Doppelschlag 10 Pfenning - Wert?

1871-1945/48
phil1312
Beiträge: 52
Registriert: So 21.02.21 17:24
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Doppelschlag 10 Pfenning - Wert?

Beitrag von phil1312 » So 22.05.22 22:08

Guten Abend zusammen,
Folgenden Doppelschlag - Prägeanstalt E - man erkennt durch den Doppelschlag kein Jahr mehr, habe ich gefunden. (Ist Doppelschlag hier das richtig Wort?)
Dazu die Stempeldrehung. Für beide hätte ich 45 Euro angepeilt - ist das zu wenig/viel?

Für den Doppelschlag konnte ich bisher keinen vergleichbaren finden - auf MA-Shops habe ich ad hoc nichts "ähnliches" gefunden - auch nicht über google Bildersuche. Ich weiß auch nicht was hier Qualitätsmerkmale o.ä. sind um diesen mit anderen zu vergleichen.
Über jeglichen Input wäre ich sehr erfreut.

Danke vorab und einen schönen restsonntag.
Dateianhänge
Doppelschlag2.PNG
Dooeplschlag1.PNG

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2385
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 625 Mal
Danksagung erhalten: 707 Mal

Re: Doppelschlag 10 Pfenning - Wert?

Beitrag von Erdnussbier » So 22.05.22 22:50

Wert bei Fehlprägungen ist immer so eine Sache weil es ja keine Auflagenzahlen gibt und viele FPs ja doch nochmal von dem Grad der Fehlprägung abweichen.
Ich sammle die nicht abtiv aber von dem was ich ab und zu an Preisen sehe würde ich sagen beim 5 Pfennig Stück: Viel zu teuer.
15 Euro höchstens, die kommen recht häufig vor und die Stempeldrehung scheint ja mit vielleicht 40-45° nicht sehr stark zu sein.

Das 10 Pfennig Stück (ja Doppelschlag ist das richtige Wort) hätte ich dafür tatsächlich noch höher als 45€ angesetzt. Doppelschläge kommen da viel weniger häufig vor.

Das sind aber auch nur meine unvollständigen Beobachtungen.

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 432
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2127 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Doppelschlag 10 Pfenning - Wert?

Beitrag von Arthur Schopenhauer » So 22.05.22 22:52

Hallo phil,

ich habe eine 10 Pfennigmünze aus der Weimarer Republik auf MA gefunden.

https://www.ma-shops.de/fenzl/item.php?id=30443

Preislich habe ich von Fehlprägungen aber leider überhaupt keine Ahnung. :lol:

phil1312
Beiträge: 52
Registriert: So 21.02.21 17:24
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Doppelschlag 10 Pfenning - Wert?

Beitrag von phil1312 » So 22.05.22 22:59

Erdnussbier hat geschrieben:
So 22.05.22 22:50
Wert bei Fehlprägungen ist immer so eine Sache weil es ja keine Auflagenzahlen gibt und viele FPs ja doch nochmal von dem Grad der Fehlprägung abweichen.
Ich sammle die nicht abtiv aber von dem was ich ab und zu an Preisen sehe würde ich sagen beim 5 Pfennig Stück: Viel zu teuer.
15 Euro höchstens, die kommen recht häufig vor und die Stempeldrehung scheint ja mit vielleicht 40-45° nicht sehr stark zu sein.

Das 10 Pfennig Stück (ja Doppelschlag ist das richtige Wort) hätte ich dafür tatsächlich noch höher als 45€ angesetzt. Doppelschläge kommen da viel weniger häufig vor.

Das sind aber auch nur meine unvollständigen Beobachtungen.

Grüße Erdnussbier
Danke - die 45 euro waren für beide zusammen gemeint, schlecht formuliert.
Wo Würdest du das ganze denn Ansetzen?
Viele Grüße

phil1312
Beiträge: 52
Registriert: So 21.02.21 17:24
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Doppelschlag 10 Pfenning - Wert?

Beitrag von phil1312 » So 22.05.22 22:59

Arthur Schopenhauer hat geschrieben:
So 22.05.22 22:52
Hallo phil,

ich habe eine 10 Pfennigmünze aus der Weimarer Republik auf MA gefunden.

https://www.ma-shops.de/fenzl/item.php?id=30443

Preislich habe ich von Fehlprägungen aber leider überhaupt keine Ahnung. :lol:
Danke die hatte ich auch gesehen - aber kann eben nicht vergleichen ob meine nun "wertvoller" oder eben nicht ist - 245 ist ja schon eine Hausnummer.

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 432
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2127 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Doppelschlag 10 Pfenning - Wert?

Beitrag von Arthur Schopenhauer » So 22.05.22 23:07

Man kann aufgrund des Doppelschlages eben auch nicht mehr erkennen, ob es Reichs- oder Rentenpfennig sind und dort evtl. noch ein seltener Jahrgang.

Ich hätte dir einen erkennbaren Doppelschlag 10 Reichspfennig 1932 G gewünscht. :D

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1592
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Doppelschlag 10 Pfenning - Wert?

Beitrag von coin-catcher » Mo 23.05.22 19:25

Moin,

die Doppelprägung ist hier sehr interessant.
Diese sind im Gegensatz zu den dezentrierten Fehlprägungen relativ selten anzutreffen.
Die Dezentrierungen aus der Weimarer Republik sind in den letzten Jahren stärker gefallen.
Ich habe für meine ersten Dezentrierungen mal ca. 50 Euro/ Stück bezahlt. Mittlerweile habe ich meinen Schnitt stark nach unten gezogen. Ich zahle zwischen 10-15 Euro je Dezentrierung beim Händler.

Erdnussbier hat es ja schon bereits auf dem Punkt gebracht bzw. dem kann ich nur zustimmen:
Deine Doppelprägung dürfte werttechnisch bei min. 50 Euro aufwärts liegen.
Ich habe aus den Bereichen Kaiserreich, Weimar, 3.Reich, Kolonien nur ganz ganz wenige solcher Doppel- bzw. Mehrfachprägungen und zähle mich eher zu den Intensiv- bzw. Komplettsammlern. Die allermeisten Mehrfachprägungen kann man für relativ kleines Geld aus DOA bekommen (ich meine hier habe ich eine 4- oder 5-fach Prägung) ;-)

Die Stempeldrehung ist nur noch bedingt interessant. Auch hier fehlen mittlerweile die Hardcoresammler für solch Gepräge. Ich selbst würde dafür keinen Euro hinlegen. Für mich persönlich hat so eine Stempeldrehung auch nicht zwingend einen (An-)Reiz.

Viele Grüße
cc
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor coin-catcher für den Beitrag:
Erdnussbier (Mo 23.05.22 21:10)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 reichsmark 1936 D, Doppelschlag?
    von Mykyta » » in Deutsches Reich
    0 Antworten
    1133 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mykyta
  • Doppelschlag, Freiburg ohne Jahr
    von OckhamsR » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    191 Zugriffe
    Letzter Beitrag von OckhamsR
  • Belgien 1 Franc 1962 NLD - Doppelschlag
    von Mikele » » in Sonstige
    5 Antworten
    361 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mikele
  • Hannover, Georg II - 4 Pfenning 1742
    von edsc » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    349 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
  • II Pfenning 1757 - Bitte um Hilfe
    von schlacken » » in Altdeutschland
    5 Antworten
    283 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Atalaya

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast