Impressioni Siciliane

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Impressioni Siciliane

Beitrag von emieg1 » Sa 22.11.14 15:41

Kennt ihr das?

Man macht eine tolle Reise, guckt alte Steine und denkt dann später zuhause, dass man unbedingt auch Münzen von diesen Orten haben muss. Es ist nicht so, dass ich jetzt intensiv bei den Griechen einsteigen möchte - dazu fehlen mir Zeit und Kapital, wobei es aus meiner Erfahrung heraus eher das erstere ist, denn um wirklich interessante Münzen zu sammeln, muss man nicht immer tief in die Geldkatze greifen. Als ausgeprägter Freund des Silbers werde ich mich allerdings an den Gedanken gewöhnen müssen, dass das sizilianische Edelmetall seinen Preis hat und so manche Bronze auch sehr attraktiv sein kann.

Ich möchte in diesem fred keine numismatischen Raritäten der griechischen Münzprägekunst vorstellen, sondern die Verbindung von polyglotten Impressionen mit greifbaren Kunststückchen der sizilianischen Münzprägung schaffen, und bei letzterer steht der ästhetische Gesamteindruck im Vordergrund.

In erster Linie bin und bleibe ich "Römer", und dies gilt sowohl für die Geschichte, Kunst und letztendlich meine Liebe zur Stadt aller Städte schlechthin. Trotzdem hat es mich vor gut einem Jahr nach Sizilien verschlagen. Von der vielfältigen Schönheit der antiken Bauten des alten Roms verwöhnt war ich erst einmal ein wenig enttäuscht... die griechischen Monumentalbauten auf Sizilien bieten nur wenig Detailvergnügen, aber jetzt, wo ich die Reise 'sacken' lassen konnte, verspüre ich den Wunsch, sofort wieder hinzufahren. Sizilien hat in den zwei Wochen Erkundung auf eigene Faust doch viele Spuren bei mir (oder besser: bei UNS, denn 'mama' war mit dabei) hinterlassen, und dies war sicherlich nicht meine erste und letzte Sizilienreise.


Agrigento

Ergo das antike Akragas und einer der berühmtesten und meistbesuchten Orte der Insel. Ein kleiner Überblick, denn die Details sind wie üblich bei Wikipedia nachzulesen. Die Stadt wurde im 6. vorchristlichen Jahrhundert gegründet und beeindruckt noch heute durch einen riesigen archäologischen Komplex, den man entweder das Tal der Tempel oder den Hügel der Tempel nennt... eben je nach Standpunkt. Für Agrigento darf und sollte man sich einen Tag Zeit nehmen, denn der Pilgerweg zwischen den Tempeln ist weit, aber lohnend. Vorbei am Tempel der Hera (Bild 1) erreicht man den Concordiatempel (Bild 2), der als besterhaltenster Tempel der Insel gerühmt wird. Leider weniger gut erhalten präsentiert sich dann der Tempel des olympischen Zeus, auch Olympieion genannt. Aber dafür wartet dieses Bauwerk mit einer ganz besonders besonderen Besonderheit auf, den Talamonen. Diese fast acht Meter hohen Giganten trugen einst die Last des Gebälks und eine davon kann man noch im Museum besabbern. (Bild 3)
II.jpg
I.jpg
III.jpg

Das Museum in Agrigento hat aber noch wesentlich mehr zu bieten - unter anderem ein gut sortiertes Münzkabinett und einer der schönsten Ephebe-Plastiken der Antike (Bild 4).
IV.jpg

Meine Münze hat sich leider als FAKE geoutet...

Akragas
Hemidrachme
420 - 410 BC.
Av.: Eagle with spread wings standing left, tearing a hare
Rev.: R A (?) / Crab, fish below
2,01 Gr.
CNG. 103 ff.

Mit den genauen Referenzen tu' ich mich noch etwas schwer, aber vor Erwerb meiner ersten griechischen Münze habe ich in das 'Handbook of Coins of Sicily' von CNG und 'Catalogue of Greek Coins: Sicily' - British Museum investiert.

(Anm.: Die Münze hat der Verkäufer mittlerweile zurückgenommen, ich lasse sie aber trotzdem hier eingestellt, damit der Zusammenhang der folgenden postings nicht verlorengeht.)
P1120454.jpg

Sicilia bella mi appare...
Zuletzt geändert von emieg1 am Fr 12.12.14 23:54, insgesamt 2-mal geändert.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von emieg1 » Sa 22.11.14 18:26

Es sind von kompetenter Seite Bedenken geäussert worden, dass es sich bei der Münze um eine Gussfälschung handeln könnte. Da ich bei den 'Griechen' Neueinsteiger bin, bin ich natürlich für weitere Hinweise dankbar. :? :? :?

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8207
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von Pscipio » So 23.11.14 10:17

Auf dem Foto sieht das Stück leider gegossen aus.

Gruss, Lars
Nata vimpi curmi da.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von emieg1 » So 23.11.14 11:00

Ich fürchte, dass du recht hast, Lars.

Hier ein paar Detailaufnahmen vom Rand, und das lässt wirklich nichts gutes vermuten. :cry:
Dateianhänge
P1120459.jpg
P1120458.jpg
P1120457.jpg
P1120456.jpg

Altamura2
Beiträge: 2934
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von Altamura2 » So 23.11.14 12:14

nummis durensis hat geschrieben:... Bedenken geäussert worden, dass es sich bei der Münze um eine Gussfälschung handeln könnte. ...
Die hab' ich leider auch, und die Randaufnahmen bestätigen das ja nur :| .

Aber Deine Sizilienbilder (um mal wieder auf etwas Erfreulicheres zu kommen :wink: ) sind schön und lösen bei mir jede Menge nostalgische Erinnerungen aus :D .
Vor fast vierzig Jahren bin ich auf einer Interrail-Tour (das scheint es ja immer noch zu geben) auch einmal um Sizilien herum gefahren. Eine meiner Stationen waren damals auch Agrigent und das Tal der Tempel. Dieser Telamon lag aber, wenn ich mich recht erinnere, noch im Freien auf dem Boden, da sind dann natürlich die meisten Besucher darauf herumgelaufen :? . Im Museum ist er deutlich besser aufgehoben und sicher beeindruckender aufgebaut :D .

Gruß

Altamura

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von emieg1 » So 23.11.14 13:21

Altamura2 hat geschrieben:Dieser Telamon lag aber, wenn ich mich recht erinnere, noch im Freien auf dem Boden, da sind dann natürlich die meisten Besucher darauf herumgelaufen :? . Im Museum ist er deutlich besser aufgehoben und sicher beeindruckender aufgebaut :D .
Im Freien liegt auch noch einer, nur ist das eine Kopie. Der Tempel muss sehr beeindruckend gewesen sein, wie eine Rekonstruktion im Museum zeigt.
Ironie des Schicksals: Er wurde um 480 v. Chr. nach dem Sieg über die Karthager in der Schlacht bei Himera erbaut und von den Besiegten knapp 80 Jahre später wieder zerstört.
V.jpg
VI.jpg

Iulia
Beiträge: 649
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von Iulia » So 23.11.14 16:49

Sizilien ist schon etwas ganz besonderes, auch wenn man bei den Münzen verdammt aufpassen muss, auf keine Fälschungen oder bei Bronzen Verfälschungen reinzufallen.

Wer Lust hat am nächsten internationalen numismatischen Kongress in Taormina teilzunehmen:
http://www.xvcin.unime.it/

Hab's schon gebucht!

Liebe Grüße
Iulia

Altamura2
Beiträge: 2934
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von Altamura2 » So 23.11.14 21:57

Iulia hat geschrieben:... Wer Lust hat am nächsten internationalen numismatischen Kongress in Taormina teilzunehmen:
http://www.xvcin.unime.it/

Hab's schon gebucht! ...
Nicht schlecht. Lust alleine reicht da aber leider nicht :wink: .

Gruß

Altamura

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von emieg1 » Mo 24.11.14 22:27

Iulia hat geschrieben:
Wer Lust hat am nächsten internationalen numismatischen Kongress in Taormina teilzunehmen:
http://www.xvcin.unime.it/
Das klingt gar nicht mal schlecht und von der Zeit passt das auch. 8)

Übrigens nimmt der Verkäufer die Münze zurück, ich lasse die Bilder aber trotzdem eingestellt. Auch wenn's nicht schön aussieht, aber sonst wäre der Zusammenhang hinüber. Neues Spiel, neues Glück...

Iulia
Beiträge: 649
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von Iulia » Di 25.11.14 17:56

Falls Ihr tatsächlich eine Teilnahme am Kongress plant, dann wartet nicht zu lange mit der Buchung, denn Taormina ist leider ein teures Plaster und die günstigeren Unterkünfte sind in der Kongresszeit schon ausgebucht.
Wäre doch schön, wenn man sich dort treffen könnte!

Gruß
Iulia

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von emieg1 » Sa 06.12.14 14:28

Von Agrigente habe ich meine Tour ins Landesinnere Richtung Villa Romana del Casale und Mt. Aitna fortgesetzt und konnte daher die antiken Städte Kamarina und Gela an der Südküste Siziliens nicht besuchen, was ich allerdings auf meiner nächsten Sizilienreise nachholen werde. Nichtsdestotrotz fielen mir zwei Winzlinge aus diesen Städten in die Hände und ich hege die Hoffnung, dass diese diesmal echt sind. :D



Kamarina
Litrai
Silver
461 - 440/435 BC.
Av.: Nike flying left, above swan swimming left, all within laurel wreath
Rev.: KAMARI - NAIOIN (sic!)/ Athena standing left, wearing aegis and holding spear, shield at feet
0,69 Gr.
HGC 2 - 536 Var.(C)
Kamarina_Litra_CNG536.jpg

Gela
Onkiai
AE (12 - 14 mm)
420 - 405 BC.
Av.: ΓEΛAΣ / bull advancing left, Value mark (dot) in exergue
Rev.: horned head of Gelas right
1,27 Gr.
HGC 2 - 383 (R2)
(Anm.: Der sehr nette Zwerg hat mich ganze neuneuroachtzig brutto gekostet - auch ein Grund, mich mal wieder mit den Bronzen zu beschäftigen)
Gela_DenC_CNG383.jpg
Zuletzt geändert von emieg1 am Fr 12.12.14 23:15, insgesamt 1-mal geändert.

Altamura2
Beiträge: 2934
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von Altamura2 » Sa 06.12.14 17:28

Die sehen in meinen Augen jetzt deutlich besser aus :D .

In Kamarina scheinen sie tatsächlich nicht so ganz orthografiesicher gewesen zu sein :wink: , da findet man allerlei Abweichungen:

KAMAPINAIOIN: http://www.acsearch.info/search.html?id=1055590 (wie auf Deiner Münze, Avers vielleicht sogar stempelgleich)
KAMAPINAOIN: http://www.acsearch.info/search.html?id=1537242
KAMAPINAON: http://www.acsearch.info/search.html?id=210870
und hier zwar richtig, aber wohl nachträglich hingepfuscht: http://www.acsearch.info/search.html?id=607934

So etwas hab' ich in dieser Vielfalt auch noch nie gesehen 8O .

Gruß

Altamura

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von emieg1 » Sa 06.12.14 19:33

Danke für die Info, Altamura. Na ja, mir kam's auf die Darstellung der Nike, aber vor allem auf die voll lesbare Legende an, so hab' ich für den Winzling 'nen Fuffi bezahlt.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von emieg1 » Do 11.12.14 12:17

Eryx

Eryx steht im Klang der berühmten Stätten der Insel wie Agrigento, Segesta & Co. etwas weiter hinten an, aber dies völlig zu unrecht. Der ursprüngliche Name der Stadt, die schon in der Vorzeit bewohnt war, lehnt sich an die griechische Mythologie an, denn Eryx war ein Sohn der Liebesgöttin Aphrodite. Heute heisst die Stadt Erice, deren Besuch ich als einen der grössten highlights meiner Sizilienreise umschreiben will, obwohl man hier monumentale und prächtige Tempel der Antike vergeblich sucht.

Erice liegt im Nordwesten Sizliens nicht weit entfernt von Trapani auf einem Bergrücken ca. 750 Meter über dem Meer. Bei meiner morgendlichen Auffahrt - schliesslich ist es ratsam, vor Eintreffen der Touristenbusse dort aufzuschlagen, denn die Parkplätze sind knapp - umhüllte ein frühnebliges 'Tuch' die kleine Bergstadt, das mich ein wenig an das Tafeltuch von Kapstadt erinnerte.
1.jpg
Dieses Ambiente passte allerdings perfekt zum mittelalterlichen Flair von Erice und ich hatte genug Zeit, mir in den verwinkelten Gassen der Stadt einen Überblick zu verschaffen.
3.jpg
4.jpg
5.jpg
Die Tore und Stadtmauern stammen aus punischer Zeit, denn die Stadt war im ersten punischen Krieg ein wichtiger Stützpunkt, bevor sie im Jahre 241 v.Chr. an die Römer fiel.
2.jpg

Fortsetzung folgt...

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Impressioni Siciliane

Beitrag von emieg1 » Do 11.12.14 12:50

Eryx (A friendly walk...)

Die Stadt auf eigene Faust zu erkunden ist auch für den ungeübten Globetrottel ohne weiteres zu bewerkstelligen; Erice gibt sich die grösste Mühe und ganz italienuntypisch stösst man immer wieder auf Wegweiser und Beschreibungen, und das sogar in deutscher Sprache.
6.jpg
Und wie so oft in Italien schlendert man von einem Kirchlein zum nächsten...
7.jpg
8.jpg
9.jpg
Kurz vor Mittag löste sich der Frühnebel auf und gab einen fantastischen Blick auf die Bucht frei.
10.jpg

Fortsetzung folgt...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast