Na gut, eine noch: Meine Krabbe

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Mithat
Beiträge: 37
Registriert: Fr 12.02.21 16:06

Na gut, eine noch: Meine Krabbe

Beitrag von Mithat » Sa 13.02.21 17:08

Hallo noch einmal,

meine Krabbe:
(Gewicht und Material auch hier unbekannt)

Bild

Bild

Sieht aus wie:
Kos, Caria, AR Tetradrachm. Phase 1, ca 395-390 BC. Persias, magistrate. Head of Herakles left, in lion's skin / KΩIΩN ΠEΡΣIAΣ (?), Crab, club below, all within incuse square. Paton-Hicks 7.

http://www.wildwinds.com/coins/greece/c ... n_285v.jpg


Danke im Voraus
Dateianhänge
rsz_2a.jpg
rsz_1.jpg
Zuletzt geändert von Mithat am Sa 13.02.21 17:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4727
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: Na gut, eine noch: Meine Krabbe

Beitrag von Zwerg » Sa 13.02.21 17:17

Kos stimmt, allerdings ein anderer Beamtenname (auf die Schnelle nicht gefunden)
und leider wieder ein Guß

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Mithat
Beiträge: 37
Registriert: Fr 12.02.21 16:06

Re: Na gut, eine noch: Meine Krabbe

Beitrag von Mithat » Sa 13.02.21 17:18

Das ist echt schade. Diese Münze hat mich am meisten fasziniert.

Beste Grüße

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4727
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: Na gut, eine noch: Meine Krabbe

Beitrag von Zwerg » Sa 13.02.21 17:23

Griechische Münzen sind nun einmal schön - aber Originale haben doch noch einen anderen "Touch"

Es ist übrigens faszinierend, wie gut Du die Münzen als Laie bestimmt hast.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Mithat
Beiträge: 37
Registriert: Fr 12.02.21 16:06

Re: Na gut, eine noch: Meine Krabbe

Beitrag von Mithat » Sa 13.02.21 17:28

@Klaus: Naja, am Anfang dachte ich, guckst du mal schnell nach, ob die Stücke was wert sind. Dann aber hat mich das Ganze ziemlich gepackt. Gerade antike Münzen haben einen ganz spieziellen Reiz. Ich werde mich bestimmt auch in Zukunft näher mit ihnen beschäftigen. Auch wenn meine Münzen offenbar ein Sammelsurium der Immitate ist.

Ich hab es schon gesagt, ich sag es nochmal: Du warst mir eine große Hilfe. Nochmal herzlichen Dank.

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3935
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Na gut, eine noch: Meine Krabbe

Beitrag von ischbierra » Sa 13.02.21 21:08

Aber eine kleine Sammlung von Fälschungen ist ja auch nicht schlecht. Amentia sammelt die ja sogar gezielt.

Altamura2
Beiträge: 3454
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Na gut, eine noch: Meine Krabbe

Beitrag von Altamura2 » So 14.02.21 08:39

Den weiteren Verlauf hatte ich gestern irgendwann nicht mehr mitbekommen, dass sich nun alle Münzen als Fälschungen entpuppt haben, ist natürlich schade :( .
Aber lass Dir die aufkeimende Begeisterung für antike Münzen nicht vermiesen, denn interessant sind sie in jedem Fall, auch wenn die esten Schritte leicht in die Irre geführt haben :D .

Gruß

Altamura

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste