Germanicus auf Agrippa oder Agrippa auf Germanicus?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Germanicus auf Agrippa oder Agrippa auf Germanicus?

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 12.11.21 10:33

Ich möchte euch um eure Meinung bitten:

Was meint ihr - wurde hier ein Agrippa-As mit dem Oberstempel eines Germanicus-As aus der Zeit des Caligula überprägt oder hat man mit einem Neptun-Reversstempel den Germanicus-As überprägt?

b.jpg
Unbenannt.jpg
a.jpg
Gruss
Lucius Aelius

Perinawa
Beiträge: 1563
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Germanicus auf Agrippa oder Agrippa auf Germanicus?

Beitrag von Perinawa » Fr 12.11.21 10:42

Gute und interessante Frage.

Mir fällt auf, dass das Agrippa-Portrait nicht wirklich stimmig ist. Ich tippe auf eine zeitgenössische Imitation, wobei ein Germancius-As mit dem falschen Stempel überprägt wurde.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Germanicus auf Agrippa oder Agrippa auf Germanicus?

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 12.11.21 10:46

Ich bin absolut deiner Meinung, dass der Agrippa-Stempel aus einer Hilfsmünzstätte stammt (Gallien, ev. auch Britannien oder Hispanien).
Gruss
Lucius Aelius

Perinawa
Beiträge: 1563
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Germanicus auf Agrippa oder Agrippa auf Germanicus?

Beitrag von Perinawa » Fr 12.11.21 10:54

Noch ein Indiz: Auf der Portraitseite des Agrippa sind die Buchstaben der Agrippa-Legende relativ erhaben und von hohem Relief. Sieht man gut am A, wo der Querstrich tiefer liegt als der Rest des Buchstabens. Die Revers-Legende des Germanicus auf der gleichen Seite wirkt dagegen platt und abgegriffen.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Germanicus auf Agrippa oder Agrippa auf Germanicus?

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 12.11.21 11:38

Du meinst also, dass der Germanicus-As mit einem Agrippa-Stempel überprägt wurde?
Gruss
Lucius Aelius

Perinawa
Beiträge: 1563
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Germanicus auf Agrippa oder Agrippa auf Germanicus?

Beitrag von Perinawa » Fr 12.11.21 12:17

Ja.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Germanicus auf Agrippa oder Agrippa auf Germanicus?

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 12.11.21 13:09

Danke für deine Stellungnahme.
Das bestätigt meine Vermutung: Germanicus-As (wohl aus offizieller Mzst.) nach Gallien/Germanien/Britannien, dort später mit Agrippa-Stempel (aus Hilfs-Mzst.) überprägt und dann mit TIAV gegengestempelt.
Gruss
Lucius Aelius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste