Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
MARTINVS
Beiträge: 414
Registriert: Fr 23.10.09 23:07
Wohnort: Gotha

Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von MARTINVS » Do 01.04.10 23:45

Hallo zusammen,
habe gesehen, dass es bei folgender Münze mehrere Typen gibt:

Hemiobol Böotia / Thebes
ca. 13mm / ca. 2,3g


Kann mir jemand eventuell helfen und einen Tip geben, um welchen Typ es sich handelt ?

Vielen Dank im Voraus

Gruß

Martin
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg
„Die Glücklichen sind neugierig“ F.Nietzsche

--- www.ancientworld.de ---

Benutzeravatar
Amenoteph
Beiträge: 234
Registriert: Mi 20.05.09 19:37
Wohnort: Leipzig

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von Amenoteph » Fr 02.04.10 10:46

Hallo Martin,

bei diesem Gewicht handelt es sich um eine Hemidrachme.

Böotien
Theben
Hemidrachme 395-340 v.Chr.
Av.: Boiotischer Schild
Rv.: Kantharos, darüber Keule

Ein Literaturzitat muss ich Dir leider erstmal aus Zeitgründen schuldig bleiben, vllt. findet Stater heute schnell noch eins.

Beste Grüße
Robert

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 739
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von Stater » Fr 02.04.10 10:48

Hallo Martin,

dem Gewicht nach ist Deine Münze eine Hemidrachme und nicht Hemiobol und ich glaube eine ähnliche gefunden zu haben:

http://www.acsearch.info/record.html?id=8182

Gruß

Stater

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 739
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von Stater » Fr 02.04.10 10:51

Ahh, ich sehe gerade, der Robert war schneller. :D

Gruß

Stater

Benutzeravatar
MARTINVS
Beiträge: 414
Registriert: Fr 23.10.09 23:07
Wohnort: Gotha

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von MARTINVS » Fr 02.04.10 10:54

Okay, danke euch beiden, natürlich meinte ich Hemidrachme.

Das passiert wenn man so spät noch dransitzt ;)

Gruß
Martin
„Die Glücklichen sind neugierig“ F.Nietzsche

--- www.ancientworld.de ---

Benutzeravatar
MARTINVS
Beiträge: 414
Registriert: Fr 23.10.09 23:07
Wohnort: Gotha

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von MARTINVS » Fr 02.04.10 10:55

Die in dem Link ist allerding im deutlichen incusen Quadrat und ohne Keule
„Die Glücklichen sind neugierig“ F.Nietzsche

--- www.ancientworld.de ---

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 739
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von Stater » Fr 02.04.10 10:59


Benutzeravatar
MARTINVS
Beiträge: 414
Registriert: Fr 23.10.09 23:07
Wohnort: Gotha

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von MARTINVS » Fr 02.04.10 11:02

ich denke die erste müsste es sein

allerdings hat der ebend die beiden bei meiner Suche nicht mit angezeigt, komisch ?
Danke jedenfalls für die Mühe,
„Die Glücklichen sind neugierig“ F.Nietzsche

--- www.ancientworld.de ---

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von Pscipio » Fr 02.04.10 11:43

Welchen Suchbegriff hast du denn verwendet? Es braucht etwas Übung, bis man weiss, wie man bei ACS die Suchbegriffe am besten eingibt.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
MARTINVS
Beiträge: 414
Registriert: Fr 23.10.09 23:07
Wohnort: Gotha

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von MARTINVS » Fr 02.04.10 12:28

Ich habe "Thebes Hemidrachme" eingegeben
„Die Glücklichen sind neugierig“ F.Nietzsche

--- www.ancientworld.de ---

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von Pscipio » Fr 02.04.10 12:46

Da hast du schon zwei Probleme, denn zum Einen heisst es auf Englisch "Hemidrachm", wenn du also nach "Hemidrachme" suchst, schliesst du damit wegen dem zusätzlichen "e" am Schluss die englischen Beschreibungen aus. Das kann man umgehen, indem man nach "Hemidrachm*" suchst. Zum Andern hat CNG sein Stück nicht als "Thebes" (auch da besser: Theb*) beschrieben, sondern als Boeotia, Federal Coinage. Bei einer Suche nach "Hemidrachm* kanthar*" würdest du das Stück finden.

Generell empfiehlt es sich, wegen der Sprachunterschiede Wörter zu verkürzen. Wenn du nach Sesterzen suchst, suche also nicht nach "Sesterz", denn dann werden dir nur die Münzen deutschsprachiger Auktionshäuser angezeigt, sondern suche nach "Sester*", dann tauchen auch englische (Sestertius) und französische (Sesterce) auf.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
MARTINVS
Beiträge: 414
Registriert: Fr 23.10.09 23:07
Wohnort: Gotha

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von MARTINVS » Fr 02.04.10 16:58

okay, vielen Dank. Gut zu wissen für die Zukunft.

Schöne Ostern

Martin
„Die Glücklichen sind neugierig“ F.Nietzsche

--- www.ancientworld.de ---

Altamura

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von Altamura » Fr 02.04.10 20:05

Um wieder zur Münze zurückzukommen: Die gibt es in verschiedenen Varianten, was die Legende auf dem Revers betrifft:

http://www.acsearch.info/record.html?id=134882 (B-O)
http://www.acsearch.info/record.html?id=134878 (BO-I)
http://www.acsearch.info/record.html?id=363085 (B-OI)
http://www.acsearch.info/record.html?id=134885 (BO-I mit Halbmond)
http://www.acsearch.info/record.html?id=266338 (BO-IW)
http://www.acsearch.info/record.html?id=160582 (Q-EB)
http://www.acsearch.info/record.html?id=160584 (QE-BH)

ein paar haben dann auch noch ein weiteres Beizeichen (neben der Keule).

Da auf der Münze von MARTINVS die Legende auf dem Revers nicht mehr zu erkennen ist (zumindest nicht auf dem Foto), kann man sie nicht mehr näher bestimmen :( .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
MARTINVS
Beiträge: 414
Registriert: Fr 23.10.09 23:07
Wohnort: Gotha

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von MARTINVS » Fr 02.04.10 21:19

Wow, danke für die Suche,

ich hab sie jetzt einfach dem Typ nach unter sear 2396 eingeordnet.
„Die Glücklichen sind neugierig“ F.Nietzsche

--- www.ancientworld.de ---

Altamura

Re: Bestimmungshilfe - Hemiobol Böotia - Thebes

Beitrag von Altamura » Fr 02.04.10 22:08

Tja, manchmal will ich's dann auch wissen :wink:.

Ich hatte noch im Kopf, dass es die mindestens mit BOIO und QEB gibt, und als ich dann gesehen hatte, dass es da unterschiedliche Schreibweisen gibt, hab' ich mal geschaut, welche es denn insgesamt sind.
Hemidrachmen mit böotischem Schild haben ja auch Haliartos, Orchomenos, Tanagra und Thespiae geprägt, aber nicht mit einem solchen Kantharos auf dem Revers.

Gruß

Altamura

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hemiobol , sucht jemand sowas ?? :D
    von Dukatenfuchs » Mo 20.07.20 12:29 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    59 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dukatenfuchs
    Mo 20.07.20 12:29
  • Bestimmungshilfe
    von heiheg » So 30.06.19 16:19 » in Medaillen und Plaketten
    2 Antworten
    527 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    So 30.06.19 17:40
  • Bestimmungshilfe
    von Dude_199 » Mo 08.07.19 17:29 » in Altdeutschland
    5 Antworten
    459 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dude_199
    Do 11.07.19 09:08
  • Bestimmungshilfe
    von Bertolt » Mo 28.10.19 09:15 » in Mittelalter
    14 Antworten
    936 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 19.12.19 17:47
  • Bestimmungshilfe 9
    von Gorme » Sa 12.12.20 10:29 » in Mittelalter
    2 Antworten
    204 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Sa 12.12.20 18:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste