Chinadollar

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
Gingko
Beiträge: 594
Registriert: Mo 12.09.05 21:13
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Chinadollar

Beitrag von Gingko » Sa 02.07.22 18:05

Ist die Münze echt?

https://www.ricardo.ch/de/a/china-provi ... 208584128/

Das beidseitige Bild ist sehr abgenutzt. Der Rand dafür nicht.
Läuft mal etwas schief, Kinn hoch, beide.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16461
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4860 Mal
Danksagung erhalten: 1510 Mal

Re: Chinadollar

Beitrag von Numis-Student » Sa 02.07.22 22:22

Gingko hat geschrieben:
Sa 02.07.22 18:05
Ist die Münze echt?

https://www.ricardo.ch/de/a/china-provi ... 208584128/

Das beidseitige Bild ist sehr abgenutzt. Der Rand dafür nicht.
Hallo,

ich halte die gezeigte Münze für eine der typischen China-Fälschungen der letzten 30-40 Jahre.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
pingu
Beiträge: 621
Registriert: Di 18.09.07 09:03
Wohnort: in Sachsen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Chinadollar

Beitrag von pingu » So 03.07.22 09:33

Hallo,

schon das Gewicht sagt uns, das die Münze nicht echt sein kann (über 2 Gramm Untergewicht). Beim betrachten der Bilder gehe ich von einer Fälschung aus Messing aus, welche versilbert wurde. Die Versilberung ist so hauchdünn, dass das ursprüngliche Metall durchscheint. Daher auch die stark gelbliche Farbe. Ich gehe davon aus, das die Münze genau wie auf dem Bild aussieht.

Grüße pingu
Wer sein Geld mit Konsum verschwendet, wird die wahren Freuden eines Numismatikers nie kennenlernen....

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 486
Registriert: Do 30.07.09 16:09
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Chinadollar

Beitrag von Purzel » So 03.07.22 10:48

Solche Fälschungen gibt es sehr häufig, oft werden diese auf Flohmärkten oder Kleinanzeigenportalen angeboten.
Grundsätzlich stimmt hier auch das Gesamtbild dieser Münzen nicht, vorgeblich sollen diese längeren Umlauf vorgaukeln, allerdings gibt es kaum Kratzer, Randschäden oder die für Chinesische Großsilbermünzen fast obligatorischen Chopmarks.
Falls Pantina vorhanden ist. sehen oft alle angebotenen Münzen diesbezüglich nahezu gleich aus, was völlig unmöglich sein sollte.
Wer etwas echtes sucht, muß heutzutage sehr lange suchen oder - gemessen an den Preisen vor 10 Jahren - ordentlich Geld hinlegen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste