Billon-Denar sucht Identität

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Petronius
Beiträge: 77
Registriert: Fr 07.02.20 18:32
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Billon-Denar sucht Identität

Beitrag von Petronius » Di 21.07.20 15:04

Hallo miteinander,

ich habe hier eine Münze aus einem Lot mit Billon- und Fourrée-Denaren, die sich wegen ihrer schlechten Erhaltung seit mehreren Tagen meinen Bestimmungsversuchen widersetzt. Vielleicht findet sich hier jemand, der mir weiterhelfen kann.
Die Vs. zeigt eine nach rechts gewandte Büste mit Lorbeerkranz und vermutlich Bartträger. Ein erster Eindruck weist vielleicht in Richtung Septimius Severus. Leider kann ich die Umschrift bis auf wenige einzelne Buchstaben nicht entziffern.

Vs.: …(P?) AIC (C od.E)…–…C (L od.E) VII _VG

Die Rs. zeigt eine nach links stehende Figur, Patera und Zepter haltend. Es könnte sich um Concordia oder Felicitas handeln.
Auch hier kann ich nur vereinzelt Buchstaben identifizieren, ohne dass ich auf eine Legende schließen könnte. Am deutlichsten ist wohl das Ende der Umschrift "ICTO", was einen an "INVICTO" denken lässt. Aber was bedeuten die (vielen) Buchstaben davor?
Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Idee. Ich jedenfalls bin mit meinem Latein am Ende.


DSC00105 Kopie.jpg
DSC00106 Kopie.jpg
2,24 g; Durchmesser: 1,78 cm


Vorab schon mal besten Dank,

Peter

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3644
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 674 Mal

Re: Billon-Denar sucht Identität

Beitrag von shanxi » Di 21.07.20 16:58

Petronius hat geschrieben:
Di 21.07.20 15:04
Ich jedenfalls bin mit meinem Latein am Ende.
Ist ja auch eine in griechisch geschriebene legende. :D



Das ist eine Provinzmünze

CEVHPOC auf der Vorderseite, ..ITΩN.. Rückseite.

Auf dem Handy kann ich aber gerade nicht vernünftig suchen.

Könnte Nikopolis sein, wie die hier:
https://www.forumancientcoins.com/galle ... pos=-35745

Petronius
Beiträge: 77
Registriert: Fr 07.02.20 18:32
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Billon-Denar sucht Identität

Beitrag von Petronius » Di 21.07.20 19:46

Vielen Dank, shanxi!

Nikopolis ad Istrum als Münzstätte kommt gut hin.
Die Rs. entziffere ich dann als:
ΝΙΚΟΠΟΛΙΤΩΝ ?TΡΟC ICTR, wobei es diese Cs im griechischen Alphabet eigentl. nicht gibt (???).

Die Vs.-Legende passt auch:
AV KAICE – CEVHRVS, also "Kaiser Severus" (Sept. Severus).

Habe aber immer noch keine Münze mit passender Rs.-Legende finden können (die von Dir verlinkte ist die einzige und passt am besten).

Was könnte diese Rs.-Legende heißen/bedeuten?

vg Peter

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10534
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal

Re: Billon-Denar sucht Identität

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 21.07.20 20:15

Naja, das ist einfach. Nikopoliton pros Istron heißt "(Münze) der Leute aus dem zur Donau hin gelegenen Nikopolis" (Nikopolis lag wohl ein ganzes Eck von der Donau weg, aber immer noch nahe dran im Vergleich zu anderen Nikopolissen). Das C als S ist einfach die spätere Schreibform, noch heute heißt die UdSSR auf russisch SSSR, in kyrillisch CCCP.

Wir haben hier im Forum mit Peter43 den führenden Experten für die Münzprägung dieser Stadt; er weiß, wie häufig oder selten gerade dieser Münztyp ist(die haben viele verschiedene Typen und Nominale geprägt).

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Petronius
Beiträge: 77
Registriert: Fr 07.02.20 18:32
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Billon-Denar sucht Identität

Beitrag von Petronius » Do 23.07.20 08:40

Shanxi und Homer, nochmals herzlichen Dank für die Informationen und Erläuterungen.

Ich habe abschließend noch Fragen zu Nominal, Zitierweise und Häufigkeit der Münze:
  • Die gezeigte Münze hat in etwa die Größe eines zeitgenössischen Denars, ist jedoch etwas leichter, und besteht wohl aus Bronze. Um welches Nominal soll es sich dabei handeln und welchem römisch-imperialen Münznominal würde dieses dann bezüglich Kaufkraft entsprechen?
  • Wie würde dann das korrekte und vollständige Zitat für diesen Münztyp lauten?
  • Wie häufig oder selten ist dieser Münztyp?
vg
Peter

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3644
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 674 Mal

Re: Billon-Denar sucht Identität

Beitrag von shanxi » Do 23.07.20 11:00

Nominal:
Normalerweise gibt man bei den Münzen einfach die Größe an also z.B. AE17. Wie das Nominal in der jeweiligen Stadt bezeichnet wurde weiß man idR nicht mehr.

Wert:
Als groben Wert-Vergleich kann man den Chalkous nehmen, eine kleine Bronzemünze deren Name man kennt. Es gibt z.B. einen Chalkous von Nero um die 2.5g der mit Chalkous beschriftet ist.
Nach athenischem Standard waren dann 8 Chalkoi ein Obol, sechs Oboloi eine Drachme, d.h. eine Silbermünze die ähnlich groß war wie ein Denar. (Ja ja ich weiß, dass das eine Milchmädchen/jungen Rechnung ist)
Auf jeden Fall Kleingeld.

Zitat:
Das Zitat kannst du dem Link entnehmen, den ich gepostet habe. Der Name des Einstellers "Jochen" ist der Name den Peter43 im amerikanischen Forum hat. Außer natürlich Peter43 hat einen noch besser passenden Typ in seinem Buch. Vielleicht meldet er sich ja noch.

Seltenheit:
Im Link bezeichnet Peter43 den Typ als "rare"

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • MA Denar sucht Bestimmung (Österreich, Italien?)
    von Apuking » Di 09.06.20 13:51 » in Mittelalter
    10 Antworten
    719 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Apuking
    Mi 17.06.20 15:44
  • Probusmünze Silber/Billon/Silbersud?
    von diomedes » Sa 03.10.20 18:38 » in Römer
    12 Antworten
    573 Zugriffe
    Letzter Beitrag von diomedes
    So 04.10.20 17:09
  • Brakteat sucht Bestimmung
    von Apuking » Fr 22.05.20 09:37 » in Mittelalter
    3 Antworten
    375 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Apuking
    Mi 27.05.20 23:29
  • Münze sucht bestimmung
    von Kuredo » Mo 16.11.20 23:01 » in Mittelalter
    2 Antworten
    309 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mi 18.11.20 17:41
  • Münze sucht bestimmung
    von Kuredo » Di 13.10.20 19:44 » in Sonstige
    2 Antworten
    183 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Di 13.10.20 20:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Timestheus und 2 Gäste