VALENS

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4275
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

VALENS

Beitrag von richard55-47 » Fr 26.03.21 17:09

Dieses prächtige Exemplar stammt aus der Anfangszeit meiner Sammlung.
242 Valens.JPG
DN VALEN-S P F AUG/GLORIARO - MANORUM
So mit Ach und Krach lässt sich im Abschnitt SMAQP erkennen. Also eine Münze aus Aquileia. Das Revers zeigt im rechten Feld ein B, darunter ein Punkt.
Bei acsearch und wildwinds habe ich diese Münze mit B und Punkt nicht gefunden.
Meine Frage: Was soll die Münzmarke B mit darunter liegendem Punkt, wenn aus dem Abschnitt die Herkunft klar ersichtlich ist?
do ut des.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5827
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal

Re: VALENS

Beitrag von justus » Fr 26.03.21 18:45

Die Bedeutung dieser Beizeichen ist umstritten. Meiner Ansicht nach dürfte es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um Emissionszeichen handeln. Was sollte ein B mit Punkt darunter auch sonst für einen Sinn haben. Diese AE Folles waren Massenproduktionen, die in kurzen Abständen immer wieder emittiert wurden.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: VALENS

Beitrag von didius » Fr 26.03.21 18:53

Hast du mal bei den RIC-Listen von Helvetica nachgeschaut? Vielleicht gibt's da nen Hinweis auf diese Emission

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4275
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: VALENS

Beitrag von richard55-47 » Fr 26.03.21 19:21

Erst mal herzlichen Dank für die Antworten. Bei Helvetica schaue ich morgen mal rein.
Ich habe ja meinen Schwerpunkt auf Gallienus gelegt und nehme nur ab und an mal die ganz späten Römer in die Hand. Bei diesem muss ich mich allerdings immer wieder wundern, auf wie kleiner Fläche die Stempelschneider so exakt, so detailliert so viel unterbringen konnten.
do ut des.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4275
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: VALENS

Beitrag von richard55-47 » Do 08.04.21 17:17

So, jetzt mal neuere Bilder:
IMGP0378-2.JPG
IMGP0379-2.jpg
Ich hoffe, dass das Münzzeichen SMAQP jetzt eindeutig erkennbar ist.
Der Tipp mit der Helveticaliste war gut. RIC IX Aquilaea 7b. Danke.
Ein sehr häufiges Stück, aber gleichwohl gut.
do ut des.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Valens, Solidus, subaerat
    von Eudoxos » Mo 22.02.21 07:57 » in Römer
    6 Antworten
    554 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eudoxos
    Di 23.02.21 17:40
  • Siliqua Valens Fälschung?
    von Fortuna » Sa 10.08.19 19:33 » in Römer
    10 Antworten
    687 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 12.08.19 22:20
  • Miliarense des Valens echt?
    von LordLindsey » So 02.06.19 15:52 » in Römer
    1 Antworten
    519 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pscipio
    Mo 03.06.19 08:41
  • Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?
    von Pegasvs » Fr 31.01.20 23:02 » in Römer
    13 Antworten
    1461 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mi 14.10.20 08:33

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste