Bestimmungshilfe Bronze Indien?

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 643
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 721 Mal
Danksagung erhalten: 415 Mal

Bestimmungshilfe Bronze Indien?

Beitrag von Atalaya » So 27.03.22 20:00

Was hab ich da nur wieder mitgenommen? Selbst die  Ausrichtung wird mir nicht klar.
Paisa? Mewar?
DSC_0205_4_2.jpg
DSC_0206_3_2.jpg
16,19 g, 21 mm
Ich mag die dicken Kupferdinger. :D

Viele Grüße,
Atalaya
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7566
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 463 Mal

Re: Bestimmungshilfe Bronze Indien?

Beitrag von KarlAntonMartini » So 27.03.22 20:49

Ich vermute: Maratha Empire, shivrai paisa, die obere Seite würde ich um 60 Grad nach rechts drehen. Das kammartige Zeichen soll nach links schauen. Auf der Rückseite ein Nagphani-Symbol (sieht nach Widderkopf oder altertümlicher Schere aus). Die Kombination dieser beiden Seite habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. (Adesh Nakashe: Copper Coinage of the Maratha Empire 1674-1830, Heritage of Marathas, Coinage 003, 2021) Es ist freilich nicht ausgeschlossen, daß es doch eine Moghul-Münze ist. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7566
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 463 Mal

Re: Bestimmungshilfe Bronze Indien?

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 28.03.22 08:23

So ist das mit Vorschußlorbeeren: alles zurück! Bei gutem Licht nochmal gründlich angesehen. Das Nagphani-Symbol, das meist für die Münzstätte Poona steht, ist es nicht. Die Münze muß auf beiden Seiten gedreht werden, das obere Bild nach links bis der Kamm oben steht und das untere um 180 Grad. Dann ist klar: Mewar, Paisa KM C 3.2. - Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 643
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 721 Mal
Danksagung erhalten: 415 Mal

Re: Bestimmungshilfe Bronze Indien?

Beitrag von Atalaya » Mo 28.03.22 09:30

Vielen Dank, KAM! Das ist es. Jetzt muss ich nur noch neue Fotos machen.

Einen guten Wochenstart!
Atalaya
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bitte um Bestimmungshilfe Indien?
    von Lologrin » » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    137 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lologrin
  • Tausche Indien/Indien MA gegen Indo-Skythen, Baktrien pp.
    von Nacanina » » in Tauschbörse
    0 Antworten
    44 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nacanina
  • Geta Bronze - Griechische Bestimmungshilfe
    von T........s » » in Römer
    55 Antworten
    1211 Zugriffe
    Letzter Beitrag von T........s
  • Bestimmung Lot Indien
    von Basti aus Berlin » » in Asien / Ozeanien
    3 Antworten
    138 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
  • Bestimmung Indien
    von Basti aus Berlin » » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    408 Zugriffe
    Letzter Beitrag von klaupo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast