Frage zum Silbergehalt bayerischer Denare

Deutsches Mittelalter
mjbn1977
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19.12.18 17:29
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Frage zum Silbergehalt bayerischer Denare

Beitrag von mjbn1977 » Sa 13.02.21 17:57

Ich lese mich gerade ein bisschen in das Thema der bayerischen Denare des 9., 10., und 11 Jahrhunderts ein. Habe mir dazu den Hahn Moneta Radasponensis besorgt. Darin steht, dass die Denare ein Sollgewicht von 1.53 g hatten, bei einem Ansatz, dass das karolingische Pfund 367 g hatte. Ich bin immer davon ausgegangen, dass das Karolingische Pfund ca. 406 g hatte? Oder handelt es sich bei den 367 g um den Silberanteil und bei den 406 g um das Gesamtgewicht? Das würde ca. 90% Silberanteil ausmachen. Stimmt das so?

Andechser
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Frage zum Silbergehalt bayerischer Denare

Beitrag von Andechser » Sa 13.02.21 18:49

Das Sollgewicht bzw. Rauhgewicht der Pfennige bezieht sich immer auf den ganzen Pfennig und nicht nur auf den Silberanteil. Allerdings ist es ein beliebter Fehler vom Rauhgewicht der Pfennige und der Rechengröße des Pfundspfennige auf das Gewichtspfund rückrechnen zu wollen. Das funktioniert außer bei den Karolingern eigentlich nie, da das Zählpfund zu 240 Pfennigen und das Gewichtspfund schon im 10. Jahrhundert außer dem Namen nichts mehr gemein hatten.
Was den Silbergehalt der baierischen Denare angeht, hat Hahn in der MoneyTrend 3/2001 einen Silbergehalt zwischen 84 und 90% für die Regierungszeit Herzog Heinrichs I. angegeben. Dabei bezieht er sich auf Materialanalysen, an denen er selbst beteiligt war. Diese wurden in den Litterae Numismaticae Vindobonenses 3 bereits 1987 veröffentlicht.

Beste Grüße
Andechser

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuprägungen bayerischer Dukaten aus Flussgold (1989-1996)
    von Rauhgold » » in Repliken/Nachprägungen
    0 Antworten
    399 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rauhgold
  • Bayerischer Halbbatzen, 2 Kreuzer Bayern, 1623 bis 1637 - Abeichung, anders als normal?
    von Isarpaddler » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    465 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Isarpaddler
  • Republik Denare
    von Gorme » » in Römer
    6 Antworten
    685 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi89
  • BAYERISCHE DENARE
    von bernima » » in Deutsches Mittelalter
    7 Antworten
    1208 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • Denare Wert
    von Gorme » » in Römer
    2 Antworten
    189 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste