Identifikation & Preisbestimmung

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Luke Münzwalker
Beiträge: 5
Registriert: So 28.04.19 12:59

Identifikation & Preisbestimmung

Beitrag von Luke Münzwalker » So 28.04.19 14:50

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und habe mich bisher nicht mit Münzen beschäftigt (darf das jetzt aber tun). Anfangen möchte ich mit ein paar Römer-Münzen, zu denen mir leider keine Informationen vorliegen. Könnt Ihr mir etwas dazu sagen? Interessant wäre für mich auch, wie man solche Münzen veräußern kann. Bin für jeden Tipp dankbar.
FDAC1AE4-3B0C-4F5A-9AF1-3FD159507BB9.jpeg
B21DCB34-3279-4BB3-9C9D-B714F8B0DDBE.jpeg
156A3A34-7C05-402A-8E7F-5DD5CD1248E1.jpeg
87D207C2-4881-4FC2-9D8D-C0A8BC537045.jpeg
BFF25946-EF33-41C9-B795-9A676EBB375B.jpeg
98F3898B-EC10-4D1F-90E8-7258340D5C0E.jpeg
Viele Grüße

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3192
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Identifikation & Preisbestimmung

Beitrag von shanxi » So 28.04.19 15:15

Die Münzen, wären griechisch , nicht römisch (Tarsos, Kyme?, Athen). Ich zweifle aber an der Echtheit.

Hast du die von Achk Med-Beq vom Planeten Replikania??

Luke Münzwalker
Beiträge: 5
Registriert: So 28.04.19 12:59

Re: Identifikation & Preisbestimmung

Beitrag von Luke Münzwalker » So 28.04.19 15:20

Hallo shanxi,

daran kann man wohl sehen wie wenig ich mich damit auskenne. Dann bitte ins richtige Unterforum verschieben. Zweifelst Du bei allen Münzen an der Echtheit?

VG

Altamura2
Beiträge: 3536
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 214 Mal

Re: Identifikation & Preisbestimmung

Beitrag von Altamura2 » So 28.04.19 15:23

Bei den ersten zwei muss man nicht zweifeln, die sind mit Sicherheit falsch. Es sind nämlich Mischungen aus Silbermünzen.

Die erste hat eine Vorderseite
https://www.acsearch.info/search.html?id=5418975
https://www.acsearch.info/search.html?id=5064407
und eine Rückseite
https://www.acsearch.info/search.html?id=5279597
https://www.acsearch.info/search.html?id=5112281
je eines anderen Staters von Datames.

Die zweite soll wohl eine Tetradrachme aus Kyme sein, das Original ist ebenfalls aus Silber:
https://www.acsearch.info/search.html?id=5777315

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 3536
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 214 Mal

Re: Identifikation & Preisbestimmung

Beitrag von Altamura2 » So 28.04.19 15:27

Die dritte, eine Tetradrachme des neuen Stils aus Athen, könnte echt sein. An den Bildern alleine lässt sich das aber nicht gut erkennen, und die schlechte Gesellschaft macht misstrauisch :? .

Woher hast Du die Teile denn?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3192
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Identifikation & Preisbestimmung

Beitrag von shanxi » So 28.04.19 15:31

Das Gewicht könnte die Frage klären.

Luke Münzwalker
Beiträge: 5
Registriert: So 28.04.19 12:59

Re: Identifikation & Preisbestimmung

Beitrag von Luke Münzwalker » So 28.04.19 15:33

Stammen aus einer Sammlung aus dem Familienkreis. Überwiegend deutsche Münzen, aber zum Teil auch Antike. Bei der dritten ist ein Zettel dabei HTTIKA 148-147 v.C.

Luke Münzwalker
Beiträge: 5
Registriert: So 28.04.19 12:59

Re: Identifikation & Preisbestimmung

Beitrag von Luke Münzwalker » So 28.04.19 15:34

shanxi hat geschrieben:Das Gewicht könnte die Frage klären.
16g

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3192
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Identifikation & Preisbestimmung

Beitrag von shanxi » So 28.04.19 15:36

Luke Münzwalker hat geschrieben:
shanxi hat geschrieben:Das Gewicht könnte die Frage klären.
16g
Geht das genauer?

HTTIKA soll wohl Attika heißen.

Der Typ wäre ähnlich dieser, da ist nur ein anderer Magistrat dabei:

https://www.acsearch.info/search.html?id=3303101

Luke Münzwalker
Beiträge: 5
Registriert: So 28.04.19 12:59

Re: Identifikation & Preisbestimmung

Beitrag von Luke Münzwalker » So 28.04.19 15:41

Leider nicht, habe keine Münzwaage zur Hand. Ich werde mich dann erstmal auf die deutschen Münzen konzentrieren, die anderen sind mir zu heiss.

Danke Euch für Eure Hilfe. :)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10264
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Identifikation & Preisbestimmung

Beitrag von Homer J. Simpson » So 28.04.19 15:43

Also:

Die ersten beiden sind schlechte Touristenfälschungen, wie man sie rund ums Mittelmeer bei Souvenirhändlern kaufen kann.
Die dritte kann echt sein, das Gewicht sollte 16 bis 17 Gramm sein.Da bräuchten wir entschieden bessere Bilder, möglichst auch vom Rand.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Altamura2
Beiträge: 3536
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 214 Mal

Re: Identifikation & Preisbestimmung

Beitrag von Altamura2 » So 28.04.19 15:52

Luke Münzwalker hat geschrieben:... Bei der dritten ist ein Zettel dabei HTTIKA 148-147 v.C. ...
Der Zettel hat dann zumindest mal Recht, die Münze ist ein Typ mit Apollo Delios auf dem Revers und den Magistraten ΣΩΚΡΑΤΗΣ (Sokrates), ΔΙΟΝΥΣΟΔΩ (Dionysodoros) und ZΩIΛOΣ (Zoilos) aus dem Jahr 148/7 v. Chr. Findet man bei Margaret Thompson, "The New Style Silver Coinage of Athens", ANSNS 10, 1961, ab Seite 226: https://babel.hathitrust.org/cgi/pt?id= ... up;seq=240

Gruß

Altamura

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Identifikation von Groschen
    von Batzenfreund » Sa 30.11.19 12:24 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    383 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Batzenfreund
    So 01.12.19 06:20
  • Identifikation einer Münze
    von fleckja » Mo 26.10.20 17:59 » in Römer
    2 Antworten
    137 Zugriffe
    Letzter Beitrag von fleckja
    Mo 26.10.20 18:31

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste