grimmiger Blick ...

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

B.A.
Beiträge: 549
Registriert: So 14.03.04 13:52
Wohnort: Krostitz

grimmiger Blick ...

Beitrag von B.A. » Mi 07.07.04 16:35

aber dafür ne hübsche Frisur :lol: :lol: :lol:
und schaut euch mal den Commodus an :wink:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 01716&rd=1

Mfg
SCheibe

PS: der hat sich doch nicht wirklich an den Denar ran gewagt??? :?
Demonax wurde kurz vor seinem Tode gefragt:"Wer sorgt für dein Begräbnis?" Seine Antwort:"Mein Gestank!"

Benutzeravatar
adson
Beiträge: 201
Registriert: Di 15.04.03 23:15
Wohnort: Allgäu

Beitrag von adson » Mi 07.07.04 18:16

... und immer dieser blaue Untergrund. Was soll man dazu noch sagen? Solange sich immer wieder Dumme finden...

Grüße
adson

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3922
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von richard55-47 » Mi 07.07.04 18:36

Ihr seid bloß neidisch, weil ihr kein blaues Serviettchen habt.

@ Bastard-Ratte

Varus trug den Vornamen Quinctilius mit "c" in der Mitte.
do ut des.

B.A.
Beiträge: 549
Registriert: So 14.03.04 13:52
Wohnort: Krostitz

Beitrag von B.A. » Mi 07.07.04 18:48

das ist aber auch ein schwieriger Name :D
besser so?? :wink:
Demonax wurde kurz vor seinem Tode gefragt:"Wer sorgt für dein Begräbnis?" Seine Antwort:"Mein Gestank!"

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » Do 08.07.04 11:05

Noch besser wär's auf Lateinisch: "Vare, Vare, redde legiones!"
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

B.A.
Beiträge: 549
Registriert: So 14.03.04 13:52
Wohnort: Krostitz

Beitrag von B.A. » Do 08.07.04 11:36

stimmt, hört sich besser an :wink:
hoffentlich is nun alles richtig, jetzt hab ich mich ja genug blamiert :oops:

Mfg
SCheibe
Demonax wurde kurz vor seinem Tode gefragt:"Wer sorgt für dein Begräbnis?" Seine Antwort:"Mein Gestank!"

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3922
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von richard55-47 » So 11.07.04 18:06

Es gibt nunmehr auch Münzbilder des Anbieters, die nicht das blaue Tuch als Markenzeichen im Hintergrund haben. Es wurde auf braun gewechselt.
do ut des.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12247
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 45 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 16.08.04 23:56

richard55-47 hat geschrieben: @ Bastard-Ratte
Varus trug den Vornamen Quinctilius mit "c" in der Mitte.
Hallo!

Als alter Besserwisser will ich nur sagen, daß der Vorname des Varus sowohl als Quintilius (ohne c) als auch als Quinctilius (mit c) bekannt ist!
So steht er z.B. in der Encyklopaedia Britannica als P.Quintilius Varus, und die gilt ja immer noch als ein vorbildliches Lexikon. So sind auch Inschriften mit Quintilius gefunden worden.

Mit frdl. Grüßen

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3922
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von richard55-47 » Di 17.08.04 12:17

Mag ja sein, aber warum soll die Encyclopaedia Britannica nicht auch mal einen Schreibfehler machen. "Quinctilius" ist der Name einer uralten patrizischen gens, er ist mit der Ordnungszahl "quintus a, um" nur insoweit verwandt, als diese ursprünglich "quinctos" geschrieben wurde. Aber lassen wir doch mal chinamul Stellung nehmen. Er ist vom Fach und weitaus kompetenter als ich.
do ut des.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » Di 17.08.04 13:28

Wenn ich so herausgefordert werde, hier also mein unmaßgebliches Votum:

Peter43 hat recht. Beide Schreibweisen werden nebeneinander verwendet und sind offenbar gleichermaßen akzeptiert, obwohl die Form Quintilius (ohne c) offenbar nur handschriftlich und in Inschriften vorkommt (s. DER NEUE PAULY, Bd. 10, S. 699).

Ich persönlich neige dazu, den Pechvogel des Jahres 9 mit c, also Quinctilius zu schreiben, ohne damit irgendeinen Anspruch auf den Besitz der letztgültigen Wahrheit zu erheben.

Die "Britannica" und der "Pauly" können in diesem Fall wohl tatsächlich als absolute Autoritäten gelten, und so sollten wir uns in der "c-Frage" demütig auf ein "Unentschieden" einigen.

Gruß

chinamul

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3922
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von richard55-47 » Di 17.08.04 15:25

Chinamul locutus, causa finita, auch wenn Chinamul die mit diesem Satz eingeräumte Stellung ablehnt.
do ut des.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beachcomber, Google [Bot] und 4 Gäste