Regensburg, Rechen- oder Judenpfennig?

Deutschland vor 1871
Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Regensburg, Rechen- oder Judenpfennig?

Beitrag von Dietemann » Sa 17.11.07 01:43

Hier ist ein Stück bei dem ich nicht mehr weiß, wo ich noch suchen soll.
Das Material könnte Messing sein (was für einen Rechenpfennig sprechen könnte)
Gewicht 3,02 g Durchmesser 20 mm

gekreuzte Schlüssel mit Zierrat am Rand (Regensburg oder Riga taucht am häufigsten auf)

die andere Seite ist durch ein schön gestaltetes Kreus in vier Teile geteilt, in jedem Viertel stehen Buchstaben, von denen ich zwei ein P und ein C erkennen kann. Der Dritte könnte wieder ein P sein.

Hat jemand eine Idee?
Dateianhänge
0000001-2.jpg

Benutzeravatar
petzlaff
Beiträge: 483
Registriert: Mo 30.07.07 13:00
Wohnort: Hameln

Beitrag von petzlaff » So 18.11.07 18:21

Aus reinem Interesse:

was bitte schön ist ein "Judenpfennig" - habe ich im Gegensatz zu "Rechenpfennig" noch nie gehört und auch in der mir zur Verfügung stehenden Literatur noch nicht gefunden. Bitte keine Zitate aus der bekanntermaßen scientologisch verseuchten Wikipedia.

Gibt es da alte Quellen oder ist der Begriff eine Schöpfung der Neuzeit?

Würde mich aus historischer Hinsicht wirklich sehr interessieren.

LG
petzlaff
Liebe Grüsse

petzlaff

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7195
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » So 18.11.07 18:50

"Judenpfennig" heißen Phantasiemünzen in Pfenniggröße, die nach ca. 1815 kommerziell hergestellt wurden und möglicherweise über jüdische Geldwechsler verteilt wurden. Infolge des Kleingeldmangels und der Gewöhnung des Publikums an Geld aus aller Herren Länder in den napoleonischen Kriegen, liefen sie tatsächlich um. Vielen Sammlern - auch mir vor 40 Jahren - geben sie mit ihren fiktiven Wappen und Nominalen (Theler, Atribuo,...) Rätsel auf. - Das hier vorgestellte Stück ist kein Judenpfennig. Ich halte es auch nicht für einen Rechenpfennig, sondern für eine Marke (zB Tor-, Mühl-, Armenmarke), sie dürfte bei Neumann zu finden sein. Regensburg wäre auch meine erste Suche. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Basil
Beiträge: 467
Registriert: Mo 14.05.07 22:57
Wohnort: Bayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

Judenpfennig

Beitrag von Basil » So 18.11.07 18:52

Die Judenpfennige wurden mangels Kleinmünzen neben den regulären Prägungen ca. 1820 von den Juden in Umlauf gebracht. Diese Judenpfennige waren wesentlich leichter und geringhaltiger als das offizielle Kleingeld und hatten teilweise auch komische Namen. Sammler sprechen von Theler, Halbac und ähnlichen Bezeichnungen. m.E. waren sie im Rheinland im Umlauf und brachten große Gewinne. Auf Auktionen werden gelegentlich Frankfurter Judenpfennige angeboten.

Gruß Basil

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Mo 19.11.07 12:47

NEUMANN: http://www.google.de/books?id=k1UGAAAAQ ... en#PPP7,M1

Wenn man hier schaut, findet man unter Regensburg ab Seite 344 nichts.

Wenn ich es recht verstanden habe, habndelt es sich auch nicht um ein Geldstück oder gelderstz ähnliches Stück. Hat jemand Interesse?

Gruß Dietemann

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 740
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Privateer » Do 22.11.07 16:05

petzlaff hat geschrieben:Aus reinem Interesse:

was bitte schön ist ein "Judenpfennig" - habe ich im Gegensatz zu "Rechenpfennig" noch nie gehört und auch in der mir zur Verfügung stehenden Literatur noch nicht gefunden. Bitte keine Zitate aus der bekanntermaßen scientologisch verseuchten Wikipedia.

Gibt es da alte Quellen oder ist der Begriff eine Schöpfung der Neuzeit?

Würde mich aus historischer Hinsicht wirklich sehr interessieren.

LG
petzlaff
Wie kommst Du denn bitte auf diese Erkenntnis? Das klingt für mich doch ziemlich haarsträubend.
Gruß Privateer

Benutzeravatar
petzlaff
Beiträge: 483
Registriert: Mo 30.07.07 13:00
Wohnort: Hameln

Beitrag von petzlaff » Do 22.11.07 18:30

Das ging vor ca. einem Vierteljahr durch fast die gesamte Presse und wurde sogar von renommierten Publikationen zitiert.

Seinerzeit wurde nachgewiesen, dass dort (in dem genannten Nachschlagewerk) weltpolitische und religiöse Standpunkte falsch dargestellt sind, bzw. durch die Darstellung in einem entsprechend meiner Anmerkung falsch interpretierbaren Weise dargestelt werden, sowie ergänzende Quellen, obwohl allgemein zugänglich verschwiegen werden.

Die Kritik richtet sich nicht an die Tausenden freiwilliger Helfer in Sachen Enzyklopädie, sonden an die regulierenden Macher derselben, die dahinter stehen.

Ich war selbst viele Jahre für eine durch die genannte Organisation massiv beeinflusste Organisation beruflich tätig und habe bis zu meinem freiwilligen Abgang dort zahlreiche Einblicke in das perfide Zusammenspiel zwischen Psycholgie, Wissen und Manipulation erfahren dürfen.

Alles das, was ich damals erfahren habe passt zu den von mir genannten publizierten Vorbehalten gegen die genannte Online-Enzyklopädie.

LG
petzlaff
Liebe Grüsse

petzlaff

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » Do 22.11.07 21:44

Die Judenpfennige sind übrigens auch im KM unter Frankfurt aufgeführt (wenigestens in der Auflage von 1982).

Gruß,
vMadai

Benutzeravatar
onbed
Beiträge: 122
Registriert: Fr 26.01.07 12:34
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Beitrag von onbed » Fr 23.11.07 15:55

Hallo,

auch im Standard Catalog of German Coins (1601 to present) von 1998 sind die Judenpfennige verzeichnet. Sie heißen dort THELER, ATRIBUO, ROPELL oder HALBAG. Es gibt auch Pfennige und Heller.

Ich besitze einen Judenpfennig von Frankfurt. Ist zwar nicht das beste Stück, aber zum Anschauen reicht es. Auch in dem uns bekannten Auktionshaus werden Frankfurter Judenpfennige immer wieder angeboten.

Gruß
Onbed
Dateianhänge
Frankfurt Judenpfenning 1822 Hahn.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • C (F) B auf Judenpfennig
    von Peter43 » Mi 19.08.20 10:05 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    271 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Frankfurter
    Mo 19.10.20 14:15
  • REGENSBURG
    von bernima » Mi 17.02.21 18:17 » in Deutsches Mittelalter
    175 Antworten
    5931 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mi 21.07.21 13:36
  • Bleimarke Regensburg
    von Stadtmynz » Mi 07.04.21 12:51 » in Token, Marken & Notgeld
    3 Antworten
    277 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stadtmynz
    Mi 07.04.21 15:57
  • 20 Kreuzer Regensburg
    von kopfstück » Di 09.06.20 12:12 » in Altdeutschland
    5 Antworten
    580 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kopfstück
    Do 25.06.20 06:46
  • Silberpfenning aus Regensburg ca. 13 Jhdt
    von Cartmen94 » Do 09.07.20 14:15 » in Deutsches Mittelalter
    4 Antworten
    524 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Cartmen94
    Do 09.07.20 22:32

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast