18201235: geflügelter Löwe mit Menschenkopf … der ist ja echt drollig. Ähnelt dem Stück aber leider nicht.

Ich habe mal ein Bild gebastelt. Der linke Brakteat stammt aus Salzwedel. So in etwa sieht der Typ aus. Der Perlkreis war wirklich kaum zu sehen. Dann habe ich in einem anderen Beitrag den Avatar von Ottokar gesehen. So ähnlich wie das Tier auf seinem Avatar sieht das Tier auf dem Brakteaten aus. Den unteren Teil kann man nicht mehr erkennen. Der Flügel ist etwas breiter und er hat etwas im Schnabel. Hilft das vielleicht weiter?

Kann man nicht von der Ähnlichkeit des Brakteaten-Typs auf die territoriale Zuordnung schließen? Die Bodenseeregion kann man eigentlich ausschließen, da der Perlkreis dort sehr viel besser ausgeprägt ist. Auch sind die Zeichnungen der Fabelwesen kunstvoller gehalten. Wäre eine Prägestätte in Brandenburg denkbar?
Dateianhänge
1.jpg

Dude_199
Beiträge: 425
Registriert: Fr 17.09.10 19:27
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von Dude_199 » Mo 27.12.10 22:48

Hallo,

mir würde noch dieser bömische Brakteat einfallen
http://www.mcsearch.info/record.html?id=279413

Sonst fällt mir nur noch ein zofinger Brakteat ein auf dem ein Greif abgebildet ist ein.
Dieser kann es jedoch nicht sein, da im schweizer Raum immer eine vierzipflige Schrötlingsform verwendet wurde.
Nur als Bsp.
http://www.mcsearch.info/record.html?id=39800
http://www.mcsearch.info/record.html?id=7430

Gruß Dude

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1424
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von leodux » Mo 27.12.10 23:54

Hi,

es gibt mehrere Brakteaten, vermutlich aus Schlesien, die solche Fabelwesen in diversen Varianten zeigen. Leider finde ich davon keine Fotos im Internet, da diese Münzen recht selten sind.
Ich schicke dir per PN eine Kopie einer Tafel aus dem Kopicki mit Zeichnungen solcher Brakteaten, die Kopicki unter "unbestimmte Münzen Schlesiens" aufführt.
Einen richtigen Perlkreis haben die zwar alle nicht, aber den hat der salzwedeler Brakteat ja auch nicht.

Allerdings habe ich wenig Hoffnung, dass wir das Rätsel ohne Foto lösen werden.
Vielleicht kannst du oder dein Bekannter doch noch ein Foto machen. Das würde die Bestimmung sicher erleichtern.

Viele Grüße
Peter

arnold_hille
Beiträge: 218
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tierdarstellungen auf Brakteaten Norddeutschlands

Beitrag von arnold_hille » Di 28.12.10 14:24

Der mir von leodux geschickte Scann zeigt eine kleine Gruppe von Brakteaten die dem von mir gesuchten Wesen sehr ähnlich sehen. Auch wenn der Schrötling selber ein wenig anders aussieht könnte Schlesien als Herkunft in Frage kommen.
Vielen Dank an alle.
Dateianhänge
Kopicki_Schlesisch_Brakteaten.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ûberprägung Halbbrakteaten vs. Brakteaten
    von DoktorBonhoff » » in Mittelalter
    4 Antworten
    729 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cepasaccus
  • Bestimmung Hohlpfennige/Brakteaten
    von Scabal » » in Deutsches Mittelalter
    3 Antworten
    778 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Scabal
  • Datierte Brakteaten und Hohlpfennige
    von Uezmuez » » in Mittelalter
    12 Antworten
    812 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wynrich
  • Literatur Brakteaten - Deutscher Orden
    10 Antworten
    1764 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Comthur
  • Bestimmung zwei Hohlpfennige/Brakteaten
    von Scabal » » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    692 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Scabal

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste