Regensburger Pfennige Emmerig 246, 247, 248

Deutsches Mittelalter
Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1418
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal

Regensburger Pfennige Emmerig 246, 247, 248

Beitrag von bernima » Fr 19.02.21 10:16

Hallo
Frage zur Zuweisung der Regensburger Pfennige Emmerig 246,247 und 248.
Schaut man in die Angebotslisten der Händler so bekommt man verschiedenste Zuweisungen zu den Pfennigen.
Herzoglich, Bischöflich oder Gemeinschaftsprägung, Anonyme Prägung, Otto II, Otto IV........
Würde für meine Münzen da gerne eine sichere Angabe machen.
Daher bitte eure Meinungen dazu.

MfG. bernima

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1988
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Regensburger Pfennige Emmerig 246, 247, 248

Beitrag von QVINTVS » Fr 19.02.21 18:32

Grüß Dich bernima,

246 ist meiner Meinung nach eine herzogliche Prägung. Die Rückseite deutet darauf hin, dass die Münzstätte von beiden Herren, Herzog und Bischof, betrieben wurde und jeder einen Anteil an der Prägung hatte. 246 ist dabei der herzogliche Anteil.

248 ist der bischöfliche Anteil.

Wie 247 zu deuten ist, weiß ich nicht. Das hängt auch davon ab, wie man ihn datiert.

Das ist nun das nächste Problem. Diese Pfennige könnten auch über einen längeren Zeitraum gleich geblieben sein, obwohl die Herzöge wechselten. Wirft man einen Blick in das Runtingerbuch, sieht man, wie kompliziert die Verhältnisse damals waren. Bei der Datierung benötigt man genügend gut datierte Münzfunde. Ob es die für diese Zeit gibt, weiß ich nicht. Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt. Hab mit Augsburg schon genug zu tun ;-).

LG Jürgen
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1418
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal

Re: Regensburger Pfennige Emmerig 246, 247, 248

Beitrag von bernima » Fr 19.02.21 19:14

Hallo QVINTVS

Danke für deine Info.

MfG. bernima

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Interessantes und Fragen zu Emmerig 102 - Heinrich der Löwe?
    von mjbn1977 » Sa 23.01.21 21:15 » in Deutsches Mittelalter
    4 Antworten
    327 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mjbn1977
    Mi 27.01.21 17:11
  • Pfennig von Regensburg von Ludwig I. (1183-1231) Emmerig 206
    von junioricus » Fr 30.07.21 09:40 » in Mittelalter
    5 Antworten
    118 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernima
    Fr 30.07.21 20:41
  • Pfennig von Regensburg von Ludwig I. (1183-1231) Emmerig 153
    von junioricus » Fr 30.07.21 09:46 » in Mittelalter
    15 Antworten
    204 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernima
    Sa 31.07.21 15:42
  • Schweinfurter Pfennige
    von Mistelbach » Sa 11.01.20 15:40 » in Deutsches Mittelalter
    1 Antworten
    270 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Sa 11.01.20 18:24
  • Bestimmung Denare/Pfennige
    von Michaelnight1981 » Mi 19.05.21 07:56 » in Mittelalter
    1 Antworten
    145 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Fr 21.05.21 15:07

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste