Banknoten mit aufeinanderfolgenden Seriennummern

Banknoten / Papiergeld

Moderator: Locnar

aco
Beiträge: 2
Registriert: So 11.09.22 22:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Banknoten mit aufeinanderfolgenden Seriennummern

Beitrag von aco » So 11.09.22 23:14

Hallo,

ich bin Laie und habe mir heute auf dem Flohmarkt zwei bankfrische 1000 Reichsmark von 1910 gekauft. Dass es sich dabei um Massenware handelt weiß ich bereits, frage mich aber inwiefern die Tatsache, dass die Seriennummern der beiden Scheine aufeinanderfolgende Zahlen sind, sich auf deren Wert auswirkt.

Danke.
Dateianhänge
IMG_20220911_224844_1_1.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20111
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8746 Mal
Danksagung erhalten: 3432 Mal

Re: Banknoten mit aufeinanderfolgenden Seriennummern

Beitrag von Numis-Student » Mo 12.09.22 06:23

Hallo aco,

gerade bei solchen Massenware- Scheinen kommt das öfter vor, weil in der Inflation oft genug mit ganzen Bündeln gezahlt wurde.

Ich würde mich darüber freuen, aber keinen großen Zusatzwert einrechnen.

Ich habe zufällig auch am Samstag ein paar vergleichbare Banknoten gekauft: 10 Kronen 1915, 10 Stk. =20 €, davon waren auch glaube 6 Stk. mit aufeinander folgenden Nummern.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

aco
Beiträge: 2
Registriert: So 11.09.22 22:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Banknoten mit aufeinanderfolgenden Seriennummern

Beitrag von aco » Mo 12.09.22 10:06

Vielen Dank für die Antwort.

Ich schätze damit hat sich meine Vermutung, dass ich mit 7€ das Stück eigentlich zu viel gezahlt habe, bestätigt.

LG

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20111
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8746 Mal
Danksagung erhalten: 3432 Mal

Re: Banknoten mit aufeinanderfolgenden Seriennummern

Beitrag von Numis-Student » Mo 12.09.22 13:31

Hallo,

ich habe jetzt weder den Rosenberg griffbereit und könnte nachsehen, wie der Schein im Katalog steht, noch könnte ich auswendig sagen, was Händler für "kassenfrisch" verlangen.
Aber ich würde schätzen, 3-5€ zahlt man schon für kassenfrische, und 2€ "Aufgeld" für die Nummern finde ich sind noch im Rahmen.
Also kein Schnäppchen, aber ich halte es schon für möglich, dass Du im Verkaufsfall auch wieder 15€ bekommst.

Aber wenn Du die Scheine für die Sammlung und nicht ausschließlich für "einen schnellen Euro Gewinn" gekauft hast, halte ich den Kauf nicht für einen schlechten Kauf.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 10 Euroscheine mit ähnlichen Seriennummern
    von pfu100 » » in Banknoten / Papiergeld
    6 Antworten
    955 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rista
  • Die BANKNOTEN - GALERIE
    von Numis-Student » » in Banknoten / Papiergeld
    84 Antworten
    3039 Zugriffe
    Letzter Beitrag von thurai
  • Aufbewahrung Banknoten
    von ThomasM » » in Banknoten / Papiergeld
    8 Antworten
    1094 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jause
  • Wiedergefundene Banknoten - Werteinschätzung
    von Martinez » » in Banknoten / Papiergeld
    16 Antworten
    1934 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Martinez
  • Alte Banknoten aus Südamerika
    von JensHH » » in Banknoten / Papiergeld
    1 Antworten
    750 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste