Ein paar unbestimmte Griechenbronzen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

ELEKTRON
Beiträge: 238
Registriert: Mi 20.06.07 06:46
Wohnort: 65629 Frankfurt-Höchst

Ein paar unbestimmte Griechenbronzen

Beitrag von ELEKTRON » So 29.04.18 17:33

Hallo liebe Griechenlandexperten

Für ein paar noch unbestimmte, mäßig erhaltene Bronzemünzen wäre ich sehr froh eure Unterstützung bei der Bestimmung zu bekommen.

Vielen Dank im Voraus.
Schönes Wochenende und Gruß Elektron
Dateianhänge
1 Av. 1.jpg
1 Rv. 1.jpg
2 Av.a G5.jpg
2 Rv.a G5.jpg
3 Av.a G11.jpg
3 Rv.a G11.jpg
4 Av.a G13.jpg
4 Rv.a G13.jpg

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: Ein paar unbestimmte Griechenbronzen

Beitrag von shanxi » So 29.04.18 17:41

Die oberste Münze: Kyzikos: https://www.acsearch.info/search.html?id=4471062

Die zweite sieht sizilianisch aus, aber ohne erkennbares Beizeichen schwierig. Als Beispiel Syrakus:
https://www.acsearch.info/search.html?id=1225922

Die dritte Münze zeigt zwei Stierköpfe aus Pergamon. Du musst die Rückseite um 180° drehen: https://www.acsearch.info/search.html?id=4337542

Altamura2
Beiträge: 3094
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Ein paar unbestimmte Griechenbronzen

Beitrag von Altamura2 » So 29.04.18 20:49

Der Dreizack auf der vierten Münze erinnert mich stark an Münzen aus Korinth: https://www.acsearch.info/search.html?id=976334
Eine mit ΔI hab' ich aber nicht gefunden :( .

Wie groß und schwer ist das Teil denn?

Gruß

Altamura

ELEKTRON
Beiträge: 238
Registriert: Mi 20.06.07 06:46
Wohnort: 65629 Frankfurt-Höchst

Re: Ein paar unbestimmte Griechenbronzen

Beitrag von ELEKTRON » Mo 30.04.18 11:20

Hallo Shanxi, hallo Altamura 2

Vielen Dank für eure außergewöhnlichen und freundlichen Bemühungen. Danke auch für den Hinweis bei Münze Nr. 3 . Ich habe de Münze auf den Kopf gestellt und habe sofort das Bild der 2 Stierköpfe erkannt. (Manchmal hat man ein Brett vorm Kopf und muß es nur drehen. ;-) ).
Sorry, ich hatte die Maße und Gewichte der Münzen nicht erwähnt.
Bei der kleinen Münze Nr. 4 sind es ca. 12 mm Durchmesser und die Münze wiegt 2,161g.
Bin sehr froh als Griechenlandlaie eure guten Tipps und die Bestimmungen von euch erhalten zu haben. Auch das richtige Erkennen der Bilder hilft mir auch weiter.
Vielleicht finde ich im Internet noch ein paar Details zu den entsprechenden Münzchen. Jetzt weiß ich jedenfalls die Richtung in der ich im Netz stöbern kann, was ohne eure Hilfe bei der unheimlichen Vielfalt griechischer Münzen und ohne mein Grundwissen über die griechischen Münzen fast aussichtslos gewesen wäre.
Nochmals vielen Dank für eure Hilfe.
Viele liebe Grüße
Elektron

ELEKTRON
Beiträge: 238
Registriert: Mi 20.06.07 06:46
Wohnort: 65629 Frankfurt-Höchst

Re: Ein paar unbestimmte Griechenbronzen

Beitrag von ELEKTRON » Mo 30.04.18 11:28

Hallo Altamura 2

Bei der Nr. 4 passt alles, Maße und Gewichte stimmen bei Münze aus Deinem Link. Auf einen Pegasus wäre ich nicht gekommen, kann das Bild aber bei entsprechendem Drehen der Münze mit etwas Phantasie noch erkennen.

Gruß E.

Altamura2
Beiträge: 3094
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Ein paar unbestimmte Griechenbronzen

Beitrag von Altamura2 » Mo 30.04.18 13:42

ELEKTRON hat geschrieben:... Vielleicht finde ich im Internet noch ein paar Details zu den entsprechenden Münzchen. ...
Ein bisschen was gibt es da schon :D .

Zu Kyzikos ist das Standardwerk immer noch H. Von Fritze, “Die autonome Kupferprägung von Kyzikus”, in Nomisma X (1917): https://www.archive.org/stream/bub_gb_I ... 1/mode/2up

Über die Bronzemünzen aus Pergamon gibt es einen aktuellen Übersichtsartikel von Jérémie Chameroy, "Chronologie und Verbreitung der hellenistischen Bronzeprägungen von Pergamon: der Beitrag der Fundmünzen", Chiron 42, 2012: https://publications.dainst.org/journals/chiron/452/0
(man muss sich da (kostenlos) registrieren und anmelden, dann kann man die pdf-Datei herunterladen)

Gruß

Altamura

ELEKTRON
Beiträge: 238
Registriert: Mi 20.06.07 06:46
Wohnort: 65629 Frankfurt-Höchst

Re: Ein paar unbestimmte Griechenbronzen

Beitrag von ELEKTRON » Di 01.05.18 12:59

......und welch' tolle ausführliche Fachliteratur. Da könnte man stundenlang drin lesen und findet immer wieder neue interessante Münzen und Details.

Vielen Dank für die Links und die Hilfe.

Einen schönen 1. Mai wünscht
Elektron

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbestimmte Kupfermünze
    von EmpireCoins » Mi 31.10.18 11:59 » in Rechenpfennige und Jetons
    5 Antworten
    953 Zugriffe
    Letzter Beitrag von EmpireCoins
    Mi 14.11.18 21:32
  • Unbestimmte Bronze
    von TorWil » Do 18.04.19 14:39 » in Griechen
    4 Antworten
    528 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Mi 24.04.19 18:15
  • 2 unbestimmte Münzen
    von Toltec » Fr 23.08.19 12:22 » in Sonstige
    2 Antworten
    377 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Toltec
    Sa 24.08.19 08:34
  • 2 unbestimmte Münzen
    von Kiste » Mo 30.03.20 16:40 » in Mittelalter
    3 Antworten
    267 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kiste
    Di 31.03.20 12:26
  • Unbestimmte griechische Bronze
    von jorgito » Mo 06.08.18 00:20 » in Römer
    2 Antworten
    472 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mi 08.08.18 18:26

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste