Wer kennt dieses chinesische Schriftzeichen als Gegenstempel

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
laurabow
Beiträge: 136
Registriert: Mo 31.05.04 21:35

Wer kennt dieses chinesische Schriftzeichen als Gegenstempel

Beitrag von laurabow » So 06.06.04 23:15

Wer kennt dieses chinesische Schriftzeichen ? Leider kann ich es nicht entziffern ?
Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.
Dateianhänge
2mex-1.jpg

klaupo
Beiträge: 3576
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Beitrag von klaupo » Do 10.06.04 21:34

Hallo laurabow,

du stellst ziemlich schwierige Fragen! Deinen osmanischen Gegenstempel z.B. hab ich nach Jordanien geschickt, von dort aber leider keine Antwort bekommen. Mit diesem chinesischen Chop verhält es sich ähnlich. Damit du aber einen Eindruck bekommst, wie schwierig dieses Thema ist, lies mal den folgenden Link durch:

http://www.numismatikforum.de/ftopic5898.html

Du siehst, manche Fragezeichen bleiben einfach stehen, weil sie von Insidern in die Welt gesetzt wurden, die dann ihr Wissen mitgenommen haben - dein Chop gehört vermutlich dazu.

Gruß klaupo

laurabow
Beiträge: 136
Registriert: Mo 31.05.04 21:35

Beitrag von laurabow » Do 10.06.04 22:43

Vielen Dank für den Hinweis. Es scheint ja doch etwas schwieriger zu sein, dieses zu entziffern, insbesondere wenn man die Sprache nicht lesen kann.

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » Fr 11.06.04 10:02

Hi

für die Sprache haben wir im Forum aber einen - einen Chinesen ... der wird auf diesen Beitrag sicherlich noch aufmerksam. Dann wüsstest du vielleicht wenigstens was da steht.

Bis denne
Wuppi
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Benutzeravatar
Huehnerbla
Beiträge: 1240
Registriert: Di 09.12.03 19:24
Wohnort: Bayern
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Huehnerbla » Sa 12.06.04 12:08

Notfalls kannst du dich auch an das Numismatische Museum in Peking wenden.
Ds Museum untersteht direkt der Peoples Bank of China (so was ähnliches, wie eine Nationalbank) und ist auch im gleichen Gebäudekomlex untergebracht.

Adresse:
China Numismatic Museum
22, Xijiaominxiang St.
Beijing 100031
China

Das geht leider nur schriftlich (per Post). Die Antwortqoute liegt bei etwa 50%.
Du solltest aber in höflichem english schreiben.
Es gibt auch eine Faxnummer (008610 66071393), bisher aber noch nicht getestet, ob da was zurückkommt.
Gruß
Jürgen

"Morgen ist auch noch ein Tag", sagte die Eintagsfliege...

laurabow
Beiträge: 136
Registriert: Mo 31.05.04 21:35

Beitrag von laurabow » So 13.06.04 09:30

Danke für den Hinweis. Hat die Bank auch eine Internetseite ?

Ansonsten muss ich warten, bis einer dieses Zeichen lesen kann.

Benutzeravatar
Huehnerbla
Beiträge: 1240
Registriert: Di 09.12.03 19:24
Wohnort: Bayern
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Huehnerbla » Mo 14.06.04 18:59

Yep, Internet gibts auch, allerdings typisch chinesisch nichtssagend.
Bank: http://www.pbc.gov.cn/english/
Museum: http://www.cnm.com.cn/
Gruß
Jürgen

"Morgen ist auch noch ein Tag", sagte die Eintagsfliege...

s611677
Beiträge: 21
Registriert: Sa 17.04.04 16:19
Wohnort: siegen

Beitrag von s611677 » Di 15.06.04 22:00

hallo Laurabow:
das Schriftzeichen heisst "He", beduetet "und". keine konkrete Bedeutung! vielleicht ist es ein Name einer privaten Bank oder eines Silber- u. Goldhändlers.
gruss
s611677

laurabow
Beiträge: 136
Registriert: Mo 31.05.04 21:35

Beitrag von laurabow » Sa 16.10.04 21:37

Wer kann mir beim entziffern der chinesischen Zeichen lesen.

ChinaDollar
Beiträge: 20
Registriert: Mi 20.07.05 03:08

Beitrag von ChinaDollar » Mi 20.07.05 03:32

der zeichen bedeutet nichts

Benutzeravatar
Canadian Coins
Beiträge: 1926
Registriert: Sa 20.04.02 00:37
Wohnort: NRW

Beitrag von Canadian Coins » Mi 20.07.05 08:09

Ich würde nicht unbedingt sagen, dass dieses Zeichen nichts bedeutet.

Zutreffender wäre, dass die Bedeutung vieler Chop Marks nicht (mehr) bekannt ist.

ChinaDollar
Beiträge: 20
Registriert: Mi 20.07.05 03:08

Beitrag von ChinaDollar » Mi 20.07.05 19:05

weisst du warum viele münzen aus asien gestampelt wurden ? weil damals bei mit dem verfahren konnte man relativ einfach feststellen , ob die Münzen aus silber sind oder versilbert . weil wenn die münze versilbert ist , nach dem Stampel kann man sehen was für metall unter der Silberoberfläche . das war der eigentliche Ziel von Stampel . deswegen ist nicht jede stampel eine bedeutung hat . aber manche Stampel stammt von privatbanken , deswegen war der Stampel mit dem Name von den Banken . aber meisten stampeln haben keine bedeutung . bist du zufrieden mit der erklärung ?

Benutzeravatar
Canadian Coins
Beiträge: 1926
Registriert: Sa 20.04.02 00:37
Wohnort: NRW

Beitrag von Canadian Coins » Mi 20.07.05 20:13

Hallo ChinaDollar,

ich war ja nicht unzufrieden - aber ich bin der Meinung, dass eigentlich jedes dieser Chops eine Bedeutung hatte.
Wie Du bereits angedeutet hast, sind es teils Namen der Banken.
Daneben werden die diversen Händler aber auch ihr eigenes Zeichen genutzt haben - ob es sich dabei nun um Buchstaben, Namen oder um ein Phantasiezeichen handelte.

Erst nachdem die Münzen oder Barren von Bank oder Händler geprüft und für echt befunden wurden, kam der Gegenstempel zum Einsatz.
Derjenige, der also sein Chop Mark in die Münze geschlagen hat, bestätigt damit die Echtheit.
Dabei kann es nun sein, dass die Münze lediglich vorher auf ihr Soll-Gewicht geprüft wurde oder aber im Vorfeld ein "Test Mark" angebracht wurde.
Bei den "Test Marks" handelt es sich um die eigentliche Materialprüfung (unter der Oberfläche) - denn hierbei wurde Material abgetragen.
Sie sind meist in Form von kleinen Kratzern, Rillen oder Dellen auf der Oberfläche oder am Rand der Münze erkennbar.

Die eigentlichen Chop Marks bestätigen also die Echtheit und ich könnte mir vorstellen, dass sie auch einen Wiedererkennungswert hatten - zumindst lokal für den Händler.
Und selbst wenn man heute nicht mehr nachvollziehen kann, wer wann und wo mit einem solchen Stempel die Echtheit bestätigte - zur damaligen Zeit dürften die Symbole ihre Bedeutung gehabt haben - wenn auch nur für einen kleinen Personenkreis.

Oder liege ich damit falsch ?

Schöne Grüße.
CC

ChinaDollar
Beiträge: 20
Registriert: Mi 20.07.05 03:08

Beitrag von ChinaDollar » Mi 20.07.05 21:46

die bestätigung solcher münzen konnte auch von privat person erfolgen . weil niemand will ne versilberte sachen bekommen . das kann sein , z.B. jemand bezahlt für's essen mit ein dollar (damals in china mit 3 bis 4 dollar konnte ein normale leute 1 jahr leben.) , und der chef vom hotel konnte selber mit ne nagel ein "Stampel" machen . und das war der häufigste fall . ich weiss nicht wie man bilder hoch laden kann , ansonsten kann ich meine sammlung einfach zeigen . ich verstehe deutsch nicht gut , deswegen weiss nicht ob die frage schon beantwortet . Wenn ich meine Münze zeigen könntest , dann glaube ich wäre es noch klarer !
Zuletzt geändert von ChinaDollar am Mi 20.07.05 21:54, insgesamt 1-mal geändert.

ChinaDollar
Beiträge: 20
Registriert: Mi 20.07.05 03:08

Beitrag von ChinaDollar » Mi 20.07.05 21:48

gibt's auch china dollars in dein shop ?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Japanisch-chinesische Medaille
    von ttchampion » Mo 30.12.19 19:49 » in Medaillen und Plaketten
    3 Antworten
    312 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 30.12.19 20:19
  • chinesische Münze von 2099
    von Mickey » Di 08.10.19 11:49 » in Asien / Ozeanien
    4 Antworten
    318 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 08.10.19 13:01
  • Alte chinesische Münzen
    von Feuerverehrer » Mo 11.01.21 11:14 » in Asien / Ozeanien
    4 Antworten
    179 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Feuerverehrer
    Mo 11.01.21 18:13
  • Alte chinesische Münzen - Wert?
    von kersylv » Sa 21.09.19 19:37 » in Asien / Ozeanien
    6 Antworten
    1170 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kersylv
    So 22.09.19 12:25
  • Vier unbekannte chinesische Münzen
    von astra225 » Mi 01.05.19 17:46 » in Asien / Ozeanien
    6 Antworten
    808 Zugriffe
    Letzter Beitrag von astra225
    Fr 03.05.19 17:12

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste