Zuhören oder lesen nicht möglich?

Interessante Auktionen zum Thema Münzen gesichtet?
indiacoins
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 12.12.08 23:31

Zuhören oder lesen nicht möglich?

Beitrag von indiacoins » Mi 24.02.16 10:38

Guten Morgen.
Ich rege mich gerede wieder richtig auf über Menschen, die nie lesen oder zuhören können.

Vor 1,5 Wochen kaufte ich 2 kleine antike Siegel in Dubai. Ich achtete darauf, dass beide Siegel und Versand die 22 Euro Grenze für Einfuhrumsatzsteuer usw. nicht überschreiten und bezahlte sofort.

Dann warte ich extra 2 Tage und kaufte ein paar ungereinigte Antikmünzen, achtete darauf, dass mit Versand die 22 Euro nicht überschritten werden und bezahlte sofort. Ich teilte dem Verkäufer mit, dass ich den Versand, wie bezahlt getrennt haben möchte.

Dann wartete ich wieder 2 Tage und kaufte noch ein kleines Lot Antikmünzen und achtete darauf, dass die 22 Euro nicht überschritten werden und bezahlte sofort.
Dann wartet ich noch 2 Tage und schrieb den Verkäufertypen nochmal an wegen Sendungsnummern und, er möge unbedingt alles auch einzeln versenden, so wie ich es bezahlt habe.

Als Antwort kam dann-- ja ja habbibi- mache ich allles- mache ich alles als 5 Euro Geschenk.
Ich dann: Nein- nichts mit 5 Euro Geschenk. Ich habe Rechnungen, die unter 22 Euro sind und das genügt beim Zoll.
Er dann -- ja ja habbibi- wir machen alles für unsere Kunden- bla bla bal - my friend from Germany- Germany is beautiful, Germany rich...bla bla

( Ich kenne den gar nicht, war mein erster Kauf, das mal zur Information nebenbei)

Gestern bekam ich dann 3 Ebay -Nachrichten - Artikel versendet + Sendungsnummern.

Heute wollte ich diese Nummern nachverfolgen:

Erstmal lese ich - häh- Jordanische Post? ( in Dubai ?) - Na gut, wird schon so richtig sein.

Nach der 2. Sendungsnummer stellte ich dann fest, dass alles 3 Sendungen die gleiche Sendungsnumer haben.

Ich denke, ich muß jetzt davon ausgehen, dass dieser Verkäufertyp alles zusammen in 1 Sendung verschickt hat.

Also hat er wohl Versandkosten für sich einkassiert.

Aber das Problem,was ich jetzt erwarte, ist der Zoll.

Das zusammengepackte etwas wird wohl ziemlich dick und schwer sein und nicht aussehen wie eine 22 Euro Gesamtsendung, inksl Versandkosten.


Also wird die Sache wohl vermulich in Frankfurt beim Zoll auffallen und festgehalten werden.

Dann die ganze Quälerei mit Selbstvertzollung usw.- Eventuell noch 2 Wochen darauf warten, dann Einfuhrumsatzsteuer bezahlen oder sogar mit einer Prüfung der 2 enthaltenen Siegel ( = Antiquitäten)rechnen.

Anstatt dass man es so macht, wie ich es vor hatte und dafür einzeln bezahlt habe.

3 ganz einfache ehrliche Einschreibe- Briefe, Falls verlangt, dann Email mit Paypalrechnung und Besichtigungserlaubnis an Binnenzoll geschickt und 3 Tage später Briefe hier bei mir... Alles wäre so einfach und gut...

Dann nun soetwas!

Wüdet Ihr das durchgehen lassen?

Ich denke darüber nach, die Annahme zu verweigern( also zurück an Absender), falls ein Schreiben vom Hauptzollamt Frankfurt mit Aufforderung zur Verzollung oder schlimmer kommt und dann bei Ebay einen Fall zu eröffnen.


Wäre das nun fies oder einfach nur gerecht?

Benutzeravatar
sigistenz
Beiträge: 890
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)

Re: Zuhören oder lesen nicht möglich?

Beitrag von sigistenz » Mi 24.02.16 15:30

Im Moment kannst du den Gang der Dinge doch nicht beeinflussen. Wart doch erst mal ab, was passiert.
Sigi
.
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 413
Registriert: Do 30.07.09 16:09

Re: Zuhören oder lesen nicht möglich?

Beitrag von Purzel » Do 25.02.16 13:09

Wüdet Ihr das durchgehen lassen?
Wenn ich der Zoll wäre, vermutlich nicht.

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4468
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Zuhören oder lesen nicht möglich?

Beitrag von Locnar » Fr 26.02.16 20:43

komisch,Dir passieren immer solche Sachen
Gruß
Locnar

indiacoins
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 12.12.08 23:31

Re: Zuhören oder lesen nicht möglich?

Beitrag von indiacoins » So 28.02.16 20:52

Hallo Locnar.

Was ist denn daran " komisch" und - "immer"?

Soll ich nicht über so einen Fall berichten. Dann lasse ich es sein.

Wenn ich den von dir oben geschriebenen Kommentar lese, fühle ich mich unwohl, weil ich nicht weiß, auf was da hingedeutet werden soll?
Ist irgendetwas?

Habe übrigens nun auch Antwort erhalten und es ist tatsächlich so, wie ich es vermutet hatte.

Wer wissen möchte, um wen es sich handelt der darf mich gerne per PN anschreiben, dann stört es wenigstens niemanden hier.
Mit Sicherheit könnten noch andere auf diesen verhätnismäßig neuen Anbieter stoßen und dort antike Münzen kaufen.

Und es macht mir schon etwas aus, wenn ich Artikel Lots mir 4 - 5 Euro ersteigert habe und jedes Mal 7 bis 15 US Versand pro Lot, bzw Artikel bezahlt habe, damit alles geregelt und problemlos durch den Zoll geht.
Und wenn dann so ein Verkäufer verzögert versendet und zudem noch alles zusammen verschickt, dann halte ich das für eine Abzocke.
Ich dachte, dafür wäre dieses Forum auch da, dass man solche Erfahrungen mal mit anderen teilen kann.
Entschuldigung, wenn ich mich darin geirrt habe.
Ich wollte auch eine Entscheidungshilfe, ob ich soetwas hinnehmen soll, oder dem Verkäufer zeigen soll, dass ich mir das nicht gefallen lasse.

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4468
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Zuhören oder lesen nicht möglich?

Beitrag von Locnar » Mo 29.02.16 08:19

ich wollte nur sagen da solche Dinge dir oft passieren, Sorry das ich dir auf die Füße getreten habe.
Werde ich in Zukunft vermeiden!
Gruß
Locnar

indiacoins
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 12.12.08 23:31

Re: Zuhören oder lesen nicht möglich?

Beitrag von indiacoins » Mo 29.02.16 10:28

Sorry und danke für die erleichternde Klärung, Locnar.
Dann habe ich dich dummerweise mißverstanden.
Na so viele User aus diesem Forum kaufen ja scheinbar auch nicht bei Eb.., oder berichten zumindest selten darüber.
Viele halten sich an Saalauktionen oder Händlerangebote.
Dort ist alles sicherer, aber auch um einiges teurer, denke ich mal.
Einen schönen Tag noch.

Benutzeravatar
sigistenz
Beiträge: 890
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)

Re: Zuhören oder lesen nicht möglich?

Beitrag von sigistenz » Mo 29.02.16 23:38

Wenn mir was unangenehmes bei eBay passiert, berichte ich in diesem Forum darüber. Wie z.B. Mitte letzten Jahres, wo ich einen deutschen Verkäufer beim shilling (selbst Preis hochtreiben) zu meinem Nachteil erwischte. Der Hinweis auf mein post in diesem Forum beeindruckte ihn so, dass er mir die Münze als Geschenk schickte. Ich zahlte ihm dann trotzdem, was ich ohne seine Manipulation schuldig war.
Dies nur, um zu sagen, dass dein post willkommen und von allgemeinem Interesse ist.
Allgemein kann ich bei dieser Gelegenheit sagen, dass ich sicher mit 30 Ländern eBay-Transaktionen in beiden Richtungen hatte, Tausende seit 2001, immer auf einf. Brief dränge, aus Porto- (und schäm, schäm :oops: Zollgründen) und nur 2x ist was zu meiner Unzufriedenheit abgelaufen.
Also berichte bitte weiter über eBay-Probleme.
Sigi
.
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com

indiacoins
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 12.12.08 23:31

Re: Zuhören oder lesen nicht möglich?

Beitrag von indiacoins » Mo 07.03.16 17:15

Hallo wieder!

Ich habe jetzt schon ein paar Male die oben beschriebene Sendung per Sendungsnummer nachverfolgt:
Seit 5 Tagen steht da folgender Text auf Englisch.
Bedeutet das, dass die Sendung, wie ich oben bereits befürchtet habe, vom Zoll festgehalten wird?

Item Id:
RR709403954JO
Search Reset
Identifier Date COUNTRY Office Event SIGNATORY_NM
RR709403954JO 2/22/2016 12:07:45 PM Receive item at office of exchange (Inb) Office Of Exchange
RR709403954JO 3/2/2016 5:26:00 PM GERMANY FRANKFURT/FLUGHAFEN Receive item at office of exchange (Inb)
RR709403954JO 3/2/2016 5:26:00 PM GERMANY FRANKFURT/FLUGHAFEN Record item customs information (Inb)

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1467
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Re: Zuhören oder lesen nicht möglich?

Beitrag von coin-catcher » Sa 12.03.16 06:38

Moin,

jo, deine Sendung durchläuft wohl gerade den Zoll...

Sei froh, wenn du diese überhaupt erhälst.
Jordanien verbietet jegliche Ausfuhr von antiken Kulturgütern - egal in welcher Form. Daher wohl für die Bucht auch Standort Dubai.
Finde ich eh momentan sehr gewagt, solch Stücke da "unten" zu kaufen. Egal ob Dubai, UAE und Co.; die Stücke stammen meist aus dubiosen Quellen, auch wenn sie teilweise von vermeintlichen "seriösen" Händlern dort angeboten werden.

Davor warnt sogar die dt. Botschaft in Amman bzw. das diese überhaupt nicht mal nach Deutschland eingeführt werden dürfen. Evt. musst du dich da wohl auf ein Verfahren einstellen.
Auch in Jordanien blüht der Handel mit Stücken aus Raubgrabungen - das betrifft nicht nur den Irak, Syrien und Co...


Dein Verkäufer hatte wohl keine Lust auf Einzelversand; 2 Tage sind bei den Arabern ja auch nicht allzu viel Karenzzeit, vielleicht hättest du länger warten müssen/ sollen; frei nach dem Motto "Morgen ist auch noch ein Tag"...;-)

Gruß
cc

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4468
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Zuhören oder lesen nicht möglich?

Beitrag von Locnar » Sa 12.03.16 10:11

Du meinst das die deutschen Behörden schon ermitteln ?
Das könnte die Verzögerung erklären.
Gruß
Locnar

indiacoins
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 12.12.08 23:31

Re: Zuhören oder lesen nicht möglich?

Beitrag von indiacoins » Sa 12.03.16 13:35

Hallo.
Ich habe heute das Päckchen ungeöffnet und unbeschädigt per Einschreiben - Übergabe erhalten.

Auffällig ist, dass auf dem Zollaufkleber ein runder Stempel ist.

- Iskan Alia PO-
Google sagt, dass die Poststelle der Staatsuniversität Jordanien in Amman ist.


Bei anderen Googlergebnisen stieß ich zusätzlich auf die schon bekannte Iraq - Al Amir Foundation

https://sites.google.com/site/friendsof ... aq-al-amir
Und soweit ich weiß, sollen die im legalen Auftrag mit den Artefakten handeln.

Ich vermute, dass die Stiftung selbst bei Ebay nur die guten und teuren Münzen verkauft ( beigefügte detailierte Rechnungen der Stiftung) und der Anbieter, wo ich kaufte, nur die Lots mit dem aussortierten "Schrott" ohne eine beigefügte Rechnung, aber auch aus dem Besitz dier Stiftung, warum auch immer.
Als ich in meiner letzten Mail am Donnerstag verägert war über den langen Verbleib beim Zoll, erwähnte ich Dr.Mansour Hussami, der offiziell für die Stiftung anbietet, bei dem ich schon 6 mal etwas ohne Probleme gekauft hätte usw... daraufhin bekam ich eine überaschende Antwortmail, dass man mir nun sämtliche Zollkosten ersetzen wolle, auch eine eventuelle DHL-Verzollung.. Ja und dann ist das Päckchen heute wiederum überaschend bei mir angekommen....



Wenn ich teurere Münzen in Jordanien bei der Stiftung kaufe mache ich eine Selbstverzollung unter Angabe von Art, Alter und Ursprung der Münzen.Fotos von den gekauften Münzen und die Kaufrechnung füge ich auch hinzu. Der Zoll in Frankfurt öffnet und beschaut und vergleicht dann die Sendung mit meinen gemachten Angaben. Im anschließendem Beschauungsprotokoll steht dann ganz genau drin, was festgestellt wurde. Ausser bei Münzen mit dem Ursprung Indien gab es bisher nie Probleme.
Es halt nur eine sehr aufwendige Sache, selbst zu verzollen.
Und es kann bis zu 2 Wochen dauern, bis dann der Einfuhrumsatzsteuerbescheid zurückkommt.
Also ca, 3 Wochen dauert es dann extra, bis man die Münzen erhält. Die Alternative ist eine schnellere Abwicklung durch einen Zollkurier. Aber auch hier werden zuerst die genauen Angaben und Fotos der erwarteten Sendung benötigt. Schneller geht es dann deswegen, weil der Kurier direkt zum Zoll geht und meine Sendung dort abfertigen läßt, die Einfuhrumsatzsteuer, falls gefordert für mich auslegt.
Nachteil ist eine extra Kostenrechnung für den Verzollungsservice von ca 41 Euro + die ausgelegte Einfuhrumsatzsteuer. Aber es ist nichts verboten oder sonst etwas.
Dazu kann ich meine zahlreichen Zollunterlagen jederzeit als Nachweis beifügen. Aber "ein Verfahren usw..oder ähnlich " usw, das ist nicht wahr.

Und es soll hier auch nicht erst so ein Gerücht entstehen.
Dateianhänge
st1.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung noch möglich??
    von Büffel » Mo 20.08.18 17:20 » in Römer
    16 Antworten
    1275 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Do 23.08.18 08:22
  • Trajan, kann sonst nichts lesen..
    von cmetzner » Fr 27.10.17 00:20 » in Römer
    4 Antworten
    659 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cmetzner
    Sa 28.10.17 17:32
  • Bestimmung einer schlecht erhaltenen Kupfer Münze möglich?
    von leevante » Fr 28.06.19 06:59 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    258 Zugriffe
    Letzter Beitrag von leevante
    Fr 28.06.19 12:59

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste