einseitige MA Münze schwer zu erkennen - wer kennt sie?

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Odrab
Beiträge: 39
Registriert: Mo 02.09.19 20:24
Hat sich bedankt: 19 Mal

einseitige MA Münze schwer zu erkennen - wer kennt sie?

Beitrag von Odrab » So 08.09.19 18:31

hier kommt eine weitere einseitige Münze.
sie ist schon stärker abgenutzt. ich hoffe man kann sie dennoch erkennen?
Dateianhänge
J-3.JPG

Mistelbach
Beiträge: 193
Registriert: Mi 24.08.05 00:01
Wohnort: Oberhaid
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: einseitige MA Münze schwer zu erkennen - wer kennt sie?

Beitrag von Mistelbach » So 08.09.19 20:43

Das müsste eigentlich der Pfennig Krug 170 sein, Georg I. von Schaumburg sein. Da ist bei der Prägung aber etwas schief gelaufen, das rechte Wappen ist falsch. So sollte es aussehen:
https://www.ma-shops.de/stollhoff/item.php?id=5641

Es gibt da schon verprägte Stücke: https://www.ma-shops.de/loebbers/item.php?id=160728253

Es gibt zwar viele solche Pfennige mit 2 Wappen auf dem damaligen Fränkischen Raum im Rahmen der Münzverträge zwischen den fränkischen Ständen aber mit "B" nur den und Krug 156 von Anton von Rotenhan.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2583
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: einseitige MA Münze schwer zu erkennen - wer kennt sie?

Beitrag von shanxi » Mo 09.09.19 08:11

Mistelbach hat geschrieben:
So 08.09.19 20:43
Krug 156 von Anton von Rotenhan.
Das wäre dann dieser:

https://www.acsearch.info/search.html?id=1253770

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast