Neue Euros in Frankreich ab 2022

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 834
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 967 Mal

Re: Neue Euros in Frankreich ab 2022

Beitrag von Lackland » Mi 29.11.23 21:59

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 29.11.23 20:12
Das 10-Cent-Stück wird Simone Veil zeigen.
Das 20-Cent-Stück wird Josephine Baker zeigen.
Das 50-Cent-Stück wird Marie Curie zeigen.
Hallo Malte,

gibt es schon irgendwo Abbildungen der Münzen?

LG

Ulrich
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8715 Mal
Danksagung erhalten: 3418 Mal

Re: Neue Euros in Frankreich ab 2022

Beitrag von Numis-Student » Mi 29.11.23 22:24

vorerst nur PN ;)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 834
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 967 Mal

Re: Neue Euros in Frankreich ab 2022

Beitrag von Lackland » Mo 08.01.24 13:50

Hallo,

bei numista sieht man jetzt Fotos der neuen französischen Cent-Münzen.

https://fr.numista.com/forum/topic140042.html

Viele Grüße

Lackland
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
Numis-Student (Mo 08.01.24 14:06)
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8715 Mal
Danksagung erhalten: 3418 Mal

Re: Neue Euros in Frankreich ab 2022

Beitrag von Numis-Student » Do 11.01.24 21:36

Anscheinend hat die Europäische Kommission die neuen Entwürfe nicht genehmigt. Frankreich hat anscheinend 27 Millionen Münzen geprägt, ohne auf die Freigabe zu warten.
Jetzt dürfen sie 27 Millionen Münzen wieder vernichten und anschließend nach neuen Entwürfen erneut prägen.

:roll:
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 834
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 967 Mal

Re: Neue Euros in Frankreich ab 2022

Beitrag von Lackland » Do 11.01.24 21:46

Numis-Student hat geschrieben:
Do 11.01.24 21:36
Anscheinend hat die Europäische Kommission die neuen Entwürfe nicht genehmigt. Frankreich hat anscheinend 27 Millionen Münzen geprägt, ohne auf die Freigabe zu warten.
Jetzt dürfen sie 27 Millionen Münzen wieder vernichten und anschließend nach neuen Entwürfen erneut prägen.

:roll:
Wenn da mal nicht ein paar Stücke ‚durchrutschen‘ und dann die neuen Euro-Raritäten werden… :angel:
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8715 Mal
Danksagung erhalten: 3418 Mal

Re: Neue Euros in Frankreich ab 2022

Beitrag von Numis-Student » Do 11.01.24 22:49

So wie die "drehenden Sterne" bei uns ?

Komisch, das war auch bei mir der erste Gedanke ! :lol:

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
desammler
Beiträge: 455
Registriert: Mi 20.03.13 18:59
Wohnort: Bayr.Wald
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 655 Mal

Re: Neue Euros in Frankreich ab 2022

Beitrag von desammler » Fr 12.01.24 09:26

:agrue: Wie kann man nur auf solche Gedanken kommen...

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8715 Mal
Danksagung erhalten: 3418 Mal

Re: Neue Euros in Frankreich ab 2022

Beitrag von Numis-Student » Fr 12.01.24 22:17

Hier noch ein Link dazu: https://www.t-online.de/finanzen/aktuel ... elzen.html

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 834
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 967 Mal

Re: Neue Euros in Frankreich ab 2022

Beitrag von Lackland » Fr 12.01.24 22:47

Hier noch ein weiterer Link zum Thema:
https://www.n-tv.de/panorama/EU-zwingt- ... 59217.html

Viele Grüße

Lackland
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8715 Mal
Danksagung erhalten: 3418 Mal

Re: Neue Euros in Frankreich ab 2022

Beitrag von Numis-Student » Sa 13.01.24 08:11

Was mir an der Sache etwas komisch vorkommt:

Vier Tage nach dem Start der Herstellung der Münzen sei das Design von Brüssel abgelehnt worden - An diesem Punkt ist ja sicherlich die Produktion gestoppt worden. Reichen 4 Tage, um 27 Millionen Stück zu prägen ?

Dieser sei Ende Dezember genehmigt worden, sodass die Produktion der ordnungsgemäßen Münzen im Moment noch im Gange sei, hieß es aus dem Umfeld der Prägeanstalt - Dann könnten sie am 02.01. mit der Prägung begonnen haben und vier Tage später die 27 Millionen Stück fertig haben ?

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Sebastian D.
Moderator
Beiträge: 2092
Registriert: Di 27.04.04 16:39
Wohnort: Limburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Neue Euros in Frankreich ab 2022

Beitrag von Sebastian D. » Sa 13.01.24 14:41

Kommt auf die anzahl der Pressen an die in Pessac zur verfügung stehen und ob "nur" 8 Stunden am Tag geprägt wird oder gar 24 Stunden im 3 schicht betrieb. 24 Stunden sind aber eher unwarscheinlich da nicht wirklich Zeitdruck ist.

Gräbener schafft 850 Münzen pro Minute. (https://www.graebener-minting.com/munzpragepressen/), bei 8 Stunden und keinem stillstand sind dass gut 400.000 Münzen am Tag und Presse.

Da braucht es 17 pressen für die 27 Millionen Stück in 4 Tagen.

Bei 24 Stunden Betrieb reichen 6 Pressen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sebastian D. für den Beitrag:
Numis-Student (Sa 13.01.24 20:05)
Aachener 12 Heller Münzen - 5 Euro Münzen - US State Quarter - 2 Euromünzen

***** WM2006 & WM2010 & BuLi 10/11 & 11/12 TIPPKÖNIG *****

Macht bei der Bundesliga Tipprunde mit!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8715 Mal
Danksagung erhalten: 3418 Mal

Re: Neue Euros in Frankreich ab 2022

Beitrag von Numis-Student » Mo 12.02.24 09:26

Hat man noch einmal irgendetwas von den überarbeiteten Entwürfen gehört oder gesehen ?

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste