Unbekannter Brakteat

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1425
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Unbekannter Brakteat

Beitrag von leodux » So 05.12.04 23:27

Hallo,
kennt jemand von euch diesen Brakteat?
Ich habe ihn in keinem Katalog finden können.
Abgebildet ist ein Lockenkopf zwischen einem unbestimmten Zeichen (Weintraube, Buchstabe?) und einem Ringel (Buchstabe O?).
Der Durchmesser beträgt ca.20-21 mm.

Stilistisch erinnert der Kopf an einige Brakteaten aus Magdeburg mit Abbildung des Heiligen Moritz. Der wird aber immer mit Heiligenschein dargestellt, den ich hier nicht erkennen kann.

Grüße

leodux
Dateianhänge
T03_2.jpg
Unbekannter Lockenkopf

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1425
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von leodux » Sa 11.06.05 16:19

Hallo,
hat denn wirklich keiner von euch solch einen Brakteaten schon mal gesehen? :?
Dann muß ich ihn wohl auch weiterhing unter "unbestimmte Münzstätte" einordnen. :cry:

Grüße

leodux

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4469
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Beitrag von Locnar » Sa 11.06.05 16:45

mir fällt nichts ein !
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1425
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von leodux » Sa 11.06.05 17:35

@locnar: Dann bin ich wenigstens nicht der einzige. :wink:

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1425
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von leodux » Fr 05.12.08 14:01

Hallo,

da das Foto verschwunden ist, nutze ich mal die Gelegenheit, ein neues einzustellen und diesen Uralt-Thread damit wieder ans Tageslicht zu zerren.
Gibt es denn wirklich niemanden, der etwas zu diesem Brakteaten sagen kann?
Ich bin jedenfalls bei der Bestimmung noch kein Stück weiter gekommen und würde mich deshalb über Hinweise zu Prägeort und Prägezeit sehr freuen.

[EDIT]Ups, jetzt ist das Foto im Beitrag oben plötzlich auch wieder da. Wie kommt das denn? Vorhin war es jedenfalls weg.[/EDIT]

Viele Grüße

Peter
Dateianhänge
T03_alt.jpg
Unbekannter kleiner Brakteat, ca. 20-21 mm

Benutzeravatar
spider
Beiträge: 1365
Registriert: Di 21.01.03 20:17
Wohnort: M/DK/N/

Beitrag von spider » Fr 05.12.08 14:13

[EDIT]Ups, jetzt ist das Foto im Beitrag oben plötzlich auch wieder da. Wie kommt das denn? Vorhin war es jedenfalls weg.[/EDIT]

Viele Grüße

Peter[/quote]


Ja,ja. Immer diese plumpen Tricks. :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1425
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von leodux » Fr 05.12.08 14:27

spider hat geschrieben:Ja,ja. Immer diese plumpen Tricks. :lol: :lol: :lol:
Hallo,
ja, könnte man wirklich denken :lol:, aber das Foto war tatsächlich verschwunden. Wie übrigens bei mindestens zwei anderen älteren Beiträgen von mir auch.
Ich wollte diesen alten Thread aber auch ohne fehlendes Foto wieder aus der Versenkung holen. Kann ja sein, daß inzwischen jemand etwas zu dieser Münze sagen kann.

Viele Grüße

Peter

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1425
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von leodux » Mi 31.12.08 14:39

Hallo,
hat denn wirklich niemand eine Idee, wo diese Münze geprägt worden ist?
Irgendwie erinnert mich das Stück auch an die kleinen Brakteaten aus Todtnau. Vielleicht paßt die Münze ja dort hin?
Es kann doch nicht das einzige Exemplar sein, so daß so ein Brakteat ja eigentlich schon mal irgendwo aufgetaucht sein muß.

Viele Grüße

Peter

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Mi 31.12.08 14:54

Ich hab gelesen, dass immer wieder neue Brakteaten auftauchen.

Er passt nicht zu den Brakteaten, die ich als schweizerisch kenne. Ich wuerde sagen eher noerdlich.

Einen guten Rutsch
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1425
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von leodux » Mi 31.12.08 16:43

Hallo cepasaccus,

ich hatte kurz nach meinem Posting den Text noch von "aus der Schweiz" zu "aus Todtnau" geändert, weil die Münzen dort besser passen würden.
Das hattest du vermutlich bei deiner Antwort noch nicht gesehen.
War allerdings damals sowieso das gleiche Währungsgebiet.

"Eher nördlich" hätte ich eigentlich auch gesagt, zumal der Kopf des Heiligen Moritz auf magdeburger Brakteaten Ludolf von Köppenstedts und teilweise auch noch bei Albrecht von Käfernburg nahezu genauso aussieht wie auf meinem Brakteaten.
Hier mal ein Beispiel, um zu verdeutlichen, was ich meine:
http://www.coinarchives.com/w/lotviewer ... 1&Lot=3678
Die Ähnlichkeit der Darstellung finde ich schon erstaunlich, nur bei den Magdeburgern hat der Moritz natürlich einen Heiligenschein.
Ich hatte schon gedacht, daß der Stempelschneider meines Brakteaten ein Magdeburger Stück als Vorbild hatte. Es kann aber auch sein, daß beide Stempelschneider völlig unabhängig voneinander die gleichen Musterbücher als Vorbild hatten und sich die Darstellungen deshalb so ähnlich sind.

Ja, es werden immer wieder neue, bisher unbekannte, Brakteaten gefunden. Aber ob meiner wirklich bisher noch unediert ist?
Bisher ist er jedenfalls immer noch ein ungelöstes Rätsel für mich.
Mal sehen, ob sich für dieses Rätsel noch eine Auflösung finden wird.

Ich wünsche ebenfalls einen guten Rutsch und alles gute für das neue Jahr!

Viele Grüße

Peter

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Mi 31.12.08 16:55

Wie schwer ist eigentlich das gute Stueck?
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1425
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von leodux » Mi 31.12.08 17:27

Hallo,
der Brakteat wiegt 0,32g.
Da aber fast die Hälfte fehlt, würde ich das ursprüngliche Gewicht auf ca. 0,5g schätzen. Damit ist er eigentlich zu schwer für den Breisgauer Währungsraum und Todtnau wird somit auch unwahrscheinlich.

Viele Grüße

Peter

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Mi 31.12.08 18:09

Faellt das dann nicht schon eher in die Hohlpfennigzeit?
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1425
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von leodux » Mi 31.12.08 18:30

Hallo,
na ja, der Übergang von dem, was wir heute Brakteaten nennen, zu dem , was heute Hohlpfennig genannt wird, ist ja in vielen Münzstätten fließend.
Das Gewicht macht da ja nicht den Unterschied. Im lübischen Währungsraum hatten die Brakteaten z.B. auch nur ca. 0,5g.
Aber ich weiß schon, was du meinst. Könnte durchaus sein, daß diese Münze später geprägt wurde, vielleicht sogar 15. oder 16. Jahrhundert. Auch aus dieser Zeit gibt es ja diese einseitigen "Hohlpfennige" aus verschiedenen Münzstätten. Und in Braunschweig hat man sogar im 17. Jahrhundert wieder Hohlpfennige geprägt, die fast genauso aussahen, wie die Hohlpfennige ab 1411.
Aber auch in der mir zugänglichen Literatur über die neueren Münzen habe ich diesen Brakteat/Hohlpfennig nicht gefunden.

Viele Grüße

Peter

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Fr 02.01.09 16:44

Hallo Leodux,
der feine Stil erinnert mich an die fühen Stücke der Gräflich Anhaltinischen Brakteaten aus Wittenberg unter Bernhard von Sachsen sowie die Brakteaten Ottos des Reichen aus der Markgrafschaft Meissen.

Gruß
Salier
Sancta Colonia Agrippina

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannter Brakteat
    von Nikino » Do 04.10.18 16:52 » in Mittelalter
    0 Antworten
    452 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nikino
    Do 04.10.18 16:52
  • Brakteat?
    von JochenJ » Mi 13.03.19 20:12 » in Deutsches Mittelalter
    3 Antworten
    514 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Sa 13.04.19 14:11
  • BRAKTEAT
    von trump » Mi 29.08.18 08:03 » in Deutsches Mittelalter
    3 Antworten
    487 Zugriffe
    Letzter Beitrag von trump
    Mi 29.08.18 19:51
  • Brakteat ok?
    von stilgard » Mo 03.09.18 13:48 » in Mittelalter
    6 Antworten
    628 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stilgard
    Di 04.09.18 12:42
  • Brandenburger (?) Brakteat
    von gerümpel » Mo 18.03.19 09:56 » in Mittelalter
    2 Antworten
    421 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gerümpel
    Di 19.03.19 23:28

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste