Brauche Hilfe zur Bestimmung

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Robotronic

Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Robotronic » Di 31.10.17 20:20

Hallo
Ich brauche den Rat von Experten um was für Münzen es sich handelt.
Bin hoffentlich diesmal im richtigen Bereich.
Münze 1 ist 2 cm im Durchmesser und wiegt 1.35 Gramm.
Münze 2 ist 1,5 cm im Durchmesser und wiegt 1.34 Gramm.

Beide warscheinlich aus Silber
IMG_1890.JPG
IMG_1891.JPG
IMG_1958.JPG
IMG_1959.JPG
Krieg die Fotos leider nicht richtig rum gedreht :oops:
mfg

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Albert von Pietengau » Di 31.10.17 22:00

Hi,

schöne Stücke! 8O Noch nie zuvor gesehen.
Das einzige, was ich mit ziemlicher Sicherheit bestätigen kann,
ist das Material. Bin schon gespannt...

Am einfachsten wäre es, die Bilder mit "Paint" zu öffnen.
Unter "Bild" ist gleich an erster Stelle "Drehen/Spiegeln"...


Gruß
AvP
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3489
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von ischbierra » Di 31.10.17 23:37

Wenn man draufklickt, kommen sie richtig.

Robotronic

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Robotronic » Di 31.10.17 23:53

Könnten es evtl. welche aus dem Kölner Raum sein?
Die untere sieht zumindest welchen aus dem 13 jahrhundert
Evtl. Konrad von Hochstaden nicht unähnlich.
Habe leider keinerlei Nachschlagewerke zur Hand.

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1436
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von QVINTVS » Mi 01.11.17 20:09

Leider sind die Bilder ein wenig klein, wenn ich sie anklicke!

Die erste Münze erinnert mich an Münster?? Es ist der hl. Petrus zu sehen. Bei acsearch aber nix gefunden.

Richtung Rheinland ist auf alle Fälle schon mal grob richtig. Leider ist das Rheinland groß und hatte viele Münzstätten. Ich überlasse es den Profis die netten Stücke richtig zuzuordnen.
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Benutzeravatar
Tube
Beiträge: 502
Registriert: Di 02.10.12 13:19
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Tube » Do 02.11.17 02:04

Hallo Robotronic

Die Obere:

Köln Erzbistum - Konrad von Hochstaden - Pfennig - Medebach - Hävernick 822

Die Untere ist Hävernick 682. Hävernick schreibt sie einem unbekannten weltlichem Herrscher, aus der Zeit Konrads von Hochstaden, zu.

Viele Grüße
Tube

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1436
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von QVINTVS » Do 02.11.17 16:12

@Tube
Medebach? Ist das die Prägestätte?
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Benutzeravatar
Tube
Beiträge: 502
Registriert: Di 02.10.12 13:19
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Tube » Do 02.11.17 16:47

Ja genau, der Pfennig wurde in Medebach geprägt.

Viele Grüße
Tube

Robotronic
Beiträge: 2
Registriert: Do 02.11.17 17:12

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Robotronic » Do 02.11.17 17:30

Vielen Dank für die Zahlreichen Antworten.

Ich möchte gerne mit dem Sammeln von Mittelalterlichen Münzen beginnen.

Also solche wie oben gepostet.(sind leider nicht in meinem Besitz)

Hauptsächlich Rheinland (Kölner Raum).

Wo kann man als Anfänger am besten solche Münzen erwerben?

Wie kann man am besten solche Münzen bestimmen?
Gibt es da nur das Nachschlagewerk von Walter Hävernick?

mfg
Robotronic

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4468
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Locnar » Do 02.11.17 18:36

Hauptsächlich Hävernik
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1436
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von QVINTVS » Fr 03.11.17 11:41

Die Münzen von Köln, Hävernik, ist das Standardwerk für ma. Münzen dieses Gebiets.

Erwerben kann man sie an vielen "Orten". In Köln gibt es einige Münzhändler und das Internet bietet auch seine Möglichkeiten. Dort wirst du fündig werden.
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Albert von Pietengau » Sa 04.11.17 10:03

Ich möchte gerne mit dem Sammeln von Mittelalterlichen Münzen beginnen.
Hauptsächlich Rheinland (Kölner Raum).
Wo kann man als Anfänger am besten solche Münzen erwerben?
Schön! :D
https://www.ma-shops.de/raffler/item.php5?id=4787
Auch meine erste gekaufte Münze - natürlich Hochmittelalter - war Philipp von Heinsberg.
Als ich den Brief dieses Händlers - akzeptables Preis-Leistungsverhältnis - in der Hand hielt,
dachte ich, er wäre leer; so flach und leicht sind diese Pfennige.

Wenn man einmal weiß, wie so ein Ding aussieht - in Zweifelsfällen ist der Rand für die Beurteilung der Echtheit
sehr wichtig - kann man sich an eBay heranwagen. Bei Auktionen kann man solche Münzen oft sehr günstig erstehen.
Fälschungen in diesem Bereich sind ziemlich selten. Trotzdem muss davor gewarnt werden.
https://www.ebay.de/sch/Deutsche-Mittel ... =R40&_nkw=


Gruß
AvP
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4468
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Locnar » Sa 04.11.17 10:26

Na ja
Der Hävernik ist eigentlich selten unter 1000 Euro zu bekommen.
Aber er ist als PDF Online
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Albert von Pietengau » Sa 04.11.17 15:05

Eine weitere Möglichkeit sind rennomierte Auktionshäuser, die bei
Numisbids od. Sixbid zu finden sind und regelmäßig Auktionen durchführen.


Und wenn ich richtig im Bilde bin, verkauft auch unser werter Admin
deutsche Mittelalter-Münzen und kennt sich nebenbei bestens aus. :)
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4468
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Brauche Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Locnar » Sa 04.11.17 16:11

Bist im Bilde :-)
Gruß
Locnar

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Brauche Hilfe bei der Bestimmung
    von Ser1 » Do 09.11.17 15:58 » in Griechen
    7 Antworten
    887 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ser1
    Fr 10.11.17 20:53
  • brauche Hilfe!!!!
    von schbeider76 » Do 21.03.19 11:01 » in Sonstige Antike Münzen
    2 Antworten
    333 Zugriffe
    Letzter Beitrag von schbeider76
    Mo 25.03.19 22:14
  • Brauche Hilfe
    von heiheg » Mi 03.01.18 11:22 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    710 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    Do 04.01.18 06:45
  • Brauche Hilfe
    von heiheg » Sa 14.10.17 10:21 » in Medaillen und Plaketten
    2 Antworten
    430 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    So 15.10.17 09:22
  • Brauche Hilfe!
    von heiheg » Mo 04.02.19 16:43 » in Sonstige
    4 Antworten
    417 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    Di 05.02.19 17:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste