100 EUR = 175 EUR ???

Banknoten / Papiergeld

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6153
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal

100 EUR = 175 EUR ???

Beitrag von justus » Sa 12.03.22 10:56

Kann mir jemand erklären, warum diese 100-Euro-Banknote 175,00 EUR wert sein soll ?
Europa 100 Euro 2002 Euro Banknote, 1. Serie Barock und Rokoko (2002-2012) I kassenfrisch -----> https://www.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... p?id=32737
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5650
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 781 Mal

Re: 100 EUR = 175 EUR ???

Beitrag von Zwerg » Sa 12.03.22 11:40

justus hat geschrieben:
Sa 12.03.22 10:56
Kann mir jemand erklären, warum diese 100-Euro-Banknote 175,00 EUR wert sein soll ?
Weil der Verkäufer das meint :D
Und wenn er einen Kunden findet, hat er recht gehabt
Wenn nicht - hat er Arbeit gehabt - so ist das nun einmal im Handel
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6153
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal

Re: 100 EUR = 175 EUR ???

Beitrag von justus » Sa 12.03.22 12:09

Danke für deine Info.Gehe ich richtig in der Annahme, dass so etwas in der Zeit von Tyll Kroha nicht passiert wäre ?
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5650
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 781 Mal

Re: 100 EUR = 175 EUR ???

Beitrag von Zwerg » Sa 12.03.22 12:30

Warum sollte dieser Schein nicht wirklich so viel wert sein?
Er ist kassenfrisch und von 2002 - Sammler gibt es für alles.
Schau einmal, was ein 500 DM-Schein heute kostet
Und unter Tyll Kroha war das Kölner Münzkabinett am Ende quasi "tot" - das sind die Probleme des Alters.
Stephan Heinen hat hier richtig gute Arbeit geleistet.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Notaphilist
Beiträge: 21
Registriert: Di 19.10.21 00:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: 100 EUR = 175 EUR ???

Beitrag von Notaphilist » So 13.03.22 22:03

justus hat geschrieben:
Sa 12.03.22 10:56
Kann mir jemand erklären, warum diese 100-Euro-Banknote 175,00 EUR wert sein soll ?
Europa 100 Euro 2002 Euro Banknote, 1. Serie Barock und Rokoko (2002-2012) I kassenfrisch -----> https://www.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... p?id=32737
Hallo justus,

natürlich ist das meistens Ermessenssache des Verkäufers, dran schreiben kann man alles. Aber dennoch ist der Preis gar nicht mal so ganz Falsch. :) Der Katalogwert bei Guy Sohier "Les eurobillets 2002-2013" bewertet diese spanische Note mit 145 EUR in unc (kassenfrisch). Der Händler möchte verdienen, hat ja auch noch Kosten und vielleicht auch noch Abzug über Paypal wenn er dort verkauft etc. Wie Zwerg schon schreibt, diese angebotene Note ist unc und hat daher auch einen gewissen Wert, auch wenn es einer der letzten 100er ist der ausgegeben wurde.
Ob Jemand das dann zahlt ist eine andere Geschichte, aber durchaus gibt es Sammler für Spanische EUR die so ein Stück noch suchen. Heute werden nur noch Europaserie 2 Hunderter ausgegeben, alte 100er bekommt man nicht mehr so oft vom Bündel. Vergleicht man mit Delcampe, ist das Angebot bei MA-Shops nur ein kleines Stück entfernt. Im Schnitt muss man für alte normale 100er schon 130 EUR aufwärts einplanen, wenn man sie kauft.
Persönlich wäre mir der Preis bei MA-Shops auch zu teuer. Wenn ich eine bestimmte Note Suche, ziehe ich immer einen Tausch vor, wenn möglich.

Mfg der Notaphilist ;)

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2172
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: 100 EUR = 175 EUR ???

Beitrag von kijach » Mi 23.03.22 14:20

Ich verstehe auch nicht warum man für 800€ dann 1300€ zahlen soll, weil ich keine Euros sammel.
Ist also kein einmaliges Phänomen
https://www.ma-shops.de/pollandt/item.p ... &ref=start

Aber als Antike Sammler erntet man man auch ab und an Kopfschütteln für eine 2 gramm Silbermünze, die man sich für viel Geld leistet
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste