Hilfe bei Apfelpfennig

Rechenpfennige und Jetons

Moderator: Lutz12

Nachtschwärze
Beiträge: 48
Registriert: Mi 11.04.18 09:16

Hilfe bei Apfelpfennig

Beitrag von Nachtschwärze » Mo 20.08.18 09:13

Seyd gegrüßt!

Würde mich freuen, wenn mir jemand bei der abschließenden Bestimmung dieses Rechenpfennigs/Apfelpfennigs behilflich sein könnte!
Er ist leider sehr fragil, so dass ich mich noch nicht an eine Reinigung gewagt habe.
Vielen Dank im voraus!
Dateianhänge
20180820_090143.jpg
20180820_090203.jpg

Nachtschwärze
Beiträge: 48
Registriert: Mi 11.04.18 09:16

Re: Hilfe bei Apfelpfennig

Beitrag von Nachtschwärze » Di 21.08.18 07:23

Bei mir scheitert die Bestimmung daran, weil ich keine Vergleiche finde, die die gleichen Kreise bei den Nasen, also den Schnittpunkten zweier Kreisbögen des Dreipass haben. Habe weder bei Hans Krauwinckel noch bei Hans Schultes einen vergleichbaren finden können.

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1417
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hilfe bei Apfelpfennig

Beitrag von QVINTVS » Fr 31.08.18 10:01

Grüß Dich,

die Bestimmung ist ohne lesbare Umschrift nicht so einfach. Diesen Typ gab es länger. Von den Schriftresten würde ich ihn ins 16. Jh. datieren. Kann dafür aber keinen Beleg anführen.
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1417
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hilfe bei Apfelpfennig

Beitrag von QVINTVS » Fr 31.08.18 10:03

Der käme wahrscheinlich halbwegs hin: https://www.ma-shops.com/saenn/item.php?id=10071
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Nachtschwärze
Beiträge: 48
Registriert: Mi 11.04.18 09:16

Re: Hilfe bei Apfelpfennig

Beitrag von Nachtschwärze » Mi 19.09.18 14:52

Wo es bei mir an der Bestimmung hapert ist, dass ich kein vergleichbares Objekt mit diesen Zwickelringeln um den Dreipass finde.
Und Danke für deine Bemühungen :)
20180820_090203.jpg

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1417
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hilfe bei Apfelpfennig

Beitrag von QVINTVS » Do 01.11.18 18:14

Grüß Dich Nachtschwärze,

in Rechenpfennige, Band 1: Nürnberg. Signierte und zuweisbare Gepräge, Katalog der Staatl. Münzs. München, habe ich Dein Stück nicht gefunden. Dort gibt es ähnliche, aber die haben in den Winkeln "Nasen" und li. und re. davon jeweils einen Kreis. Irgendwie könnte er trotzdem zu Jörg Schultes (1515 - 1559) passen. Die Schrift scheint noch gotische Minuskeln zu beinhalten. Deshalb denke ich an eine Datierung bis spätestens um 1570.

Es deutet sich aber an, dass auch außerhalb Nürnbergs um 1500 Rechenpfennige dieses Typs geprägt wurden. In welcher Region liegt er Fundort?
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Nachtschwärze
Beiträge: 48
Registriert: Mi 11.04.18 09:16

Re: Hilfe bei Apfelpfennig

Beitrag von Nachtschwärze » Do 01.11.18 18:59

Hallo QVINTVS!

Der Fundort war in Rheinland Pfalz!

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1417
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hilfe bei Apfelpfennig

Beitrag von QVINTVS » Do 01.11.18 20:23

Die nächste Metropole wäre dann wohl Köln. Ob dort Rechenpfennige geschlagen wurden weiß ich nicht. Mit der Literatur dort, zum Thema Ausgrabungen und Funde, bin ich nicht vertraut. Ist zu weit von Augsburg weg ;-)
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

klaupo
Beiträge: 3425
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hilfe bei Apfelpfennig

Beitrag von klaupo » Fr 02.11.18 11:54

Näher als mit diesem Typ ...

https://www.cgbfr.com/rouyer-x-jetons-d ... 268,a.html

... komme ich an das Teil nicht dran. Variante?

Gruß klaupo

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1417
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hilfe bei Apfelpfennig

Beitrag von QVINTVS » Fr 02.11.18 21:03

Eine Variante wäre durchaus denkbar. Zwar ungewöhnlich, dass sie in oben genannter Literatur nicht enthalten ist ...

@Nachtschwärze
Kannst Du die Buchstaben entziffern und soweit Du sie lesen kannst hier einstellen?
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Nachtschwärze
Beiträge: 48
Registriert: Mi 11.04.18 09:16

Re: Hilfe bei Apfelpfennig

Beitrag von Nachtschwärze » Fr 02.11.18 22:39

Hallo!

Erst einmal vielen dank dafür, dass ihr euch so viel Mühe macht!
Leider ist der Jeton in erbärmlichem Zustand, so dass man, bzw. ich nichts darauf entziffern kann. Könnte es sich auch um Trugschrift handeln?
Habe ihn noch einmal in besserem Licht un von verschiedenen Winkeln fotografiert.
Es grüßt, die Nachtschwärze!
20181102_211657.jpg
20181102_211716.jpg
20181102_211751.jpg

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1417
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hilfe bei Apfelpfennig

Beitrag von QVINTVS » Sa 10.11.18 19:28

Guten Abend Nachtschwärze,

ich konnte diesen Typ nicht finden, stelle aber folgende Hypothese auf.

Bei Jörg Schultes gibt es den sog. Apfeltyp 1, wie es Deiner ist. Allerdings hat er in den Winkeln eine Dreiblattrosette und "bisher" keinen Kreis. Er verwendet sowohl eine Trugschrift als auch teilweise gotische Buchstaben und der Durchmesser seiner Apfelpfennige liegt bei 25 mm.

Hans Schultes hat lt. des Kataloges der SM München nie den Typ 1 hergestellt, der Durchmesser würde auch bei ihm passen.

Auch wenn es keinen Beleg dafür gibt, würde ich ihn vorläufig Jörg Schultes (1515 - 1559) zuweisen und hoffen, dass irgendwann ein lesbares Belegstück auftaucht. Ich weiß zwar nicht ob Du eine Antwort erhälst, Du könntest ja mal bei der Staatlichen Münzsammlung "anklopfen", ob sie Dir weiter helfen können.
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei der Bestimmung (Apfelpfennig?)
    von Nachtschwärze » Di 12.02.19 14:38 » in Rechenpfennige und Jetons
    3 Antworten
    256 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 25.02.19 20:48
  • Hilfe ??
    von Jassili31 » Mo 11.12.17 14:09 » in Römer
    2 Antworten
    354 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jassili31
    Mo 11.12.17 14:24
  • LESE HILFE
    von dortmunderwilli » Mi 26.12.18 20:22 » in Römer
    3 Antworten
    489 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dortmunderwilli
    Fr 28.12.18 17:31
  • Medaille Hilfe
    von _tom_ » So 26.11.17 16:20 » in Medaillen und Plaketten
    1 Antworten
    391 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Sa 09.12.17 08:23
  • Hilfe bei Bestimmung
    von TorWil » Sa 28.07.18 09:04 » in Mittelalter
    9 Antworten
    1047 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Sa 18.08.18 13:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste