Insel Man. Fehlprägung.

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
Benutzeravatar
Mark70
Beiträge: 49
Registriert: Sa 20.08.05 14:02
Wohnort: Nürnberg

Insel Man. Fehlprägung.

Beitrag von Mark70 » Do 30.03.06 14:42

Wer hat Information über diese Münze?
In Katalogen und in Netz habe ich nichts gefunden.
Auch von pobjoy mint keine klare Antwort.
Ist solche Fehlprägung überhaupt schon bekannt?
Dateianhänge
aa009.jpg

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » Do 30.03.06 16:35

Hallo!

Hilf bitte einem Unwissenden!

Wo ist hier die Fehlprägung?

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7088
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 30.03.06 16:57

KM 41, falls aus Silber KM 41a, wo ist die Unklarheit? Grüße, KAM
Tokens forever!

Benutzeravatar
Mark70
Beiträge: 49
Registriert: Sa 20.08.05 14:02
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Mark70 » Do 30.03.06 18:08

Das sind KM 41 und KM 42.
Und jetzt schauen sie bitte auf alle drei noch Mal.
Dateianhänge
aa019.jpg
aa018.jpg

Chippi
Beiträge: 4053
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Beitrag von Chippi » Do 30.03.06 18:29

Nun, eine falsche Stempelkopplung, kommt vor.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3655
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von Wurzel » Do 30.03.06 19:18

Zu dem Thema ein paar Fragen:
Die "Münze" trägt die "Währungsbezeichnung" 1 Crown, da ich auch so ein Ding hier rumliegen habe, würde mich schon Interessieren inwieweit diese Münzen im normalen Zahlungsverkehr anzutreffen sind.

Woher kommt denn die Bezeichnung 1 Crown ( ich meine hier Historische vorlagen usw.)?

Meines Wissen gibts diese Währung nämlich nicht, und demnach währen alle modernen Gepräge mit der Bezeichnung 1 Crown eine Medallie.


Unter dieser vorraussetzung hatte ich meine letztes Jahr gekauft, wenig Geld und das Motiv gefiel mir.

Jetzt schoneimal Danke an alle die sich die Mühe machen mir zu Antworten.

Liebe Grüße Wurzel
http://www.pflege-am-boden.de/

Benutzeravatar
Mark70
Beiträge: 49
Registriert: Sa 20.08.05 14:02
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Mark70 » Do 30.03.06 19:27

Chippi hat geschrieben:Nun, eine falsche Stempelkopplung, kommt vor.
Gruß Chippi
das verstehe ich selbst :D , aber Man soll das als neue Variante akzeptieren und katalogisieren.

Torfstecher
Beiträge: 335
Registriert: Sa 01.03.03 11:55
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Torfstecher » Do 30.03.06 20:39

Nun, was ich von den Münzen der Isle of Man so ganz allgemein halte, das eignet sich leider nicht zur Niederschrift. :wink:
Aber gegen das Nominal "Crown" ist nichts einzuwenden. So wurde in Großbritannien vor Einführung der dezimalen Währung das 5-Shilling-Stück bezeichnet, und die Bezeichnung taucht auch manchmal auf den Münzen auf (zuletzt unter George VI), war also durchaus offiziell und nicht etwa bloß eine umgangssprachliche Bezeichnung wie z.B. unser "Heiermann".
In dezimaler Währung waren diese Münzen also 25 New Pence wert, und das ist meines Wissens immer noch der offizielle Nennwert der Stücke aus Man.

Im normalen Zahlungsverkehr antreffen wirst Du sie aber wahrscheinlich etwa ebenso oft wie 1 1/2 - Euro-Stücke aus Frankreich und ähnlichen Quark.

Aber immerhin, eine falsche Stempelkopplung ist doch sehr viel interessanter als eine bloße Fehlprägung. Das ist auf jeden Fall einen Katalogeintrag wert, und vielleicht sogar finanziell interessant, selbst wenn es aus einem Sammelgebiet wie Man stammt.

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3655
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von Wurzel » Do 30.03.06 20:49

Ich danke für deine Antwort jetzt sehe ich klarer.

Das die Ausgaben der Isle of Man eher, ähm ,"uninteressant" sind ist mir ja bekannt, war mir nur nicht sicher in Bezug auf den Zahlungsstatus dieser Münzen.

Mein Stück hatte ich eh nur für ganz kleines Geld erworben einfach nur weil mir das Motiv gefiel. Unter diesem Aspekt geht der Kauf für mich in Ordnung.

Nebenbei: in der aktuellen Ausgabe der Münzen und Papiergeld ist ein interessanter Artikel über das Dreibein.


Liebe Grüße Wurzel ( Michael )
http://www.pflege-am-boden.de/

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Beitrag von tournois » Do 30.03.06 21:21

Mark70 hat geschrieben:
Chippi hat geschrieben:Nun, eine falsche Stempelkopplung, kommt vor.
Gruß Chippi
das verstehe ich selbst :D , aber Man soll das als neue Variante akzeptieren und katalogisieren.
Und was sollen wir tun? Dort anrufen und mit dem Zeigefinger drohen??
Verstehe ich irgend etwas nicht richtig??
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

chaoschemiker
Beiträge: 202
Registriert: Fr 31.05.02 12:43
Wohnort: Bodenseekreis

Beitrag von chaoschemiker » Fr 31.03.06 10:15

Zur Crown:

wie weiter oben schon erwähnt, hatten die Briten für uns unübliche Bezeichnungen für ihre Münzen. Die sind dort aber so üblich das sie auf die Münzen geprägt wurden. Das wäre zu vergleichen wie wenn bei uns Heiermann (5 DM), Zwickel (2 DM), ..... draufgestanden hätte. Gängig waren folgende Begriffe:

Farthing = 1/4-Pence
Florin = 2 Shilling
Half Crown = 2 Shilling 6 Pence
Crown = 5 Shilling

In GB sind übrigens noch alle Crowns (5 Shilling-Münzen) gültige Zahlungsmittel. Bei der Dezimalisierung wurden aus 1 Shilling alt 5 Pence neu, d.h. die Crown hat einen Nennwert von 25 Pence. Um der alten Kaufkraft wieder halbwegs nahezukommen werden die Abmessungen der Crown heute für die 5 Pound-Münzen verwendet. Diese werden auch von der RoyalMint als "Crown" bezeichnet, obwohl diese historisch gesehen immer 5 Shilling wert war. Auf meiner Homepage steht auch noch ein bisschen was dazu. Entweder unten über das "www" einsteigen oder hier der direkte Link: http://www.britische-muenzen.de/textcrow/crowns.html
Meine Seite über Britische Münzen soll bis 2027 fertig sein. (Nützliche ?) Informationen enthält sie jedoch schon heute.

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Beitrag von tournois » Fr 31.03.06 13:36

@chaoschemiker,
ich meine verstanden zu haben das die Münze unter der Lisbeth eigentlich keine Jahreszahl stehen haben dürfte, oder liege ich da falsch?
Bin schon ganz wirr im Kopf..... :silly:
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

chaoschemiker
Beiträge: 202
Registriert: Fr 31.05.02 12:43
Wohnort: Bodenseekreis

Beitrag von chaoschemiker » So 02.04.06 19:39

ich meine verstanden zu haben das die Münze unter der Lisbeth eigentlich keine Jahreszahl stehen haben dürfte, oder liege ich da falsch?
Wieso? Steht das irgendwo in meinen geistigen Ergüssen drin? Wenn ja wäre es eine Fehler. Es gibt Britische Münzen ohne aufgeprägten NENNWERT. Das sind alle Probeprägungen, einige Crowns, alle 1/2 und 1 Sovereigns und einige 2- und 5-Sovereigns. Nur so nebenbei wegen der Proben: GB prägt keine EURO-Proben, nur Proben von den "richtigen" Britischen Münzen.

Meines Wissens nach hat jede Münze aus dem Britischen Empire eine Jahreszahl aufgeprägt. Entweder auf der Vorderseite (Kopf des Monarchen) oder auf der Rückseite. Es gibt auch keine bestimmte Position. Mit sind bekannt irgendwo oben, seitlich , unten. Weis jetzt nur nicht, ob es auch welche gibt mit Jahreszahl in der Mitte. Aber irgendwo steht immer das Prägejahr.
Meine Seite über Britische Münzen soll bis 2027 fertig sein. (Nützliche ?) Informationen enthält sie jedoch schon heute.

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Beitrag von tournois » Mo 03.04.06 00:51

Die Münze der Insel Man die uns @mark70 zeigt hat zweimal die Jahreszahl aufgeprägt. Einmal auf dem Avers und einmal auf dem Revers. Ist das denn üblich??
Ich meinte es so verstanden zu haben (was uns @Mark70 sagen wollte), daß auf der Münze der Insel Man eigentlich keine Jahreszahl unter der Lisbeth stehen dürfte.....
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

chaoschemiker
Beiträge: 202
Registriert: Fr 31.05.02 12:43
Wohnort: Bodenseekreis

Beitrag von chaoschemiker » Mo 03.04.06 12:47

Ich habe mit den beiden Münzen kein Problem, da es sich um zwei verschiedene handelt:

Die eine ist anlässlich des 25.ten Thronjubiläums geprägt die andere anlässlich des Appells zum Thronjubiläum. Jede trägt nur einmal eine Jahreszahl. Das die Münzen an und für sich etwas komisch sind ist auch noch halbwegs nachvollziehbar. Bei der 50 Pence von 1992/1993 haben die Briten sowas ähnliches gebracht. Es ist kaum nachvollziehbar welche 1992 und welche 1993 geprägt wurden. Und die Isle of Man gehört ja auch zu GB und die Münzen werden auch von der RoyalMint designed und geprägt. Hier wieder der Link zu meiner HP: http://www.britische-muenzen.de/textdezi/50pen992.html
Meine Seite über Britische Münzen soll bis 2027 fertig sein. (Nützliche ?) Informationen enthält sie jedoch schon heute.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 5 DM Fehlprägung
    von Peterr » Fr 30.04.21 20:38 » in Bundesrepublik Deutschland
    11 Antworten
    203 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Sa 01.05.21 07:19
  • Fehlprägung
    von bajor69 » So 25.10.20 21:44 » in Deutsches Reich
    1 Antworten
    199 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 26.10.20 05:01
  • 20 Cent Fehlprägung?
    von TTTrippleT » Mi 11.12.19 20:43 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    649 Zugriffe
    Letzter Beitrag von euronix
    Mi 06.05.20 10:42
  • 2 Heller Fehlprägung ?
    von inf0900 » So 21.02.21 16:02 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    6 Antworten
    302 Zugriffe
    Letzter Beitrag von inf0900
    Do 25.02.21 17:34
  • Fehlprägung 1€ DE 2002 F - (2)00(2) (F)
    von 4,99€ » Fr 11.12.20 22:27 » in Euro-Münzen
    3 Antworten
    903 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 4,99€
    Mo 01.03.21 21:43

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast