antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

pv1991
Beiträge: 62
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet

Beitrag von pv1991 » Mo 30.11.20 15:29

Hallo ihr Lieben,

koennt ihr mir hierbei weiterhelfen?
Bild
Bild

Gewicht:

Oben: 5g
Unten links:11,7g
Unten rechts: 8,21g

Danke

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4246
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 290 Mal
Danksagung erhalten: 696 Mal

Re: antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet

Beitrag von ischbierra » Mo 30.11.20 15:50

Würde sagen: moderne Fälschungen.

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet

Beitrag von Altamura2 » Mo 30.11.20 16:08

ischbierra hat geschrieben:
Mo 30.11.20 15:50
... Würde sagen: moderne Fälschungen. ...
In diesem Fall wäre ich mir nicht so sicher.

Die unten links wäre dann aus Caesarea in Kappadokien unter Hadrian:
https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b8502753g

Gruß

Altamura

pv1991
Beiträge: 62
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet

Beitrag von pv1991 » Mo 30.11.20 16:12

Hey Danke, was wäre dass für eine Währungseinheit?

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet

Beitrag von Altamura2 » Di 01.12.20 10:29

Die obere Münze, so denn echt, stammt aus Athen (es gibt da aber ein paar verschiedene Varianten):
https://www.acsearch.info/search.html?id=6765170
https://www.acsearch.info/search.html?id=4854626
https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b8565215n
https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b8565218w

Woher stammen die Münzen denn? Vielleicht kann das etwas zur Klärung der Echtheit beitragen.
pv1991 hat geschrieben:
Mo 30.11.20 16:12
... was wäre dass für eine Währungseinheit? ...
Das ist dann wohl "römisches Geld" :D , vermutlich meinst Du aber das Nominal. Provinzialmünzen lassen sich aber nicht in Sesterz, Dupondius, As usw. einordnen, da muss man sich in der Regel mit Größe und Gewicht begnügen :? .

Gruß

Altamura

pv1991
Beiträge: 62
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet

Beitrag von pv1991 » Di 01.12.20 16:39

Hallo,


erstmal vielen lieben Dank für deine Mühe, mir bei der Bestimmung zu helfen!


Also die Herkunft der Münzen ist schwer zuzuorden, da diese über Jahre hinweg (nicht von mir) bei Händlern/Internetauktionen/Haushaltsauflösungen gekauft wurden. Dass hier einige falsch sind, kann ich mir sehr gut vorstellen.

Hat noch jemand eine Idee zu der Münze unten rechts? Die ist ja noch recht gut leserlich was die Umschrift angeht, ist das eine römische oder griechische Münze?

Danke im Vorraus!

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2066
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet

Beitrag von kijach » Di 01.12.20 17:02

Unten links ist Kaiser Valerian aus Nikaeia
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet

Beitrag von Altamura2 » Di 01.12.20 17:07

kijach hat geschrieben:
Di 01.12.20 17:02
... Unten links ist Kaiser Valerian aus Nikaeia ...
Nee, unten rechts :D :
http://muenzen.uni-koeln.de/portal/data ... .html?l=de
http://muenzen.uni-koeln.de/portal/data ... .html?l=de
http://muenzen.uni-koeln.de/portal/data ... .html?l=de
pv1991 hat geschrieben:
Di 01.12.20 16:39
... ist das eine römische oder griechische Münze? ...
Es ist wieder eine römische Provinzialprägung, also unter römischer Oberhoheit durch die Stadt Nikaia in Bithynien geprägt.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2066
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet

Beitrag von kijach » Di 01.12.20 17:37

Sorry meine ja rechts :P
Jetzt auch Griechen-Sammler!

pv1991
Beiträge: 62
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet

Beitrag von pv1991 » Di 01.12.20 18:22

Danke, die Münze von Valerian/Nikaia scheint selten zu sein, ich habe bezüglich eines Auktionsergebnises kein vergleichbares Stück gefunden.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Griechische Münze erbittet um Bestimmung
    von pv1991 » Mo 30.11.20 15:25 » in Griechen
    2 Antworten
    176 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mo 30.11.20 16:00
  • 2 Antike MÜnzen-Hilfe bei Bestimmung
    von lomü » So 20.12.20 10:27 » in Sonstige Antike Münzen
    2 Antworten
    360 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
    So 20.12.20 11:17
  • Griechische Münze - Bestimmung
    von Timestheus » Mo 01.11.21 16:49 » in Griechen
    13 Antworten
    270 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Mo 01.11.21 17:58
  • Griechische Münzen aus dem Iran
    von Tehrani » Mo 23.08.21 10:19 » in Griechen
    12 Antworten
    349 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tehrani
    Mo 23.08.21 13:32
  • Antike Münzen Odysseus
    von GastOdysseus » Di 02.02.21 12:36 » in Gästeforum
    10 Antworten
    520 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GastOdysseus
    Mo 01.03.21 16:58

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste