Englischer Penny?

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
Nyx
Beiträge: 18
Registriert: Mo 04.12.06 09:44
Wohnort: Weinheim

Englischer Penny?

Beitrag von Nyx » Di 07.07.09 19:50

Hallo Leute
Ich habe hier ein "Spiegelei".
Ich habe das etwa 1984 in Indien, von einem Jungen, für etwa 50 Pfg. gekauft.
Es hat 10 Gramm, 19 bis 20 mm Durchmesser, 4 bis 4,4 mm Dick und ist aus Kupfer allem Anschein nach.
Ich würde auf einen englischen Penny aus dem ~11 Jhd. tippen.
Habe sonst noch nicht viell über das Teil raus gekriegt und von diesem Zeitalter nicht wirklich viel Ahnung.
Wurde so "Kleinzeug" damals schon nachgeprägt?
Hab ich mit meiner Vermuting recht?
Oder was?
Grüße
Nyx
Dateianhänge
Seite A.jpg
Seite B.jpg
Zuletzt geändert von Nyx am Do 09.07.09 15:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Numis-Student » Di 07.07.09 20:31

Hallo,
stell bitte mal ein Bild ein.
Im Mittelalter waren die Pennies aus Silber...
Schöne Grüße,
MR

Nyx
Beiträge: 18
Registriert: Mo 04.12.06 09:44
Wohnort: Weinheim

Beitrag von Nyx » Do 09.07.09 15:57

Hier ist es.
Hatte Probleme das Format auf 85KBV zu drücken.
Nyx

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Do 09.07.09 18:12

Hallo Nyx,
es handelt sich hierbei nicht um einen englischen Penny und für das Mittelalter ist dieses Stück einfach zu schwer. Eventuell handelt es sich um einen Jeton oder ähnliches.

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Numis-Student » Do 09.07.09 18:26

Nyx hat geschrieben: Hatte Probleme das Format auf 85KBV zu drücken.
Nyx
Erster Ratschlag bei solchen Problemen: möglichst viel von dem weissen Rand wegschneiden (der zeigt nichts besonderes und frisst trotzdem Speicherplatz ;-) )
Schöne Grüße,
MR
Zuletzt geändert von Numis-Student am Fr 10.07.09 12:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Numis-Student » Do 09.07.09 18:34

Hallo,
dies ist bei einer Schnellsuche der einzige sinnvolle Treffer: http://www.coinarchives.com/w/lotviewer ... 84&Lot=788
Also zumindest schon die grobe Richtung: Java, frühes 19. Jahrhundert.
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Numis-Student » Do 09.07.09 18:38

Hmmm...
die einzige Niederlande-Literatur, die griffbereit steht, enhält leider kein Java :-(
Aber mit diesen Infos müsste das Stück im KM zu finden sein.
Schöne Grüße,
MR

Nyx
Beiträge: 18
Registriert: Mo 04.12.06 09:44
Wohnort: Weinheim

Beitrag von Nyx » Do 09.07.09 19:50

Na, vielen Dank, aber was verstehst du unter "Jeton"?
Was machte man damit?
Und dann kann ich die wohl in die selbe Ecke stecken?
Grüße zurück
Ny
Dateianhänge
5 Stück 1.jpg
5 Stück 2.jpg

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitrag von diwidat » Do 09.07.09 20:09

Hallo,

das Herz mit der Vier darüber und darin die Buchstaben V E I C, ist die Handelsmarke der Vereinigten Ost Indien Company und ziert die niederländischen, sowie die britischen Münzen dieser Handelsgesellschaft gleichermaßen.

Wenn man z.B. Lebkuchen aus Nürnberg kauft, findet man oft noch dieses Zeichen auf den Verpackungen, da früher die Gewürze für die Spezereien von dieser Company importiert wurden.

Die niederländische Ostindien Company mit der bekannten VOC Handelsmarke (ein großes V mit einem kleineren O am linken - und einem C am rechten Schenkel), war die Gesellschaft, die die erste Aktie der Welt heraus gegeben hat.
Dateianhänge
Ost-Indien-Brit.jpg
Ost-Indien-Niederl.jpg

hanjogo
Beiträge: 154
Registriert: Sa 12.01.08 13:43
Wohnort: Sievershütten

Beitrag von hanjogo » Fr 10.07.09 09:32

moin, moin

Die Münze in der Mitte (der 5), die kleine silberne, ist aus Marokko.
Gruß
hanjogo
Die Hölle... das sind die anderen ... allerdings, man selbst ist für die anderen auch ein anderer ;-)

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitrag von diwidat » Fr 10.07.09 12:07

Hallo,

unten links ist Bhutan

Gruß

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2041
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von Afrasi » Fr 10.07.09 22:57

Moin!

Die oben rechts dürfte aus den Delhi Sultanaten stammen, die oben links ist aus Malwa.
Alles keine Jetons, sondern Münzen!!!

Tschüß, Afrasi
"Grüß Gott!" "Mach ich."

Nyx
Beiträge: 18
Registriert: Mo 04.12.06 09:44
Wohnort: Weinheim

Beitrag von Nyx » So 12.07.09 16:23

Hi
Also erstmal besten Dank für die Auskünfte.
Aber gibt es denn Literatur oder Links zu diesen Exoten?
Grüße
Nyx

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2041
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von Afrasi » So 12.07.09 17:17

Moin Nyx!

Bhutan, Marokko und British India findest Du Im Schön oder im KM, für Malwa und Delhi empfiehlt sich für Fortgeschrittene der Mitchiner (Oriental Coins and their Values, Vol I, The World of Islam), für Profis gibt es auch noch besseres:
Goron S./Goenka J. P.: The coins of the Indian Sultanates. New Delhi, 2001


Tschüß, Afrasi
"Grüß Gott!" "Mach ich."

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Englischer Farthing
    von Wall-IE » So 25.08.19 19:59 » in Sonstige
    2 Antworten
    475 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mi 28.08.19 06:18
  • Frage: countermarked 1797 British penny
    von villa66 » Di 17.12.19 10:39 » in Sonstige
    4 Antworten
    421 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    So 23.02.20 05:42
  • Irland. King John (1199-1216) Silber Penny REPLIK
    von Polaris » Mo 25.11.19 17:41 » in Repliken/Nachprägungen
    1 Antworten
    300 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Staufer
    Mo 25.11.19 18:33

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste